Was gibt ihr euren 1Jährigen Mäusen am besten zu trinken?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sunshine_81 28.02.06 - 08:42 Uhr

Hallo zusammen,

ich weiß nicht mehr so recht weiter. Ich habe bisher immer die Säfte z.B. von Kinella oder Alete gekauft und meiner 1 Jährigen Tochter zu trinken gegeben, natürlich mit viel Wasser verdünnt. Sie trinkt auch nichts anderes, keinen Früchte-, Kräuter-, Fencheltee o.ä. Nur Wasser auch nicht. Doch diese Flaschen sind ja auch echt nicht günstig, was gibt ihr denn euren kleinen zu trinken? Kann ich auch normale Säfte kaufen und mit Wasser vermischen?

Und mein 2. Problem ist das Essen. Also meine Kleine ist echt wählerisch, ich hab so oft selbst gekocht, doch sie mag nur ihr Gläschen. Sie probiert zwar mein gekochtes, aber mit 2 Löffeln ist das getan. Keine Kartoffeln, keine Möhren, kein Kartoffelpüree, der einzige kleine Erfolg war gestern, da hat sie Tomatensuppe mit Reis und ein paar Nudeln gegessen. Was soll ich tun?

Und Morgen zum Frühstück oder Abends was bekommen eure Zwerge zu essen?

Vielen Dank im vorraus :-)

Beitrag von lady_chainsaw 28.02.06 - 08:53 Uhr

Hallöchen,

Luna ist auch keine Tee-Trinkerin und Wasser trinkt sie nur nachts.:-p

Sie trinkt auch nur Saft-Schorlen.

Anfangs haben wir auch die teuren "Extra-Für-Baby"-Varianten geholt. Doch wie Du schon sagst, sind die auf Dauer echt teuer #augen

Mit ca. 10 Monaten haben wir dann normale Safte gekauft (100%ige) - gerne die Apfelsäfte von Aldi.

Probier´s einfach aus, achte darauf dass sie 100% haben und abwarten ;-)

Gruß

Karen + Luna (2,5 Jahre)

Beitrag von visilo 28.02.06 - 09:19 Uhr

Hallo wir haben es ähnlich wie Karen gemacht, einfach normalen Saft kaufen ( den ohne Zuckerzusatz) und einfach mit Wasser mischen, das haben wir schon von Anfang an so gemacht. Ich habe dann mal Probiert Fencheltee mit Apfelsaft zu mischen und mit der Zeit habe ich immer weniger Saft dazu gegeben und nun trinkt Lukas auch Tee. Am liebsten aber Apfelsaftschorle nur mag ich es nicht wenn er nur das bekommt ich will das er sich an verschiedene Sachen gewöhnt. Mit dem essen haben wir keine Probleme, da er selten Gläschen bekommen hat hat er sie auch nicht vermißt. Lukas mag am liebsten Spinat, Kartoffeln und Ei oder alle Arten von Suppen, ich mache sie immer etwas dicker damit sie auch satt machen.

LG
visilo+Lukas ( 16.11.04)

Beitrag von stumpi2 28.02.06 - 10:27 Uhr

Hallo,

wir hatten das gleiche Problem. Justin ist jetzt 18 Monate alt. Die ganzen Babysäfte sind uns auch irgendwann zu teuer geworden und wir haben dann die Instant-Tee`s von Hipp und Co. probiert. Sind günstiger! Die trinkt er super gerne!!! In jeder Variation! Seit er in der Krippe ist, trinkt er zwischendurch sogar mal Wasser. Man muß dann aber einen guten Tag erwischen! #freu

Probier es doch mal aus!?

LG stumpi

Beitrag von olya76 28.02.06 - 13:55 Uhr

hallo
zum 2. kann ich nur sagen, dass es eine phase ist, die vorbei geht. mein sohn (13 mon.) wollte eine zeit lang nur gläschen, obwohl er frühe NUR das selbstgekochtes bekommen hat. aber ich konnte ja mein kind nicht verhungern lassen. inzwischen isst er auch selbstgekochtes wieder, aber mal will er nur kartoffeln, mal nur fleisch...ich habe immer gläschchen daheim, für den fall, wenn er gar nicht etwas von meinem essen möchte.
zum 1.- er trinkt inzwischen recht gut fenchel- und kamilientee mit apfelsaft, ich denke, es ist doch gesünder als nur apfelsaftschorle. ich probiere immer wieder mit früchteetees, aber die trinke ich später selbst.
lg
olga