Was hat euer Baby zur Geburt bekommen, wenn schon ein Geschwisterchen da ist?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von birkae 28.02.06 - 09:48 Uhr

Hallo,

die Frage steht ja schon oben.

Mein Sohn ist gestern 2 Jahre alt geworden und Mitte Mai kommt unser zweiter Sohn. Da wir von Till noch alles haben, weiss ich nicht, was wir den Fragenden bezüglich Geschenkwünsche sagen sollen.

Von Windeln und Co. und Gutscheinen halte ich nicht so viel, da die Windeln eigentlich kein Geschenk für das Baby sind, sondern nur den Eltern hilft, die Unterhaltskosten zu drücken. Und Gutscheine finde ich nicht so gut, weil man dann immer so gebunden ist. (Mein Mann hat mir z.B. zu Weihnachten einen Schmuckgutschein geschenkt, der immer noch uneingelöst in meiner Tasche liegt, weil gerade dieser Laden nichts schönes anbietet!).

Also was kann man sich denn für den zweiten Zwerg wünschen??? #kratz

Was haben eure Zweitgeborenen denn so bekommen???

LG
Birgit 29 SSW

Beitrag von kja1985 28.02.06 - 11:18 Uhr

hallo,

wie wärs denn mit ein paar süssen neuen klamotten oder auch ein bisschen babyspielzeug, damit dein kleiner nicht nur die sachen vom grossen bruder auftragen muss?

oder z.b. von oma und opa ein sparbuch für die zukunft, auf das auch die anderen verwandten einzahlen können..

Beitrag von hen71 28.02.06 - 14:01 Uhr

Hallo Birgit,

kann mich meiner "Vorschreiberin" nur anschließen: Ein Sparbuch ist äußerst sinnvoll, Klamotten oder ein ganz spezielles Kuscheltier, das möglichst exklusiv für den Neuankömmling daist.
Aber das mit den Geschenken und Spielsachen ist so eine Sache bei einem nicht so großen Altersunterschied: Das wird drunter und drüber gehen, weil der Jüngste die Sachen vom Älteren mitbenutzen will und, nicht lachen, sogar umgekehrt werden totgeglaubte Spielsachen plötzlich für den Älteren wieder interessant, nur, weil der Kleine sich damit beschäftigt.
Gutscheine sind nix- da hast Du völlig Recht, dann wirklich lieber eine "Spende" fürs Sparbuch- davon hat er später was. Oder vielleicht ein schönes Bild fürs Kinderzimmer, das ihm später gehört?
Und generell bei Geschenken/Spielsachen: Weniger ist mehr. Unsre Kinder heutzutage- die meisten jedenfalls in unsrer Welthälfte- haben alle zuviel von allem (in materieller Hinsicht). Ruhig immer wieder aussortieren in eine große Kiste und dann- Überraschung!- wieder einmal hervorkramen. Aber das weißt Du wahrscheinlich sowieso.

Liebe Grüße,
Caroline

(mit Konrad *28.05.2003, Arthur *08.12.2004 und "Terzinchen", 19.SSW)