Vorhaut zurückziehen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lumen 27.02.06 - 13:31 Uhr

Hallo, Hab mal ne Frage,#kratz steht eigentlich schon oben.
Zieht man die Vorhaut beim Waschen/Wickeln?? eigenlich zurück? Oder lässt mann die Finger davon?

Im vorraus danke
#danke

Beitrag von 3blade3 27.02.06 - 13:39 Uhr

Hallo. Brauch bzw. soll man nicht tun, bei so kleinen Kindern. Keine Angst wegen Hygiene, reinigt sich alles so beim Kind. Wenn die so ca. 3 sind, kann man es man versuchen, aber bitte nur ganz vorsichtig. Bei unserem Sohn hat es immer der KA bei den U-Untersuchungen gemacht, dann mußten wir mal mit ihm zum Urologen, der hat sie dann im Alter von ca. 3,5 ganz zurückgeschoben und seitdem macht es unser Sohn auch mal alleine, was er auch laut Urologe ruhig soll. Solange dein Sohn im hohen Bogen normal pinkelt ist alles ok. LG

Beitrag von shiva1802 27.02.06 - 13:41 Uhr

Bitte bitte lass deine Finger von der Vorhaut.

Wenn die einer zurückzieht dann ist das der KA bei einer U Untersuchung.

Man kann selber soviel kaputtmachen.

Es kommt kein Dreck rein und sie reinigt sich selbst.

Beitrag von bea104 27.02.06 - 13:41 Uhr

Hallo Lumen,

bloss nicht!!!!!!!!!!

Auf gar keinen Fall zurück ziehen, du kannst deinem Sohn dadruch verletzungen zufügen weil die Vorhaut einreisen könnte.

lg

bea

Beitrag von anastasia01 27.02.06 - 13:41 Uhr

Hallo

Bitte erst machen wenn dein Kinderarzt das Ok gibt, vorher nicht.

LG Sandra

Beitrag von bernadette2 27.02.06 - 14:03 Uhr

Hallo!

Wir haben von 2 Kinderäzten die Auskunft bekommen,dass man die Vorhaut beim waschen von Anfang an zurückschieben soll!Natürlich vorsichtig!Es kann zu Verklebungen kommen und später ist es dann sehr schmerzvoll für das Kind.Von selbst würde sich nichts reinigen!Wir haben das bei unseren 2 Jungen gemacht und hatten nie Probleme oder Verletzungen!Vielleicht fragst Du mal Deinen Kinderarzt,mal sehen,was er sagt!?!Scheint ja hier die Mehrheit der Auffassung zu sein,dass man es nicht braucht!Wie gesagt,uns wurde es sogar von 2 Ärzten erzählt...(und das schon bei der ersten U beim Kinderarzt)!Was jetzt stimmt weiß ich auch nun nicht mehr#kratz.Ich mache es auf jeden Fall weiterhin,da es bei meinem Mann als Kind diesbezüglich Komplikationen gab,an die er sich noch bis heute erinnern kann!!!
LG
Bernadette mit 3 Kids

Beitrag von fiori 27.02.06 - 14:40 Uhr

Also bei manchen KÄ kann ich nur den Kopf schütteln.

Das darf man einfach nicht tun.
Sogar meine Kä macht das nicht!
Sie sagt das man dies erst im Vorschulalter also ab 6-7 Jahren versuchen kann.
Man macht einfach zuviel kaputt wenn man sie zu sehr zurückzieht.
Das wird wohl bei deinem Mann gewesen sein.

Die Vorhaut ist ja dazu da das kein Schmutz in den Penis kommt zieht man sie immer zurückt bevor sie es selbst tut können dann dadurch schmerzahfte Entzündungen entstehen.

Auch für dich nochmal der Link.

http://www.eltern.de/gesund_schoen/gesundes_kind/vorhautprobleme.html?p=2

fiori#blume

Beitrag von bernadette2 27.02.06 - 19:36 Uhr

Hallo fiori!
Lieben Dank für Deine Antwort.Ich fand den Link sehr interessant und werde meinen Arzt nochmal damit konfrontieren#kratz!Meiner Schwerster (sie hat einen inzwischen 4-jährigen Sohn)wurde übrigens ebenfalls geraten,die Vorhaut beim Waschen zurückzuziehen(somit sind es schon 3 Ärzte aus unserer Gegend,die diese Meinung vertreten#gruebel).Mein Mann wurde die Vorhaut im Alter von 5 oder 6 vom Arzt zurückgezogen und es war wohl furchtbar,weil seine Mutter eben nicht gereinigt hat(nicht weil sie es getan hat)!!!Er hat daran noch schlimme Erinnerungen.Mein Großer 3 Jahre macht das inzwischen selbst und bei meinem Jüngsten werd ich es auch weiterhin machen(wir haben noch nie Verletzungen gehabt),aber wie ich schon am Anfang geschrieben habe,werd ich auch nochmal mit dem Kinderarzt darüber sprechen.Kann es sein,dass eher junge Ärzte dagegen und die anderen dafür sind?Ich weiß es nicht#augen#augen#augen!
LG
Bernadette mit 3 Kids

Beitrag von fiori 27.02.06 - 20:11 Uhr

Hallo,

das nur junge Ärzte dagegen sind denke ich nicht.Meine KÄ geht auch schon auf die 50 zu.

Hier habe ich nochmal einen Bericht gefunden wo der Kinderurologe die Vorhaut zurückgezogen hat und dies ziemlich schief ging.
Stand vor kurzen hier im Forum.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&id=345087

Daran sieht man das man die Vorhaut nicht zurückziehen soll auch nicht vorsichtig also beim Baby jetzt.


fiori#blume

Beitrag von bernadette2 27.02.06 - 20:32 Uhr

Hi fiori!
Hab mal gegoogelt und tatsächlich steht fast überall,dass man es nicht tun soll!!!Warum wissen das 3 Ärzte nicht#kratz.Da man bei meinem Jünsten die vorhaut total ohne Probleme zurückziehen kann und mein Großer das selbst macht,denke ich nicht dass ich den beiden nun geschadet habe(War immer ganz vorsichtig und nur soweit wie es ging!#schwitz).Trotzdem denke ich nun auch,dass man es wohl besser sein lassen sollte (vorallem bei Babys).Es geht nicht in meinen Kopf rein,wieso mir das damals schon bei der ersten U gesagt wurde und wieso dies auch noch 3 verschiedene Ärzte getan haben#gruebel!:-[#kratz
Also liebe Mamies!Bitte erstmal nicht säubern!!!!;-)

Bernadette mit 3 Kids

Beitrag von fiori 27.02.06 - 14:32 Uhr

Hallo,

lass bitte die Finger davon.
Niemals zurückziehen.

Hier ein hilfreicher Link dazu!

http://www.eltern.de/gesund_schoen/gesundes_kind/vorhautprobleme.html?p=2

LG,fiori#blume