ab wann und wie die ersten Zähne putzen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von anro 28.02.06 - 08:42 Uhr

Guten Morgen,

Tobias hat nun schon seit paar Wochen 2 Zähnchen.

Ab wann sollte ich die denn mit ihm putzen? Er wird noch hauptsächlich gestillt.

Und mit was?

Wie haben eure Kleinen drauf reagiert?

Und ich stille ich nochmal direkt vorm Schlafen am Abend, d.h. ich lege ihn von der Brust ins Bettchen. Dann hat ja das Putzen zuvor nichts gebracht, wenn er vor der Nacht nochmal was trinkt.

Lg Anro mit Tobias *7.08.05 #baby

bin schon gespannt wann die oberen Schneidezähne kommen!

Beitrag von karin_73 28.02.06 - 08:54 Uhr

Hallo Anro!

Putzen soll man gleich ab den ersten Zähnchen! Eine Bekannte aus der Stillgruppe arbeitet beim Zahnarzt. Sie rät zu Elmex-Kinderzahnpasta, hat uns auch schon Pröbchen mitgebracht. Zahnbürste hab ich die von Mam, da ist eine dabei, die ist länger, da kann Mama mit Baby gemeinsam die Bürste halten ;-) außerdem hat die so ein Schild zum draufklipsen, damit die Zahnbürste nicht zu weit in den Mund reingeschoben werden kann.
Jan hat noch keine Zähnchen, aber die werden wohl auch (hoffentlich) bald kommen.
Auch wenn du abends noch mal stillst, ist ja egal, du kannst auch nachmittags putzen. Besser 1 - 2x am Tag putzen, auch wenn er danach noch mal futtert, als garnicht putzen.

Laut meiner Bekannten besteht eine 80% Chance, dass die 2. Zähne kariesfrei bleiben, wenn die Milchzähne ohne Karies sind.

Also - immer schön putzen!

LG, Karin mit Jan *22.9.2005*

Beitrag von anro 28.02.06 - 08:57 Uhr

Hallo,

aber schlucken die Kleinen die Zahnpasta nicht runter?

Enthält die Elmex.Kinderzahnpaste auch Fluorid, wg. den Tabletten die wir doch nehmen?

Lg Anro

Beitrag von zauberfee1975 28.02.06 - 09:05 Uhr

Hallo,

was deine Bekannte da erzählt ist absoluter Quatsch!
Ich bin Zahnarzthelferin und hab speziell mit Kindern gearbeitet.
ZAhncreme gibt man erst, wenn Kinder einigermaßen ausspucken können, denn wenn sie die Paste runterschlucken gibt es eine Überfluoridierung. Und die meisten Mütter geben ihren Kindern noch FLuoretten zusätzlich.
Die ELmexpaste ist wirklich gut, aber das kann man mit einem Säugling noch nicht tun.
und das 80% der bleibenden Zähne kariesfrei bleiben, wenn die Milchzähne in Ordnung sind#augen. wo hat sie denn das her?

Ne, ne, ne.....

LG
ZAuberfee

Beitrag von karin_73 28.02.06 - 09:33 Uhr

Hallo Zauberfee!

Wie gesagt - ich beziehe mich da auf meine Bekannte, woher sie diese Informationen hat weiß ich nicht. Da sie beim Zahnarzt arbeitet nahm ich an, dass ihre Informationen richtig sind...
Will hier natürlich keinen Blödsinn schreiben, also Danke, dass du mich berichtigt hast!

Ach ja - bei uns in Österreich gibt man nur Vit-D Prophylaxe, kein Flour, daher kann es wohl zu keiner Überflourisierung durch Zahnpasta kommen, oder???

LG, Karin


Beitrag von schnekkie 28.02.06 - 10:16 Uhr

Die Elmexpast hat bei Ökotest aber nicht gut abgeschnitten! Liebe Grüße Christina

Beitrag von zauberfee1975 28.02.06 - 11:39 Uhr

Hi,

ich würde dennoch einem Baby nicht mit Zahncreme die paar Zähnchen putzen. Es ist alles so klein im Mund, dann schäumt das auch noch, es wird geschluckt-was sicherlich auf die Dauer nicht gut für das Verdauungssystem ist. Ich tu das meinem kleinen nicht an, wenn die Zähne kommen:-)
Wie gesagt, der Speichel hat eine neutralisierende Wirkung auf die Zähne, und wenn man dann noch etas mit einer Babyzahnbürste nachhilft ist alles in Ordnung:-)

Grüßerle

Jenny

Beitrag von karin_73 01.03.06 - 09:17 Uhr

Hallo Jenny!

Gut zu wissen, dass ich Jan nicht von Anfang an mit Zahnpasta quälen muss, er hat dann wenn die Zähnchen kommen bestimmt genug Neues im Mund (Zähnchen + Zahnbürste) ;-)
Wenn er ausspucken kann, dann ist es aber sicher ok, oder?
Bin eh schon gespannt, wann die Zähnchen kommen, die ersten Hinweise aufs Zahnen hatten wir schon vor 2 Monaten... (Sabbern, Kauleiste ist breiter geworden, er kaut auf allem rum,...)

LG; Karin mit Jan *22.9.2005*

Beitrag von zauberfee1975 28.02.06 - 09:01 Uhr

Hallo,

also:
Von Oral B gibt es eine ganz tolle Babyzahnbürste mit superweichen Borsten, und der Rücken von dem Bürstenkopf hat Gumminoppen, wo die Zwerge drauf rumkauen können:-)
Richtig putzen kannst du allerdings noch nicht, und um Himmelswillen in dem Alter KEINE Zahncreme verwenden!!!!
Die benutzt man erst, wenn die Kinder einigermaßen ausspucken können,sonst kommt es zu einer überfluoridierung!
Der Vorteil bei den Babie's ist, das sie noch sehr viel Speichel haben, und der übernimmt auch eine Reinigungsfunktion.
Geh spielerisch an die Sache ran, so das dein Kind lernt, ie Bürste zu tollerieren, geb sie ihm auch selbst in die Hand und lass ihn drauf rumkauen:-)
Anonsten keine gesüßten Tee's und Säfte zum dauernuckeln aus der Flasche, das verursacht superschnell Karies!

LG Zauberfee(ZAH) und Magnus*18.12.2005

Beitrag von katrin2912 28.02.06 - 12:14 Uhr

Hi Anro,

Dein Kleiner ist einen Tag jünger als meiner. :-) Benjamin hat seit Januar auch 2 Zähne und ich putze sie abends mit einem Wattestäbchen. Er läßt sich das mehr oder weniger gefallen. Es gibt in der Apotheke eine Silikonzahnbürste zum Aufstecken für den Finger. Nennt sich "nenedent". Da ist auch Zahnpasta dabei. Aber Zahnpasta darf man erst verwenden, wenn die Kinder ausspucken können.

Viele Grüße
Katrin mit Benjamin