DAVID... ließ sich lange bitten und dann gings doch schnell

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von schokikeks 27.02.06 - 15:42 Uhr

Hallo,

jetzt darf ich euch endlich erzählen, wie die Entbindung von David war! 12 Tage überm ET und mit 2990 Gramm und 50 cm kam er am 22.2. auf die Welt! #freu

Der Tag fing irgendwie normal an, außer dass ich dauernd Wehen in 10 Minuten Abständen hatte, die sich nur als leichtes Ziehen im Rücken und Bauch bemerkbar machten. Um die Mittagszeit sagte ich aber dann doch meinem Schatz Bescheid, denn ich wollte auf Nummer sicher gehen, dass er auch pünktlich heim kommt. ;-)

Um 19 Uhr wurden die Wehen schmerzhaft und ich verlor immer ein wenig Blut, was mich verunsicherte. Hab langsam meine Sachen gepackt und bin nochmal duschen und hab mir auch noch einen Einlauf gemacht! #schwitz

Bis 1 Uhr nachts hab ich die Wehen, die mittlerweile alle 7-8 Minuten kamen gut veratmen können, doch dann fuhren wir endgültig los. Ich hab vor Aufregung gezittert und mich aber irre gefreut! #freu

Auf dem CTG hatte ich schöne Wehen, allerdings sagten sie, dass es noch etwas dauern könne. Ich durfte aber wegen dem Blut nicht mehr heim. #schmoll

Um 2 Uhr morgens hat eine liebe Ärztin dann einen US gemacht und mir noch extra in 4D Davids Gesichtchen gezeigt. #schwitz Da hätt ich fast geweint, weil ich so ungeduldig war!

Bis zum nächsten CTG um 4 Uhr morgens durften wir im Kreiszimmer (wie ein Wohnzimmer) etwas schlafen. Mein Freund nahm die Gelegenheit wahr, ich musste aber schon umhergehen, weil ich die Wehen im Liegen oder Sitzen gar nicht mehr verkraften konnte! Ich bekam immer mehr Angst, was da auf mich zukommen würde!

Beim nächsten CTG nicht mehr so schöne Wehen, deshalb bin ich bis 7 Uhr morgens auf die Station (Einzelzimmer - gottseidank) gekommen und mein Schatz ging nach Hause - Schlaf nachholen! :-p Ich wollte das so - wollte nicht, dass er mich stundenlang so sah.

Ich lief immer hin und her und aufs Klo und krümmte mich vor Schmerzen. Die Wehen kamen alle 5 Minuten, blieben aber dazwischen auch als Schmerz im Rücken bestehen, was alles sehr anstregend machte. Ich musste weinen, weil ich so Angst hatte!

Um 7 Uhr bin ich dann in den Kreissaal und durfte ab da nicht mehr vom CTG. Ich sagte meinem Schatz, es ginge sicher bis zum Nachmittag - wir würden uns dann bei ihm melden! :-p

Irgendwie platzte dann aber bei einer Wehe die Fruchtblase und da ich noch sehr, sehr viel davon hatte, war alles plitschnass - mir war das sehr peinlich! Jetzt musste die Hebamme mir immer die Vorlagen wechseln und ich musste dieses schicke Netzhöschen tragen! Gottseidank bekam ich ein riesen Nachthemd, das alles etwas verdeckte und ich fühlte mich nicht so entblößt.

Ich konnte die Wehen auf dem Bett nicht mehr verkraften und probierte es auf dem Gymnastikball. Bei der nächsten Wehe war der ganze Ball und der Boden nass, weil ich immer noch sehr viel Wasser verlor. Die Hebamme musste ständig nachputzen! Ich wurde langsam hilflos! #heul

Bis 9 Uhr quälte ich mich herum, bis ich die Hebamme verzweifelt fragte, warum ich keine Wehenpausen mehr habe... ich war auch nicht mehr in der Lage, die Wehen zu veratmen - wie zum Teufel soll man in den Bauch atmen, wenn man nur noch zittert und den Schmerz im ganzen Körper spürt? Ich begann fast zu verzweifeln und das war für die Hebamme Grund genug, meinen Schatz jetzt herzubeordern. Er war eh schon unterwegs und 5 Minuten später da!

