Antibiotikum in der Schwangerschaft???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von meinbaby24 28.02.06 - 10:57 Uhr

Hallo,

ich hoffe ihr könnt mich beruhigen, ich muß seit gestern antibiotikum nehmen, nehme aber die zum in Wasser auflösen, statt die Tabletten. Mußt das auch jemand von euch der zur Zeit krank ist, oder gibt es welche die es schon in vorherigen Schwangerschaften genommen hat, und das baby gesund zur Welt gekommen ist. Ich mache mir sorgen, immer wenn ich den Scheiß (tut mir leid) trinke, habe ich das Gefühl das mein Baby mehr tritt und zapplt, so als ob er mir sagen will,,, nein ich möchte das nicht ......

kann es dem kind schaden????

veki 30ssw

Beitrag von diemone 28.02.06 - 11:04 Uhr

Mach dir keine Sorgen. Wenn dir dein Arzt Antibiotika verschreibt, wird er schon seine Gründe haben. Er weiss welches man in der Schwangerschaft nehmen darf. ;-)
Hab das erste mal in der 9 SSW Antib. nehmen müssen, hatte ein ganz schlechtes Gewissen. Doch meinem Baby geht es Prima!!
Musste letzte Woche wieder Antibiotika nehmen bin jetzt in der 16 SSW. und ich vertraue meinem Arzt . Es ist oft für das Baby schlimmer, wenn du keines nimmst!!

Hoffe ich konnte dich beruhigen.

Diemone mit#ei 16 ssw

Beitrag von joisy 28.02.06 - 11:08 Uhr

Hi Veki,

ich musste vor etwa vier Wochen Antibiotikum nehmen. Ich hatte eine bakterielle Infektion die Vorwehen verursacht und damit verbunden meinen Gebärmutterhals verkürzt hat.

Die Antibiotika-Behandlung war also absolut zwingend nötig!! Infektionen können Frühgeburten verursachen. 80% der Frühgeburten werden durch nicht erkannte und nicht behandelte Infektionen ausgelöst. Eine nicht zu verachtende Zahl!

Es gibt spezielle Antibiotika die zur Behandlung von Schwangeren verschrieben werden. Ich gehe mal davon aus, dass Dein Arzt Dir genau so ein Produkt verschrieben hat.

Vertraue Deinem Arzt und nimm das Medikament. Es gibt sicherlich Ärzte die etwas voreilig zu Antibiotika greifen, jedoch bezweifel ich, dass sie das bei Schwangeren geanuso handhaben.

Es ist klar, dass Deine Motte viel tritt wenn Du das Zeugs nimmst, Du bist sicherlich total nervös und das spürt er. Es hat bestimmt nichts damit zu tun, dass das Medikament eine schädliche Wirkung auf es hat.

Mach Dir nicht so viele Sorgen, es wird schon alles gut gehen! :-)

LG
Anja (31. SSW)

Beitrag von pfirsichring 28.02.06 - 11:10 Uhr


Nimmst Du dieses Zeug was nach "himbeer" schmeckt von Stada? Es fängt mit E. an, ich hab mir den namen leider nicht gemerkt.

Das musste ich auch noch vor 4 Tagen nehmen. Ich hab es nicht sonderlich gut vertragen und mir wurde permenent schlecht. Das Gefühl dem Baby nichts gutes zu tun hatte ich auch.

Am letzen Tag der Einnahme musste ich ins Kh wegen Blutungen und leichten Wehen aber das hing sicher nicht mit dem Medikament zusammen.

Ich hab mich "etwas" verausgabt die Tage davor.

Ansonsten vertrau darauf was Dir der Arzt verschreibt. Das es nicht unbedingt die Vitaminbombe für Dein Baby ist, ist klar aber soweit ich weiss steht in der Packungsbeilage das es nicht schädigend für die Frucht (das Baby) ist.

Liebe Grüße
Denose

Beitrag von arwen111 28.02.06 - 11:19 Uhr

Ich nehm auch seit gestern Antibiotikum wegen einer Blasenentzündung.
Mach Dir mal keinen Kopf!
Du mußt dabei immer Nutzen und Risiko abwägen.
Ich weiß nicht,warum Du es nehmen mußt.Aber läßt Du es weg und der Infekt wird nicht ausreichend behandelt,kann es wirklich gefährlich werden.Eine Infektion kann in den Bauch ziehen und so eine Frühgeburt auslösen.
Also,es hat schon seinen Sinn das zu nehmen!
LG,Antje(24.SSW)

Beitrag von eden 28.02.06 - 11:36 Uhr

Hallo,

ich musste letzte Woche auch Antibiotikum (Amoxicillin - für Schwangere geeignet) wegen meiner Blasenentzündung nehmen und mir war auch echt nicht wohl bei diesem Gedanken, aber bevor das Ganze ausgeartet wäre und die Schmerzen waren auch nicht mehr erträglich, also...

Mir gehts jetzt jedenfalls wieder bestens und hoffe, dem Böhnchen auch #huepf. Am Donnerstag gibt es wieder Bauch-TV und dann gucken wir mal...

Aber wie meine Vorrednerinnen schon geschrieben haben, bei bakteriellen Geschichten ist der Nutzen größer als das Risiko.

Kopf hoch und alles Gute #blume.

LG
eden + Kidney(bohne) 10. SSW