Hat jemand von Euch trotz einer Vorderwandplazenta "normal" Entbunden????

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von schmunzelmonster81 27.02.06 - 22:22 Uhr

Hallo Ihr Lieben?
Habe eine Frage an alle die ihr Kind schon entbunden haben. Habe im KH erfahren, daß ich eine Vorderwandplazenta 1° habe. Mache mir seither solche Sorgen, da ich schon gehört habe, daß man bei ner Vorderwandplazenta einen Kaiserschnitt in betracht ziehen müsste. Und das möchte ich auf keinen Fall. Ich weiß ich könnte daran nix ändern aber das wäre der totale Horror für mich.
Deshalb hoffe ich auch aufmunternde Antworten, von all denen die vielleicht trotz einer VWP normal entbunden haben.
Ganz liebe Grüße
Meli

Beitrag von oldma 27.02.06 - 22:43 Uhr

....... der sitz der plazenta ist völlig unerheblich, wenn sie nicht gerade vor dem muttermund liegt, ist eine normale entb. in jeder lage möglich!! l.g.c.

Beitrag von selly2202 28.02.06 - 09:31 Uhr

Hi Meli,

eine Vorderwandplazenta ist überhaupt nicht schlimm. Das bedeutet nur, daß die Plazenta ebend an der Vorderen Wand deiner Gebärmutter sitzt.

Ein Kaiserschnitt ist nur bei einer Plazenta Praevia, wenn sie vor dem Muttermund liegt, nötig. Da diese praktisch den Ausgang versperrt.

Aber Vorderwand ist vollkommen O.K. Da kann es nur sein, daß dein Mann die Bewegungen von außen etwas später merkt, da ja ein Stoßdämpfer ;-) dazwischen ist.

LG Nicole

Beitrag von katha1978 28.02.06 - 11:42 Uhr

Ich hab auch mit ner vorderwandpl normal entbunden. Es gab auch keine Kompl.!

Beitrag von misstava 28.02.06 - 16:02 Uhr

Ich hab drei Kinder mit Vorderwandplazenta normal entbunden. Also das ist kein Grund fuer eine Sectio!


Alles Liebe!

Gruss, MissTava mit Rasselbande.#huepf#huepf#huepf