Ab da gings flott dahin. Ca. eine 3/4 Stunde hatte ich dermaßen starke Wehen, dass ich nicht mehr atmen konnte. Ich schrie wie am Spieß, krümmte mich auf dem Bett und warf mich hin und her. Ich brüllte den ganzen Kreissaal zusammen und suchte immer die Hand von meinem Freund, der ganz hilflos war! Er ließ es sich aber nicht anmerken. Es war ein Gefühl, als würde ich innerlich zerreißen, als würde mein Rücken zerbrechen und der Druck nach unten war enorm, ich wollte nur noch pressen, durfte aber nicht - deshalb war die Sache noch schmerzhafter! Die Wehen kamen so schnell hintereinander, ich hatte praktisch keine Pause.

Irgendwann, als ich anfieng zu jammern, dass ich nun doch eine PDA wollte (ich war anfangs vollkommen dagegen) lachte die Hebamme und holte eine 2. Hebamme und eine Ärztin dazu. Die eigentliche Geburt begann!

Ich durfte pressen, hatte aber fast keine Kraft mehr (kein Wunder, ich hatte seit mehr als 30 Stunden keinen Schlaf mehr und auch nichts gegessen) Ich weiß nicht, wieviele Presswehen ich hatte, ich weiß nur, dass ich es falsch anstellte, deshalb hatte ich ein paar unschöne Probleme nach der Geburt (aber dazu später) Die Hebi feuerte mich an... Weiter, weiter, weiter, mehr, mehr, mehr,... Ich hatte das Gefühl zu zerplatzen und bei jeder Presswehe musste ich pinkeln. #hicks(ich hatte aber keine Zeit, mich zu schämen) Mein Freund sagte mich, ich hätte auch bei jeder Wehe die Hebamme angespuckt! (oje)#hicks

Als der Kopf zu sehen war, durfte ich hinfassen, aber ich wusste, dass jetzt noch viel Arbeit auf mich zukam. Ich stöhnte immer wieder, dass ich nicht mehr konnte! Nach unzähligem Pressen kam mit einer Wehe, die mich fast umbrachte der Kopf auf die Welt. Ich brüllte wie am Spieß, weil ich fühle, wie ich einriss. #schockIch weinte ohne Ende. Bei der nächsten Wehe holperte und polterte es und ich hatte das Gefühl, als würden unzählige Steine aus mir rauspurzeln, das waren dann die Schultern, die Ärmchen und dei Beine - es war geschafft.

Ich zitterte, jammerte und schaute meinen Freund an, der mir zuzwinkerte, dass David da sei. Ich konnte nicht hinsehen! Ich war zu geschockt. Ich konnte nicht heulen, ich war zu fertig!

Mein Freund schnitt die Nabelschnur durch, was ich nicht mitbekam!

Dann bekam ich David zu mir und ich küsste ihn ab. Er war ganz sauber und duftete so süß! #freu

Plötzlich jammerte ich: Mann, ich krieg noch eins. #schockIch hatte schon wieder eine starke Wehe und wusste nicht, dass die Geburt der Plazenta weh tat. Die Hebis lachten und feuerten mich an, nochmal zu pressen. Als das Glibberzeug raus war - die Geburt der Plazenta tat nicht weh, war aber ein ekliges Gefühl) :-%wollte ich erst nicht hinsehen, aber dann tat ich es doch, weil ich nichts verpassen wollte! Ich ließ es mir erklären! Wärend ich blutete wie wild!

Danach kam der nächste Schocker, der Arzt spazierte herein und ich ahnte Schlimmes. #schockDas Bett wurde zum Gynstuhl umgebaut und ich fing wieder an zu jammern. Ich hatte so Angst, vorallem wusste ich, dass ich jetzt genäht wurde. #schwitz

Das Nähen tat nicht weh, aber das Betäuben sehr! Ich hatte ein paar Schamlippenrisse und auch Scheidenrisse. 6 Mal stach der Arzt rein und ich fand das nicht prickelnd.

Kreislaufmäßig war ich aber gut drauf und ließ mich dann erst mal duschen und bekam das Bett frisch bezogen. Dann schaute ich zu, wie mein Schatz David badete und anzog! Dann wurden Familienphotos gemacht, die wir kurze Zeit später in einer Glückwunschkarte überreicht bekamen! Erst nach 2 Stunden zogen wir auf die Station (immer noch das Einzelzimmer - ich war so dankbar!)

