Hilfe was soll ich machen!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von aneta1808 27.02.06 - 20:22 Uhr

Hallo Muttis!!!

Mein Lukas schläft nur auf der rechten Kopfseite, sie ist auch schon ziemlich platt#schmoll. Wir haben schon alles versucht, wenn er schläft ganz sanft auf die linke gedreht aber paar min. später lag er schon auf der rechten Seite. Sogar bei uns im Bett habe ich ihn schlafen lassen und bin ich ca. all 30min wach geworden und habe ihn gedreht und nix schläft weiter auf seiner Lieblingsseite.

Was soll ich noch bloß machen? :-(

Ich habe so ein Gefühl das er durch seine Lieblingsseite sich nicht drehen will, er liegt immer noch nur auf dem rücken obwohl Lukas 3mon. alt ist und in diesen alter fangen Babys sich doch zu drehen an. selbst wenn er auf dem Bauch liegt dreht er sich auch nicht zurück auf dem rücken.

Bitte hilft mir!!!

#liebe-lichen #danke#danke für eure antworten

Was meint Ihr dazu.

Beitrag von baby09 27.02.06 - 20:28 Uhr

Hallo!

Also erst einmal: Lukas MUSS sich noch nicht drehen können. Joana ist knapp 6 Monate alt und dreht sich auch erst seit 2 Wochen. Das ist völlig normal. Mach Dir da mal keine Gedanken.
Bzgl. der Lieblingsseite würde ich allerdings mal einen Osteopathen oder Orthopäden aufsuchen. Es könnte sich um KISS oder sonstige Verspannungen handeln.
Schau mal hier: http://kiss-kid.de. Da bekommst Du auch entsprechende Adressen.

Viel Erfolg und alles Gute

Yvonne mit Joana *08.09.2005

Beitrag von biene_maus 27.02.06 - 20:33 Uhr

Hallo!!!

Kann mich da meiner Vorschreiberin nur anschließen- such am besten einen Osteopathen auf und laß dein Mäusel mal durchchecken!

Eventuell sind es wirklich nur kleine Spannungsstörungen oder Blockierungen im Schädel-/Wirbelsäulenbereich, die schnell gelöst werden können und dein Schatz kann dann endlich auch auch sein Köpfchen ungestört auf die andere Seite drehen.

Alles Liebe für euch!
BieneMaus:-)

Beitrag von smallfoot 27.02.06 - 23:43 Uhr

Hallo,

geht mit ihm zum Osteopathen. Das hat Finja sehr gut geholfen. Sie hat von Anfang an den Kopf nur nach links gedreht und im Kinderwagen wie blöd gebrüllt - aber nur wenn er fuhr. #augen

Als sie 2 Wochen alt war bin ich dann mit ihr zum Osteopathen - nachdem ich den Tipp hier im Urbia-Forum gekriegt habe. Das unglaubliche war, dass schon nach der ersten Behandlung die Einseitigkeit deutlich besser wurde. Ich konnte danach auch mit ihr im Kiwa spazieren gehen - und sie hat sogar geschlafen. Auch mal mit dem Kopf auf der rechten Seite. #freu#huepf

Insgesamt waren wir glaube ich 6 mal da - es hat sich gelohnt, auch wenn nach der ersten Behandlung die Veränderung am deutlichsten war.

Dass Luca sich noch nicht dreht ist ganz normal. Finja hat sich mit 3 Monaten schwungvoll auf die Seite gedreht - und so blieb es dann bis sie 6 Monate war. Erst dann hat sie siche weitergedreht auf den Bauch. (2 Wochen später, fing sie an zu robben, 4 Wochen danach zu krabbeln.) Mittlerweile üben wir fleißig das Laufen.#cool

LG

Michaela und Finja (12.04.2005)

Beitrag von omitschka 27.02.06 - 21:31 Uhr

Hi,

Meine Süße hat/hatte dieses Problem auch.#schmoll Sie wollte nur auf der linken Seite schlafen (mit dem Gesicht zur Tür). Ihr Kopf war schon auch platt. #schock
Dann habe ich sie auf das andere Bettende gelegt, damit sie, wenn sie zur Tür schauen will, den Kopf auf die rechte Seite dreht. ;-) Es hat ein bisschen gedauert, aber jetzt schläft sie auf dieser Seite ein #freu und der Kopf sieht schon besser aus. Ach ja, ich habe eine Nachtlampe an der Türseite, vielleicht hat das geholfen. #kratz Versuch es mal, vielleicht wird es bei dir auch funktionieren.

Gruß