Mir reicht's

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von rhidah 27.02.06 - 21:28 Uhr

Hallo Mammies,

muß mal was loswerden, verbunden mit ner wichtigen Frage. Also, ich selbst hab so ne Mamma die sich in alles einmischt, meint es immer besser zu wissen und gibt einem das Gefühl als könne man kein Kind erziehen. Ich weiß sie meint es nur gut, ist vernarrt in ihr erstes Enkelkind und macht sich total den Kopf. Ist ja auch nett, aber langsam geht mir ihre Art und Weise doch ziemlich auf den Keks. :-[
Jetzt hat sie zufällig mal mitbekommen, daß unser Kleiner (14 Wochen) nur noch 3 Mahlzeiten (Flasche) bekommt von ca. je 300 ml, also 900 ml (ca.) am Tag. Sie meint der müsse weniger bekommen und dafür lieber 5 x / Tag. Bei uns hat sich das aber so eingependelt. Die Trinkmenge hat sich stetig gesteigert und je mehr er trinkt, desto länger ist er logischerweise ruhig. Ich laß mein Kind doch nicht verhungern! Außerdem ist die Gesamttagesmenge ja wirklich ausreichend.
Jetzt hat es meine Mum geschafft, daß mich die Sache doch beschäftigt. Wie macht Ihr das denn so???
Sollte ich die Menge reduzieren (er wird total schreien) und dann vielleicht nach 3 Stunden schon wieder füttern? Sollte vielleicht noch erwähnen, daß unsere Maus sehr selten weint, nachts von abends 20:00 bis morgens halb6/6 schläft und einfach glücklich und zufrieden ist. Also echt pflegeleicht. :-)
Mache ich denn wirklich was falsch??????

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Beitrag von pauline_b 27.02.06 - 21:41 Uhr

Hallo,

ich bin gleich ganz direkt: Du spinnst wohl !!!
Du machst das doch ganz hervorragend. Dein Kind ist zufrieden, Du hast den richtigen Rhytmus gefunden. Und es schläft auch noch hervorragend.

Jetzt musst Du nur noch lernen, NICHT auf Deine Mutter zu hören. Kannst Du ja ganz lieb sagen, dass Du schon weisst, was Dein Kind will. Danke, Mama.
Aber lass Dich nicht aus dem Konzept bringen. Einmal angefangen, wird sie Dir immer reinreden. Mach damit gleich Schluss!

Alles Liebe
Pauline

Beitrag von rhidah 27.02.06 - 21:52 Uhr

Danke, das war sehr lieb und tut echt gut.

#liebdrueck

Beitrag von beni76 27.02.06 - 21:45 Uhr

Hallo

Mach es bitte so, wie es für Dich und Dein Kind stimmt!
Deine Mutter meint es bestimmt gut, aber trotzdem ist es Dein Kind und Du hast in dem Fall den Mutterinstinkt!
Probiere ihr das mal auf ne nette Art beizubringen!

Er wird sich schon mehr holen, wenn er mehr braucht!!!
Lino ist auch Mittwoch 14 Wochen und trinkt 5 mal am Tag zw. 150-200ml und kommt auch max. auf 1000ml/täglich!
Nachts schläft er auch von 19:30-07:00#huepf#freu
Die holen sich, das was sie brauchen!
Lino schafft halt nicht soviel auf einmal, aber das ist doch beides in Ordnung, jedes Kind ist anders!

Liebe Grüße

Beni und Lino



Beitrag von ekieh68 27.02.06 - 22:27 Uhr

Du bist zufrieden ,deine Maus ist es auch also kann es nur richtig sein.
Deine Mama lebt noch in einem anderen Zeitalter ,wo den Muttis noch diktiert wurde wie es zu funktionieren hat.
Hab Nachsicht vieleicht kann sie nicht anders (ich kenn das hab auch in zwei verschiedenen Zeitaltern Babys groß gezogen und bin immer noch dabei#freu )

LG von Heike