Blasenprobleme

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pavoho 27.02.06 - 17:03 Uhr

Ich muß mal fragen, ob das noch jemand hat, oder ob jemand damit Erfahrung hat.

Ich bin jetzt in der 30 SSw + irgendwas und habe wahnsinnige Blasenprobleme...
Aber anders als die ganzen Beschreibungen hier.

Ich habe zwar auch alle 30 minuten das Gefühl ob mir die Blase platzt und ich ganz ganz dringend aufs Klo muß, aber ich "kann" dann nicht. Ich habe selber das Gefühl als ob etwas verstopft ist (hört sich doof an kann ich aber nicht anders beschreiben) oder ob etwas eingeklemmt ist, daß ich nicht richtig pinkeln kann. Heute dachte ich mir, ich greife mal zur Testmaßnahme und habe dann gleich am frühen Morgen 2,5 Liter lauwarmen Tee getrunken, weil ich dachte der durchspült vielleicht alles aber selbst da ... bis jetzt nix...
außer so eine Tröpfelei... WO BLEIBT DAS ALLES ?? Kann mir jemand helfen?

Liebe Grüße
eine leicht verzweifelte und anscheinend extrem wassereinlagernde Pavi

Beitrag von bine080 27.02.06 - 20:11 Uhr

Hallo!
Lass' Dich erstmal ganz fest #liebdrueck

Ich war wegen dem selben Problem am Freitag bei meiner Fa! Nachts hatte ich furchtbare Schmerzen in der Blase und es kamen immer nur ein paar Tropfen heraus:-(
Und tagsüber habe ich nicht mal die Hälfte von dem wiederausgeschieden,was ich alles getrunken hatte!!!!!

Und weisst Du,was es bei mir ist?????
(Ich dachte schon an Nierenentzündung,fette Blasenprobleme,etc.......#schwitz)

Mein Kleine macht es sich auf meiner Blase zu bequem und schnürt sie damit fast ganz ab! das heißt,ich habe deshalb solche starken Schmerzen. Und mein Körper braucht wohl besonders viel Flüssigkeit,deshalb kommt nur so wenig heraus;-)
Mann,bin ich erleichtert,puh........
Aber schön ist es wirklich nicht!!!!!!!!:-(

Wassereinlagerungen habe ich zum Glück noch nicht so viele! Außer an den Beinen(habe seitdem eine Strumpfhose verschrieben bekommen,weil ich Wadenschmerzen hatte,hilft super#pro).

Würde Dir aber trotzdem zur Sicherheit nochmal raten,zu Deiner FA zu gehen,die kann Dir am besten sagen,was das bei Dir ist:-)


Alles Liebe und Gute Besserung#liebe

Bine+Florian inside 33.ssw#huepf

Beitrag von pavoho 27.02.06 - 21:20 Uhr

HIHI, gleiche Gedanken hatte ich auch schon: Nierenstein, Urinstau....hach man findet ja auch unter google wunderbare Krankheiten...


aber Danke, hast mich ein wenig beruhigt... !
Ich werde dann mal meinen FA fragen..

DANKE