Und von da an kam der ganz normale KH - Alltag! Wobei ich es sehr genoss! Ich missachtete meine Müdigkeit und dann doch meine Kreislaufsorgen (ich wurde auch ohnmächtig, als ich nochmal duschen ging - habs aber niemandem verraten), weil ich von Anfang an für David sorgen wollte. Ich gab ihn nie ab, hab in der KH-Zeit vieleicht 10 Stunden geschlafen, aber ich machte alles mit: Wickeln, Baden, Stillen, Rückbildungsinfo, Zahnprophylaxe, alle Untersuchungen von David usw. usf!

Tja, und jetzt sitz ich hier, hab mein süßes Baby im Körbchen, unsere Beziehung ist super! David ist sehr, sehr brav, das Stillen klappt wunderbar und ich fange an, mich zu erholen!

Ich darf nicht zu sehr an die Details der Geburt denken, weil ich zu entsetzt bin, wie es wirklich war. Anfangs denkt man sich - das schaff ich - man schafft es dann auch - aber ich hätte mir nie gedacht, dass es so schmerzhaft für mich war!

Für das 2. Kind werde ich mir die Option einer PDA offen lassen! :-p

In der VK ist noch ein Bild von meinem süßen Fratz! #liebe

Ganz liebe Grüße und über Feedback würde ich mich sehr freuen!

Ach ja, noch die Nebenwirkungen vom falschen Pressen (ich presste alles in den Kopf rein und war sehr angespannt): Ich hatte nach der Geburt alle Äderchen im Kopf geplatzt, ich sah aus, wie ein Streußelkuchen! Wie ein blauer Streußelkuchen! Und ich hatte den schlimmsten Muskelkater vom Hals (vom Brüllen:-p)bis zu den Beinen. Aber ich erholte mich trotdem gut und mein Gesicht ist jetzt wieder normal - es dauerte nur 3 Tage!

Eure Sarah mit Klein David#liebe#liebe#liebe


Beitrag von sunbird5768 27.02.06 - 15:58 Uhr

Liebe Sarah,

zunächst nochmals alles #liebe und #klee für dich und deinen kleinen #sonne...

Und "Hut ab"!! Ohne PDA - das ist wohl echt eine Mega-Leistung... Das mit den Wehen ohne Pause kann ich dir verdammt gut nachemfpinden. Hatte selbst ähnliche Erfahrungen am Tropf#schock#heul#schock

Jedenfalls freut es mich riesig für euch drei. Geniesst die Zeit daheim und lasst euch ganz lieb#liebdrueck...

LG
sunbird mit #babyjana(34ssw)

Beitrag von blumenkind22 27.02.06 - 16:00 Uhr

Hallo,

#liebe lichen Glueckwunsch!! #:-)

Da hatten wir den gleichen ET, und jetzt sind unsere Kleinen fast einen Monat auseinander (Vivienne kam 13 Tage vor ET).

Ich wuensche Euch dreien alles Gute und eine schoene Babyzeit (geniesse die schlaflosen Naechte- die Zeit geht so schnell vorbei #;-))

liebe Gruesse, Katja (#gaehn) & Savannah (*23.01.2004) & Vivienne (*28.01.2006)

Beitrag von stephanie.harkort 27.02.06 - 16:08 Uhr

Liebe Sarah #liebe

Wirklich ganz arg #liebe-lichen Glückwunsch zu Eurem süüüüßen David und Dir auch Glückwunsch zu überstandenen Geburt #klee

Sag mal: War Dein ET irgendwie falsch ausgerechnet? Dein Kleiner hört sich ja nicht nach ewig lange übertragen an (Gewichts- und Größen mässig). Mmmh.....er wird wohl gewußt haben, warum er länger Deine Nähe und Deinen Schutz wollte.....

Hoffe wir lesen uns im Babyforum mal wieder ;-)

Liebe Grüße
Stephi & Johanna (....die gestern ihren ET hatte und sich bisher noch nicht auf den Weg gemacht hat...obwohl sie sich schon seit bestimmt 3 Wochen gut vorarbeitet ;-))

Beitrag von schokikeks 27.02.06 - 16:12 Uhr

Hi du,

ähm, der Termin stimmt wohl, aber alle sagten immer, dass das schon ok ist, weil ich selber ja nicht gerade ein Riese bin. Froh bin ich irgendwie, weil wenn er mehr Gewicht gehabt hätte, wärs vielleicht schwieriger geworden.

