Ab und zu Flasche trotz stillen!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von schwabi_vw 28.02.06 - 09:49 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe grad einen Beitrag von gestern gelesen.

Da ging es um Pre-Nahrung "zufüttern".

Bei mir funktioniert es auch nicht so toll mit dem Abpumpen deshalb meine Frage...

....macht das wirklich nichts aus wenn man ab und
an mal einen Flasche mit "Pulver" den kleinen gibt???

Meine Brust tut schon so weh vom pumpen und mein Freund möchte mit mir am WE weg gehen ....ohne unseren Kleinen Max.


Gruß und schon mal danke für die Antworten

Viola mit Maximilian-Paul (3 Monate)

Beitrag von karin_73 28.02.06 - 10:12 Uhr

Wenn dein Kleiner allergiegefährdet ist (also Allergien in der Familie) dann solltest du ev. HA Nahrung füttern, sonst reicht normale Pre.
Natürlich ist Mumi besser, aber wenn das Abpumpen nicht klappt, geht auch Pulvermilch.
Wenn du keine Flasche verwenden willst, damit keine Saugverwirrung entsteht, könnte dein Babysitter (Oma?) auch die Milch mit Löffel bzw. in der Trinklerntasse füttern.

Ich musste Pulvermilch füttern, da war Jan grad mal 2 wochen alt, nahm Medis, daher Abpumpen und Milch wegleeren. Danach konnte ich wieder stillen. Bei mir ging's problemlos, Gott sei Dank, aber es gibt auch Babies, die dann nicht mehr von der Brust trinken wollen, weil Flasche einfacher geht.

Viel Spaß beim Ausgehen!

LG, Karin mit Jan *22.9.2005*

Beitrag von muckel183 28.02.06 - 10:39 Uhr

Hallo Viola!

Unsere kleine Marie (2Monate) bekommt seit ca. 3 Wochen abends als letzte Mahlzeit die Flasche mit einfacher Pre-Nahrung, weil keiner von uns allergiebelastet ist. Darauf würde ich schon achten. Sonst musst Du halt nicht die einfache nehmen.
Sie bekommt die Flasche, weil ich mich abends total ausgesaugt fühle vom Tag und auch das Gefühl habe, dass nicht mehr so viel Milch rauskommt.

Ich hatte mit meiner Hebamme das abgesprochen und die meinte, es spricht nichts dagegen.
Seit sie Flasche abends bekommt, schläft sie auch schon durch und ist einfach ruhiger.
Ich habe auch nicht das Gefühl, dass sie jetzt irritiert ist vom Saugen an der Flasche und dann wieder am Morgen an die Brust. Das macht sie alles mit.

Ich würde es einfach mal an Deiner Stelle ausprobieren, wie Max es mitmacht.

LG
Laura

Beitrag von ximaer 28.02.06 - 16:29 Uhr

http://www.allattiamo.it/biberond.htm