Mit 1 Jahr Eier, Nüsse, Honig???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ariella1976 27.02.06 - 16:25 Uhr

Hallo,
hab nochmals ne Ernährungsfrage. Also Tim isst jetzt immer mehr-Lyoner, Leberwurst u. Brot, Kellogs mit Milch ... Jetzt meine Frage: Im ersten Jahr sollte man den Kleinen ja kein Ei, Nüsse, Honig usw. geben. Ab wann habt Ihr das mit in den Speiseplan aufgenommen? Ich glaube Tim würde sich über z. B. Rührei freuen. Und die Kellogs sind Nut-Crisps ausm Aldi. Lasse sie immer etwas in der Milch einweichen-da ist er ganz wild drauf...
Würde mich über Eure Meinung freuen
Ariella

Beitrag von cajamarca 27.02.06 - 16:42 Uhr

Hallo Ariella

Ist Tim allergiegefährdet? Falls ja, dann würde ich mit den Nüssen bis zum dritten Lebensjahr warten, sonst kannst du ihm ruhig alles geben (wobei ich persönlich eine absolute Kellogs'-Hasserin bin, aber das ist eine andere Frage).

LG Anke

Beitrag von santoli 27.02.06 - 18:29 Uhr

also im Prinzip ja alles kein Problem, aber:

Eier sollten Erwachsene höchstens 2-3 pro Woche essen, weiß zwar nicht wieviele ein Kind essen sollte/dürfte, aber bitte achte darauf dass es auch nicht mehr als 2-3 werden

Nüsse sollte man weiterhin vermeiden sollte auch nur die geringste Allergiegefährdung bestehen
außerdem auch hier nicht in größerer Menge weil das in Walnüssen enthaltene Öl nicht besonders gesund ist wenn man mehr davon einnimmt

Honig haben meine Kinder (bzw ist es bei meinem Kleinen noch nicht so weit) erst mit anderthalb Jahren bekommen, in Honig könnten unter Umständen Bakterien enthalten sein die schädlich sind und bei Babies sogar bis zum Tod führen können

außerdem würde ich auch noch weiters auf Meeresfisch verzichten, da auch hier viele Schadstoffe enthalten sind

LG Sandra

Beitrag von visilo 27.02.06 - 18:52 Uhr

Probier doch einfach aus ob es dein Sohnemann verträgt, Lukas bekommt alles was wir auch essen und bis jetzt hatten wir keine Probleme. Honig mache ich ihm manchmal in den Tee oder zum Frühstück gibt es ein Honigbrot, Eier gibt es manchmal Mittags da er gerne Spinat, Kartoffeln und Ei mag, Nüsse gibt es höchstens mal im Kuchen aber ich hab mir da ehrlich gesagt nie Gedanken gemachtich habe einfach alles ausprobiert und wenn er was nicht wollte oder vertragen hat haben wir es einfach wieder weggelassen.

LG
visilo+Lukas ( 16.11.04)