Er ist aber auch wirklich dünn! So zart und zerbrechlich, aber er trinkt brav und wird schon aufholen!

Er ist auch wunderbar gesund, deshalb mach ich mir keine Sorgen!

Ganz liebe Grüße, klar bin ich ab und zu noch da!

LG Sarah

Beitrag von 75engelchen 27.02.06 - 16:09 Uhr

He Schoki !!!

Ich gratuliere Dir nochmals Herzlich !!!

Toller Bericht. Aber hört sich sehr anstrengend an #schwitz
Trotzdem musste ich lachen.


Plötzlich jammerte ich: Mann, ich krieg noch eins....

Diesen Abschnitt fand ich witzig geschrieben und ich stells mir bildlich vor.:-D

Meine Plazenta wollte garnicht raus. Wehen hatte ich genug aber sie kam nicht ggg

dauerte ewig....

Alles liebe mit deinem süßen David !!!!!!!

LG Engelchen mit Ben#baby

Beitrag von schokikeks 27.02.06 - 16:17 Uhr

Hi du!

Ich dachte echt, mich trifft der Schlag, Baby da und nochmals Wehen! Aber als ich nach 2 Tagen doch noch eine Bettnachbarin bekam, erfuhr ich, dass man auch Nachwehen haben kann. Was ich als leichtes Ziehen beim Stillen im Bauch spürte, hatte sie voll arg. Sie stöhnte und jammerte und musste Tabletten nehmen. Die Ärmste!

Tja, mein Freund erzählte mirl, dass ich zwischen den argsten Wehen noch Witzchen gemacht hab - ich weiß das gar nicht mehr. Hab mich um 9, als er dazukam, auch nach unserem Hündchen erkundigt! Wollte wissen, wie`s ihm geht. (lach)

Die doofe Plazenta... bei mir haben sie an der Nabelschnur mitgezogen! Du Ärmste, so was doofes, da denkt man, man hats geschafft, und dan...

LG, bis baaaaald!

Beitrag von ariella1976 27.02.06 - 16:19 Uhr

Herzlichen Glückwunsch zu Eurem süßen Sohnemann. Hatte Dir im SS-Forum schonmal gepostet und gesagt, dass er bestimmt mit Tim am 22.2. Geburtstag hat ;-) Ich habe Deine "Geschichte" verfolgt und die letzten Tage oft nachgeschaut, ob Du wieder zurück bist. Schade, dass wir jetzt im Kleinkindforum sind-bist mir schon richtig ans Herz gewachsen ;-)
Wünsche Euch alles Gute und eine schöne Zeit
Ariella mit Tim (22.02.2005)

Beitrag von schokikeks 27.02.06 - 16:21 Uhr

Hallo,

da schau ich auch ab und zu mal rein!
Aber erstmal! Und spätestens nächstes Jahr schwirren wir auch dort herum!
#freu

Wobei, DAVID wird wohl für immer mein "Baby" bleiben!
#liebe#liebe#liebe

Danke, Sarah

Beitrag von ariella1976 27.02.06 - 16:35 Uhr

So ist es #freu Tim ist auch immer noch mein Baby. Gestern abend hab ich mir immer wieder gesagt: Ich hab kein Baby mehr #schmoll Aber im Moment macht er so schnell solche Fortschritte, das ist Wahnsinn. Jeder Abschnitt ist schön-aber ich will auf jeden Fall noch mal ein Baby-irgendwann #hicks
Ariella

Beitrag von deluxe26 27.02.06 - 16:44 Uhr

Mensch, schön das du das alles überstanden hast!!!
Ich musste echt heulen gerade beim Lesen, man wird so schrecklich sentimental wenn man sowas liest, da es einem selbst bevor steht. #heul
Aber ich bekomme Freitag einen KS aus mediz.Gründen und bin wenn ich das hier lese, sorry, auch ganz froh darüber #schwitz
Ist sicher kein Spaziergang,hast meinen tiefen Respekt ;-)
Ich erinnere mich noch als wäre es erst ein paar Tage her, wie du schriebst, er will einfach nicht kommen....und nun bist du schon zu Hause. Schöööön :-D
Ich wünsche euch eine wunderschöne Zeit und denke wir sehen uns demnächst im Babyforum #liebdrueck

