Ernährungsumstellung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anhellen 27.02.06 - 22:31 Uhr

Hallo,

nachdem es mir körperlich immer schlechter geht, hat mich meine Hebamme an eine Ärztin für TCM (trad. chinesische Medizin) verwiesen. Die hat mich total auseinander genommen... jetzt muss/soll ich meine Ernährung komplett umstellen (Milz-Schwäche, Yang-Mangel).
Kein frisches Obst+Gemüse roh, keine Milchprodukte, kein Vollkorn/Müsli usw. Dafür 3x tgl. warme Speisen (Haferbrei, Hülsenfrüchte usw.)

Es kommt mir vor, das meine bisherige "gesunde" Ernährung mit Salat, Obst, Joghurt, Saft, Käsebrot voll daneben für mich war. Obwohl, der Brei am Morgen schmeckt schon lecker und wärmt mich...

Kennt ihr euch mit TCM / 5-Elemente-Ernährung aus ? Was haltet ihr davon ?

Lieben Gruss
Hellen

Beitrag von puhschrein 27.02.06 - 22:39 Uhr

Hallo

ich kenne mich zwar mit TCM und der 5 elemente ernährung nicht aus, aber meiner meinung nach hört sich das ungesund an.
deine Ernährung die du vor der Ernährungsumstellung hattest ist bis jetzt gut gewesen was ich so gelesen habe. es kommt jetzt aber bei dir wahrscheinlich auch drauf an ob du abnehmen willst, dein gewicht halten willst oder einfach gesünder leben willst, also sprich davon dass es dir nicht mehr körperlich schlecht geht.

ich an deiner stelle würde erst mal diese ernährungsumstellung probieren und dann siehst du ja ob es dir gut tut oder nicht. wenn nicht dann kannst du immer noch deine alte ernährung weiter machen.

ich habe halt nur bei mir selber gemerkt dass jede menge obst und gemüse für den körper besser ist als wie 3 mal am tag was warmes zu essen. ich lasse das fleisch, wurst, käse im moment ganz weg. habe bis jetzt auch nur 1 kilo zugenommen während meiner schwangerschaft und fühle mich besser als wie vor der ss. ich will das auch weiter nach der schwangerschaft beibehalten, so dass ich dann irgendwann auf mein idealgewicht komme.

aber wie schon gesagt probiere erst mal diese ernährung aus die dir geraten wurde und dann siehst du ja weiter.

viel erfolg und liebe grüße

lisa mit léon (2jahre) und #baby inside 21.ssw

Beitrag von renni 27.02.06 - 22:42 Uhr

Hallo Hellen!
Ich kenne mich leider überhaupt nicht damit aus, aber es klingt total interessant. Ich könnte mir vorstellen, dass so etwas bei mir auch passt. Hatte schon immer das Gefühl, das ich kein Rohkosttyp bin.

Gib mal Zwischenberichte, wenn Du´s eine Weile getestet hast. Bin gespannt!

Liebe Grüsse,
Renate & Bauch (26. SSW)
http://www.ohneinhalt.de/baby

Beitrag von jindabyne 28.02.06 - 05:11 Uhr

Hallo Hellen!

Probiere es aus, ob es Dir gut tut! Einen Versuch ist es doch auf jeden Fall wert.

Ich kenne mich mit TCM nicht aus, habe mich aber vor einiger Zeit mit Ayurvedischer Ernährung beschäftigt, weil es mir gesundheitlich damals auch nicht so gut ging. Nach dieser Ernährunslehre sollte ich auch weniger Rohkost (und wenn nur mit Fett) und mehr warme Speisen zu mir nehmen, außerdem keine fettarmen Speisen. Tatsächlich hat es mir total gut getan, viel Fett zu mir zu nehmen und mindestens 2x am Tag was Warmes zu essen.

Ich glaube, das ist wirklich typabhängig. An sich achte ich sehr auf meine Ernährung und versuche, ausgewogen und Gesundes zu essen. Aber da ich sehr schlank bin, braucht mein Körper wohl mehr Zucker und Fett, da ich nicht auf "Reserven" zurückgreifen kann.

TCM ist ja eine ganzheitliche Medizin, daher denke ich schon, dass Dir das etwas bringen kann. Darum würde ich es auf jeden Fall eine Weile versuchen. Wenn Du Dich unwohl dabei fühlst, kannst Du immer noch damit aufhören.

LGSteffi (28.SSW)