Am frühen Morgen soo sauer. Brauche mal Eure Meinung!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von engel0605 28.02.06 - 08:02 Uhr

Hallo Ihr,
war heute mit meiner besten Freundin verabredet.
Gestern abend schrieb sie mir eine SMS (habe ich nicht gelesen, weil ich schon geschlafen hatte), dass sie absagen müßte, weil ihr Kleiner so schlimm erkältet sei und Husten habe.
Heute früh rief sie an und meinte, ich könnte doch kommen, weil Ihr Kleiner ja auch durchgeschlafen hätte und er nur noch husten und die Nase laufen würde.Es sei nicht mehr so schlimm.#kratz#augen
Ich habe daraufhin geantwortet, dass ich aber dann eigentlich nicht kommen möchte. Abgesehen davon, dass sich mein Kleiner nicht anstegend soll (muss dazu sagen er ist 9 Monate alt),weiß ich wie anstrengend es ist, wenn er erkältet ist. Ihr kennt das ja bestimmt: den ganzen Tag am Quengeln und nachts kaum schlafen.
Daraufhin meint sie doch, das fände sie ja jetzt total komisch. Ich könnte ihn doch nicht in Watte packen.
Im Hintergrund hörte ich ständig ihren Kleinen husten.:-[
Ich bin irgendwie traurig, aber auch verunsichert.
Ich packe ihn nicht in Watte, wir sind ständig unterwegs, aber muss ich sich ihn denn vorsätzlich anstecken lassen??
Verstehe meine beste Freundin nicht mehr#schmoll und bin traurig über das Telefonat. Auch wenn wir es so einigermaßen wieder geklärt haben.
Was meint ihr zu dem ganzen??
Schönen Tag Euch noch..#liebdrueck
Christine

Beitrag von schmusi_bt 28.02.06 - 08:09 Uhr

Hallo Christine,

also ich hätte genau so reagiert wie du. Wenn es sich vermeiden lässt dann gehe ich auch nich unbedingt dahin wo man auf engen Raum ist und ich weiss das da einer krank ist. Kinder sind schon so sehr anstrengend und wenn sie dann noch krank sind...das wissen wir ja alle wie das dann ist. Wenn sie das nicht versteht, dann kann man ihr nicht helfen, sie kriegt sich schon wieder ein.

Ich würde nicht hin gehn ....

schmusi mit max und felix

Beitrag von tweetysnickers 28.02.06 - 08:15 Uhr

Hallo Christine.

Kopf hoch, dass wird schon wieder. Habe genau das selbe durch mit meiner Freundin.

Und soll ich dir was sagen, bzw. schreiben :-p, ich bin auch nicht hin gegangen. Wie meine Vorgängerin schon geschrieben hat, geh nicht hin. Dass hat überhaupt nichts mit "in watte einpacken " zu tun.

Höre immer auf dein Mutterherz, und genau das ist das richtige ;-).

Liebe Grüße Manuela + Celina (2 Monate+8 Tage) die gerade #gaehn schläft.

Beitrag von lilas 28.02.06 - 08:19 Uhr

meine Meinung dazu ist: Leben und leben lassen.

In meinem Freundes- und Bekanntenkreis wird es so gehandhabt, dass wir auf Erkältungen keine Rücksicht nehmen. Das heisst: So lange sich die Kinder wohlfühlen und kein Fieber haben, werden Verabredungen in der Regel eingehalten, auch wenn ein Kind hustet oder Schnupfen hat. Ansonsten würden wir im Winter wohl kaum noch aus dem Haus kommen bzw. kaum noch Freunde mit Kindern treffen, denn eines hat fast immer eine Schniefnase....

Wenn ich jemanden nicht so gut kenne bzw. nicht weiss, was seine Einstellung zu diesem Thema ist, würde ich vor einem Treffen immer vorher ankündigen, dass mein Kind gerade erkältet ist. Wenn die entsprechende Mutter dann das Treffen absagt, akzeptiere ich das und mache auch keine Sprüche von wegen "in Watte packen" etc. Jeder muss halt selbst wissen, was er sich und seiner Familie zumuten möchte.

LG
lilas