LG nicola+#baby Sinan Cavid 39.SSW

Beitrag von schaduma 27.02.06 - 18:09 Uhr

Hey Schoki
einen herzlichen Glückwunsch auch von mir!!
auch wir haben es geschafft:Antonia ist da seit 09.02.06 per Kaiserschnitt!
lieben Gruß Scha

P.S. Ist das nicht alles ein Wunder?

Beitrag von schokikeks 27.02.06 - 21:51 Uhr

Hallo!

Auch dir herzlichen Glückwunsch!
Ja, es ist ein Wunder - ich heul ständig rum, wenn ich meinen Sohn ansehe!

Ich heul seit vorgestern bei jeder Gelegenheit... *lach*, wenn das mal nicht der Baby Blues ist! Dabei bin ich super-glücklich!

LG Sarah

Beitrag von juli_baby_2006 27.02.06 - 18:44 Uhr

Hallo Sarah,

erstmal #liebe lichen Glückwunsch zu Eurem süssen Fratz, er ist wirklich gelungen.

Schade das mit seiner Geburt die Dailysoap "Schokikeks" beendet sein wird #schmoll, aber vielleicht bekommt David ja schon bald ein Geschwisterchen und wer weiß was uns dann erwartet.;-)

Ich wünsche Euch alles Liebe und Gute

Manuela (19.SSW)

Beitrag von schokikeks 27.02.06 - 21:54 Uhr

Daaaanke!

Ja, er bekomm sicher eines!
Aaaaber sicher erst in 3-4 Jahren! Seid ihr dann noch alle da? *lach*

Und dann gibt es hoffentlich immer noch die PDA und noch vieeeel mehr!

LG Sarah

Beitrag von schrumpeldei2005 27.02.06 - 18:46 Uhr

Halli-Hallo,

meinen herzlichsten Glückwunsch und alles Liebe und Gute für Euch drei!

Schön, dass es Euch gut geht!!

Die besten Wünsche für Euch

Alles Liebe
schrumpel

Beitrag von angelina27 27.02.06 - 20:11 Uhr

Hallo Sarah!

Zuerst mal alles Gute, zu Eurem süßen David. Bin eigentlich eher eine Stille mitleserin, aber diesmal konnte ich nicht anders^!!!
Ich musste lächeln, als ich den Geburtsbericht gelesen habe, dachte, wieso kennt sie meine Geschichte? #schock
Habe selbst bei meinem ersten Sohn 2,5 Tage gebraucht! Es war echt furchtbar!
Nun ja, sie sind ja so süß, die kleinen das man da nicht lange böse ist! Hatte aber trotzdem 7 jahre Pause!
Dafür hat mir mein Faruenarzt versprochen, das es bei diesem Baby leichter geht! Weil mein Zwerg mich runiert hat#freu#augen
Ich wünsche Dir eine schöne Zeit zu dritt, sie vergeht leider viel zu schnell!
Alles liebe für Dich.
lg michi zwergi 7 und baby 23+6ssw#baby

Beitrag von cajaw 27.02.06 - 20:56 Uhr

Hallo Sarah,

na siehst Du, nun sitzen wir beide mit unseren 'Männern' da :-)

Alles Gute zu eurer wenn auch schmerzhaften, aber letztendlich erfolgreichen Geburt von David

Unser Levi ist auch ein kleiner Sonnenschein, wenn auch irgendwie nicht wirklich klein, er war 4100 gr schon schwer zur Geburt und wird von Tag zu Tag größer und schwerer!

Wahnsinn, oder, jetzt kommt kein ET+.... mehr ans Ende, wir sind fertig ;-)

wir hören uns bestimmt mal im Babyforum, obwohl ich echt kaum Zeit dafür habe, wollte aber wissen, wie es Dir ergangen ist und deshalb immer mal ins Forum geschaut

Claudia und Levi, der heute schon 12 Tage alt ist

Beitrag von vanilia 27.02.06 - 21:18 Uhr

Hallo Sarah!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

Der ist echt Zuckersüß.
Bin heute ET+1 und mal echt gespannt, wie ich mich bei der Geburt so anstellen werde...

