Ab welcher SSW muss ich mich um eine Beleghebamme kümmern?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von yozgat 28.02.06 - 08:43 Uhr

Hallo ihr Lieben,

also meine Frage steht ja bereits schon oben.

Ich will eine Beleghebamme,bei der ich auch mein Vorbereitungkurs haben möchte,die mich dann auch während der Geburt und im Wochenbett betreut.

Würde sie dann auch gerne vorzeitig kennenlernen.

Also ab welcher SSW muss ich mich drum kümmern???
Und wie sieht es überhaupt damit aus,dass sie einige Untersuchungen,die normalerweise der FA macht,übernimmt?Wo findet das statt,zuhause?#kratz

Bedanke mich für die Antworten im voraus.

LG
Fatma +#baby 14ssw

Beitrag von silke18 28.02.06 - 09:38 Uhr

Hallo Fatma,
also um eine Beleghebamme solltest du dich so schnell wie möglich kümmern, weil sie nicht so viele Schwangere zur gleichen Zeit annehmen können. Ich hatte großes Glück, das ich noch in der 36. SSW eine bekommen habe, alle haben mir vorher schon Angst gemacht, das ich so spät keine mehr bekommen würde.
Allerdings hatte ich dadurch auch nur einen Vorsorgetermin, der fand bei ihr in der Praxis statt, manche kommen aber wohl auch nach Hause. Ab dem ET treffe ich mich dann täglich mit ihr im Krhs..

Also, machs besser als ich und kümmere dich am besten schon jetzt drum, damit du auch eine bekommst die du wirklich magst.

Alles Gute
Silke (39. SSW)