(Versteuerung) Tagesmuttergeld - wie mach ich´s richtig ???

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mowi_72 27.02.06 - 20:38 Uhr

Hallo Ihr da draussen,

ich habe für 8 Std. einmal die Woche ein Tageskind.
Nun die Fragen - kennt sich jemand aus mit den steuerlichen Hintergründen??
Da ich auf jeden Fall unter 400 Euro verdiene bin ich mir nicht sicher, ob ich und wie ich das ganze angeben muß. Und wie ist das bei Gemeinsamveranlagung ? Ist das schon ein Minijob, den man angeben muß ? Bleibt denn da überhaupt was übrig ??
Fragen über Fragen....

Für Tipps und Infos bin ich seehr dankbar.

Viele Grüße, Moni #kratz

Beitrag von manavgat 28.02.06 - 12:58 Uhr

Soweit ich weiß, bekommen Tagesmütter eine Aufwandsentschädigung und die ist steuerfrei.

Erkundige Dich beim Jugendamt. Die wissen es genau.

Gruß

Manavgat