Wünsch euch alles Liebe und eine tolle erste Zeit zu dritt!

Nadine+Zwerg

Beitrag von diefrauohnenamen 27.02.06 - 21:42 Uhr

Liebe Sarah!

Glückwunsch zu deinem süßen Sohn!!! #blume
Der guckt ja schon richtig cool #cool , als wäre er bei dieser Geburt #schock gar nicht dabei gewesen...

Mann, ich zieh echt den Hut vor dir, ich Schisser hab mir ja ne PDA geben lassen...

Naja, beim nächsten Kind probier ich´s ohne #schwitz

Ich hab dir die ganze Zeit die Daumen gedrückt (und Viele Andere hier sicher auch) - hat ja was genutzt ;-)

Liebe Grüße
Belinda

Beitrag von oldma 27.02.06 - 22:54 Uhr

.... na auf den bericht mussten wir ja bissel länger warten, hat sich aber gelohnt!!#freu sehr schöner bericht. mein sohn sah nach seiner geburt auch aus wie du, er wollte halt mit helfen....#kratz euch weiterhin alles gute !!! l.g.c.

Beitrag von halloweenchen 28.02.06 - 08:55 Uhr

guten morgen, sarah!

hast den bericht super geschrieben, auch wenn er mir stellenweise schon die gänsehaut über den rücken trieb #schock
was mich auch noch etwas getroffen hat - sooooo groß war david doch gar nicht, dass er dich so quälen mußte #augen ...
ich bin froh, dass alles gut ausgegangen ist und du mit deinem sonnenschein glücklich zu hause bist.

alles liebe
ingrid

Beitrag von schokikeks 28.02.06 - 08:59 Uhr

Stimmt, er ist ja eher ein kleiner Wutz!

Was ich getan hätte, wenn er schwerer gewesen wäre -keine Ahnung, ich hätte es auch geschafft!

Aaaaber, beim 2. Kind... eine PDA, ohne überlegen!

(ich habe erst seit gestern das Gefühl, dass ich irgendwann in ein paar Jahren noch ein Baby will - die ersten Tage hab ich mir geschworen, dass ich es bleiben lasse)

Vorallem auch, weil mich die Risse und Nähte sehr quälen und ich glaube, dass ich da nie mehr so aussehen werde, wie früher. Sieht schon schrecklich aus. Hab meinen Arzt gefragt, ob ich jemals wieder "Kinder machen kann", bei den Verletztungen, er meinte, das würde in 6 Wochen sein wie früher... hmmm, mal sehen!

Jedenfalls find ichs witzig, wie viele Frauen noch frage, warum man keine Tampons nehmen darf nach der Geburt... ha ha, wer käme auf die Idee, sich da was reinzuschieben??? *lach*

LG Sarah

Beitrag von halloweenchen 28.02.06 - 09:28 Uhr

ich bin froh, dass es dir schon wieder so gut geht, dass du witzig schreiben kannst.

die sache mit dem PDA ist halt auch so eine sache. meine freundin hatte einen und erzählte mir, dass sie seit damals (vor 7 jahren) oft sehr starke kopfschmerzen habe, was man ihr als nachwirkungen vom pda erklärte :-(

das mit den rissen und nähten glaub' ich dir auf's wort. und ich kann mir auch nicht vorstellen, wie nach so einer aktion wieder kinder "entstehen" sollten #gruebel

aber - kurzum - schön, dass du wieder online bist, es überstanden hast und jetzt den postiven seiten des mama seins entgegensehen kannst!

#liebdrueck
ingrid

Beitrag von jacki1203 28.02.06 - 13:13 Uhr

Erstmal nochmal alles alles Gute!!!
Viel Spaß, gute Gesundheit!!!!
#liebe#fest#liebe

Bei manchen Zeilen hab ich mich echt an meine esrte geburt zurück erinnert! Hast es richtig gut beschrieben wie es ist!
Tja aber so ist ne Geburt nunmal!!
Aber man ist doch auch soooo stolz sowas geschafft zu haben! Oder?

Liebe grüße
Jacqueline

  • 1
  • 2