Essbesteck "gebogener Löffel"

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jessi82. 27.02.06 - 13:31 Uhr

Hallo Mami´s!
Ich hab mal eine Frage, vielleicht kann mir jemand einen Rat geben.
Meine Maus ist nun ein Jahr und wir versuchen jetzt das "selber essen" zu lernen. Manchmal klappt es auch, das der löffel in den Mund landet, aber meist fliegt alles vorbei, daher suche ich einen Löffel, der, wenn man ihn in der Hand hält einen normalen griff hat und vorn der löffel eine leichte links biegung hat (bzw bei linkshändlern=rechts). ist ein bischen blöd zu erklären, aber vielleicht weiß jemand was ich damit meine, so ist es leichter in den mund zu gelangen... für die kleien.
ich hab sowas auch schon irgendwo mal gesehen aber es ist schon lang her und ich weiß auch nicht mehr wo....#gruebel
danke im voraus.
LG Jessi

Beitrag von lumen 27.02.06 - 14:08 Uhr

Hallo,
weiss was Du meinst, habe das auch mal meiner Freundin geschenkt, eigentlich supersache!!
Mein kleiner hats aber nicht weil ich eigentlich will das er es gleich richtig lernt, ist jetzt 20 Monate und klappt meist auch schon ganz gut.
Hab das Besteck bei WMF gekauft, schon 5Jahre her, war glaub garnet sooo teuer!

Viel Spass mit
Grüssle

Beitrag von blitzi007 27.02.06 - 16:11 Uhr

Hallo,

das Besteck habe ich auch schon bei Baby-Walz gesehen.

Ich persönlich halte nichts davon, ich habe auch mit normalen Besteck gelernt zu essen, auch wenn es vielleicht länger gedauert hat. Das ich deshalb kurz den Boden putzen muss, wo Phil gegessen hat, macht mir nichts aus.
Aber jeder soll selbst entscheiden, ich will dir auf keinen Fall vorgreifen oder dir meine Meinung aufzwingen.

lg Tina + Phil (17 Monate, der immer noch nicht richtig ist) und Baby-Girl inside (ET 21.5.)

Beitrag von santoli 27.02.06 - 18:34 Uhr

ich kann auch nur davon abraten so nen gebogenen Löffel zu kaufen

sicher ist es am Anfang leichter für das Kind, aber mit einem normalen Löffel lernt es das auch... und wenn halt dann mehr daneben geht, man muss ja sowieso nachher putzen weil das Kind wird selbst mit diesem gebogenen Löffel nicht so essen dass es nicht patzt!
außerdem ist es für das Kind dann auch nicht leicht vom gebogenen Löffel umzusteigen auf den normalen, weil man den ja ganz anders halten muss
warum also es dem Kind unnötig schwer machen indem es erst auf die eine Art etwas lernt und später sozusagen gesagt bekommt "so ist es aber falsch und jetzt lernen wir es richtig"

LG Sandra