finanzierung Hebamme

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von keisha06 27.02.06 - 19:26 Uhr

Wer finanziert eigentlich die Hebamme?
Übernimmt das die krankenkasse?

LG Keisha+#baby(7+5)

Beitrag von katjas2005 27.02.06 - 19:30 Uhr

Hallo Keisha,

ja die Hebamme übernimmt die Krankenkasse, es wird direkt über das Versichertenkärtchen abgerechnet und man braucht keinen Überweisungsschein.

Allerdings wird nicht alles übernommen, den GVK, die Betreuung während der SS und die Nachbetreuung werden übernommen. Wenn du allerdings Sonderkurse wie z.B. Babymassage oder Akkupunktur machen willst dann musst du das selbst bezahlen.

Ich wünsche dir noch eine schöne #schwanger und ein gesundes #baby.

Katja + #baby-girl SSW 17 + 1

Beitrag von hebigabi 28.02.06 - 07:59 Uhr

Du hast ja jetzt schon gehört, dass wir eine recht günstige "Einrichtung" sind :-p.

Wenn du Interesse an einer Hebamme hast, solltest du dich JETZT kümmern, weil dein Termin in die Ferienzeit fällt und da sind Hebammen echt Mangelware.

Außerdem brennt im Juli-Anfang August eh die Hütte, da haben tierisch viele Frauen Termin und ich habe jetzt schon fast 2 Kurse für diese Zeit voll.

Liebe Grüße von

Gabi

Beitrag von katjas2005 28.02.06 - 19:10 Uhr

Danke,

ich habe mir schon eine gesucht, war echt nicht einfach, die meisten haben Urlaub und die Hebamme die ich gefunden habe hat leider auch Urlaub aber erst ca. 4 Wochen nach meinem Entbindungstermin, denkst du das ist trotzdem sinnvoll?

Am Dienstag habe ich meinen ersten Termin bei ihr.

Gruß

Katja + #baby-girl SSW 17 + 2

Beitrag von hebigabi 28.02.06 - 19:39 Uhr

Doch, denke das ist schon absolut okay.

Vielleicht hat sie ja noch die Adresse einer Kollegin, die du dann noch bei Fragen anrufen könntest, wenn sie weg ist - aber meist hat sich bis dahin schon sehr viel eingespielt.

LG

Gabi

Beitrag von sumsumbiene 27.02.06 - 19:34 Uhr

Halli Hallo

GVK und Nachsorge übernimmt die Krankenkasse wenn du sie bei der Geburt dabei haben möchtest, Babymassage und so mußt du meistens selber zahlen


LG Sabine Julia fast 3 #baby ab morgen 18SSW#freu

Beitrag von kathleen79 27.02.06 - 19:31 Uhr

Richtig, Du hast Anspruch auf eine Hebamme während der Schwangerschaft und auch für die Nachsorge. Wenn Du stillst dann sogar noch länger (ich glaube bis zu einem Jahr nach der Geburt). Die Krankenkasse zahlt das, die Hebi rechnet direkt mit der KK ab.
Nimm das ruhig in Anspruch, ich finde das sehr gut. Ich hatte bei meiner 1. SS meinen Hebamme ab der 16. SSW und nun bei der 2. Schwangerschaft die selbe Hebi seit der 20. SSW.
Ich bin froh das ich sie habe.

Liebe Grüße & alles Gute
Kathleen 29.SSW