Ohne Mampf kein Kampf: mein Kleiner hat heute gefuttert...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von wuermchen0712 27.02.06 - 14:00 Uhr

mahlzeit! :-D

mein kleiner mann (7,5kg mit knapp 7monaten) hat heute mittag richtig viel gegessen #mampf und danach einen ganz runden bauch gehabt: #liebdrueck

-ein glas hipp gemüse allerlei (natürlich nur aus einem müller milchreis becher) #koch
(zwischendurch paar löffelchen kartoffelstampf von mama) #mampf
-einen erdbeer fruchtzwerg #mampf
-etwas von eine becher hipp fruchtpause #mampf

->dann war er erst satt. #schwitz


sonst hat er immer knapp das glas hipp aufgegessen und ab und zu etwas frucht als nachtisch. ;-)



heute nachmittag beginne ich mit brei statt milch, um die nächste milchmahlzeit #flasche demnächst mal zu ersetzen.



lg kathrin & 4-8-05 hungriger felix :-D

Beitrag von zwillinge2005 27.02.06 - 15:06 Uhr

Hallo Kathrin,

gibst Du Ihm wirklich Fruchtzwerge oder ist das auch so eine Scheinverpackung wie der Müller Milchreis-Becher? Die Idee fand ich witzig.

Aber Fruchtzwerge sind doch nun wirklich nichts für Säuglinge. Muss jeder ja selbst wissen, aber hier scheinen wirklich alle Extreme im Forum vertreten zu sein.

1.) HA-Milch und Glutenfrei bis ins zweite LJ

2.) Alles Ungesunde möglichst ab Geburt

Fruchtzwerge enthalten Unmengen an Zucker und anderen Zusatzstoffen.

LG, Andrea

Beitrag von ximaer 28.02.06 - 07:39 Uhr

Sorry, aber wenn ich sowas lese, fällt es mir schwer, still zu bleiben.
Eine vernünftige Ernährungserziehung ist für ein Kind in dem Alter ungemein wichtig und wird es für sein ganzes Leben prägen. Wenn es so früh schon mit allen möglichen Aromen und extrem süßem Zeug regelrecht bombadiert wird - hat das leider Folgen.

Mit einer altersgemäßen Ernährung mit natürlichen Produkten würdest Du Deinem Kind einen großen Gefallen tun. Zu sogenannten Kinderlebensmitteln ist ein interessanter Artikel im Ökotest Jahresheft Kleinkinder 2006.
Und dieses Buch sollte Dich auch interessieren: http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3426777770/qid=1141108728/sr=8-1/ref=sr_8_xs_ap_i1_xgl/302-1174512-9133610

Grüße
Suse