Inlines fahren mit Baby-Jogger?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kati1806 27.02.06 - 16:58 Uhr

Hallo!

Ich möchte nach der Geburt möglichst bald etwas Sport
machen. Das einzigste, was mir richtig Spaß macht und nicht viel Geld kostet ist Inlines fahren.
Haben hier bei uns in der Gegend herrliche, gerade und super geteerte Wege, da ist nichts abschüssig oder so.
Wollte mir nun so einen Baby-Jogger-Kinderwagen zulegen, um mein Krümelchen ann einfach mitzunehmen und dachte, dass mit der Handbremse wäre auch für solche Atkivitäten gedacht...
Schaue mich nun schon seit 1 Woche nach solch einem Wagen um und überall steht die Bemerkung dabei, dass die Wägen nicht zum Sport geeignet sind.
Was soll denn dann das Ganze?
Der Name "Jogger" für die Teile?
Und die drei Räder?
Hat jemand von Euch Erfahrung damit gemacht?
Es vielleicht schon mal ausprobiert und Erfahrungsberichte gehört?

Vielen Dank für Eure Antworten!


Liebe Grüße,

Kati, 33.SSW

Beitrag von schnuffelschnute 27.02.06 - 17:04 Uhr

Hallo,

die einzigen Jogger, die auch wirklich für den Sport geeignet sind, sind die mit den großen 16 oder 20 Zoll Rädern mit Handbremse.
Aber auch diese erst, wenn das Kind sitzen kann, einen Säugling soll man wegen der Stoßbelastung und des Rüttelns nicht mit zum Sport nehmen.
Eine Handbremse ist ein absolutes MUSS!

Gruß,

Ariane (Freundin eines Marathonläufers) + Natascha (8) + Maya 29.SSW