Märzis Hilfeeeeeee, hat es sich gedreht???????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von swinni 28.02.06 - 08:50 Uhr

Huhu,

ich habe mal ne Frage bin heute in der 39.SSW, und habe das Gefühl das sich das Baby anders gedreht hat kann das sein????? Mir ist gestern schon aufgefallen, das aufeinmal auf der linken Seite eine riesen Beule ist. Rechts war immer eine aber links war eig. immer Leere. Eig. lag das Baby schon fest im Becken mit dem Köpfchen.

Was kann denn das sein? Vielleicht die Knie???? Was meint ihr??? Bin total verunsichert........

Gruss Heike

Beitrag von stehvieh 28.02.06 - 08:55 Uhr

Hallo!

Aus meiner ersten Schwangerschaft weiß ich noch, dass man die Lage des Kindes eigentlich selber ziemlich gut beurteilen kann. Wo gehen denn die Fußtritte am häufigsten hin? Als meine Tochter sich nach unten gedreht hatte, gingen sie immer Richtung Rippen, also nach oben, aber da sie sich noch um ihre eigene Achse drehen konnte, war es mal links, mal rechts, mal vorn. Und wenn die Knie vorn waren, hat man auch ne deutliche Beule gesehen, die immer mal gewandert ist.

Genau sagen kann dir das eine Hebamme nach Fühlen oder der Arzt nach Ultraschall. Frag mal einen von beiden (ich würd ja die Hebi wählen).

LG
Steffi + Caroline Johanna (22 Monate) + #baby inside (20. SSW, bisher nur ne kleine Beule)

Beitrag von swinni 28.02.06 - 09:00 Uhr

Huhu,

also gestern habe ich als Bewegungen nach unten gehabt, habe mir irgendwie schon gedacht was räuselt das Baby da unten rum, ob es die Arme und Händchen sind. Ich weiss bald selber nicht mehr welche Stellung es jetzt hat :-(. Werde es heute mal intensiv beobachten.

Habe erst am Freitag wieder einen Doch Termin. Wegen mir kann es bald kommen, sitzte schon seit Freitag hier mit offenen MM 3-4 cm, vorher 2 cm (und das seit Wochen). Ich schleime wie ne Schnecke #hicks aber es tut sich nix..........Irgendwie mag ich net mehr, diese Symphysenschmerzen werden immer unerträglicher, kann teilweise net mehr laufen...........so ein Sch......naja genug #bla#bla, hilft ja nix........:-)

Gruss Heike

Beitrag von stehvieh 28.02.06 - 14:15 Uhr

Oh Gott, die Symphyse auch noch, da versteh ich, dass es dir reicht! (Hab schon seit der 15. Woche ne Symphysenlockerung, viel schlimmer als bei meiner Tochter damals, wo es erst in der 32. Woche anfing und noch erträglich war...) Na, dann wünsch ich dir mal, dass es bald richtig losgeht, du sitzt bestimmt wie auf glühenden Kohlen! Und alles Gute für die Geburt!

Steffi

Beitrag von ximaer 28.02.06 - 09:58 Uhr

Hallo,
solange Dein Kind keinen Purzelbaum gemacht hat und nun mit dem Popo nach unten sitzt, ist doch alles im grünen Bereich ;-)
Im Gegenteil: Laut den Aussagen versch. Hebammen ist es sogar ideal für die Geburt, wenn die Kinder auf der linken Seite liegen, weil sie sich so sehr gut in den Geburtskanal eindrehen können.

Grüße
Suse