Baby eincremen im Sommer - bitte auch Hebi Gabi

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von noeh25 28.02.06 - 11:22 Uhr

hallo kugelbäuche
hab da mal eine ganz blöde frage, aber ist wichtig für mich. habe et am 28. juli 2006 und habe mich gefragt, ob ich dann mein baby immer wenn ich spazierengehe oder mit ihm auf dem sitzplatz bin eincremen muss.
dann muss ich es ja jeden abend baden, damit die (schmierige) sonnencreme wieder entfernt wird.
oder ist mein baby im kinderwagen geschützt gegen die stechenden sonnenstrahlen??? oder bleibe ich am besten gleich zuhause in der wohnung???

liebe grüsse
noeh25 + krümel 19. SSW

Beitrag von julu1982 28.02.06 - 12:03 Uhr

hi

ja du musst dein baby immer schön eincremen.... Musst das Kind auch nicht jeden abend baden die Creme zieht doch in die Haut ein....

Eincremen ist wichtig da ja immer ein wenig Sonne in den Kiwa fällt und du willst ja auch nicht das dein Kind schon einen Sonnenbrand bekommt oder?
Ach und eine Mütze ist ganz wichtig (Sonnenstich);-)

Gruß Julia

Beitrag von happypeppi74 28.02.06 - 12:29 Uhr

Hallo!

Das, was meuine Vorrednerin schreibt, gilt für ein Kind ab dem 1.Geburtstag, wenn du sozusagen nicht mehr verhindern kannst, daß Dein Kind Sonne abkriegt!

Ein Baby darf keinesfalls in die Sonne! In den Kinderwagen fällt ja auch nicht schicksalhaft die Sonne ein, sondern Du kannst Vorsorge treffen, indem Du einfach den Wagen regelmäßig kontrollierst und zurechtschiebst, vielleicht sogar ein Tuch mit UV-Schutz (z.B. Jako-o) vorziehst!

Herkömmliche Sonnencremes (auch Kindercremes) sind nicht für zarte Babyhaut geeignet!! Wenn, dann solltest Du später eine Creme mit mineralischem Filter (bin nicht ganz sicher, ob das so hieß....lieber nachfragen!!) kaufen, die quasi eine Schutzschicht über die Haut legt, aber nicht nach innen dringt.

Mit einem Neugeborenen ist es aber überhaupt nicht schwer, jegliche Sonnenbestrahlung zu verhindern! #freu

LG Sybille

Beitrag von mrs.ivanisevic 28.02.06 - 12:46 Uhr

Ja, aber, das Kind kriegt so oder so UV-strahlung ab, auch im Schatten, die Strahlung kommt ja auch indirekt und die Haut des Neugeborene hat noch gar keinen eigenen Schütz. Ich verstehe die Frage sehr gut.

Ich würde empfehlen, einfach mal in der Apotheke nach zu fragen, da kennen die sich aus mit Babys und UV-schütz und können hilfreiche Tipps geben.

Beitrag von ximaer 28.02.06 - 13:11 Uhr

Trotzallem ist von Sonnencremes unbedingt abzuraten, denn die wirken direkt auf den empfindlichen Säureschutzmantel der Haut - und das gilt es zu vermeiden.
Insgesamt sollte ein Neugeborenes/ein Säugling vor Cremes und co verschont bleiben - lediglich Olivenöl und Mandelöl sind zu empfehlen und das auch nur bei Bedarf.

Die schon genannten UV-Schutz-Tücher sind ideal und sehr wirksam.
Wenn das Kind dann anfängt zu krabbeln und selbstverständlich so auch in die Sonne kommt, sollte man den Sonnenschutz in erster Linie durch UV-Schutz-Kleidung bewerkstelligen (Jako-o bietet hier eine Menge - aber auch die Firma Sanetta) und wenn dann zu physikalisch funktionierenden Sonnencremes greifen (z.B. Dr. Hauschka).

Gruß
Suse

Beitrag von happypeppi74 28.02.06 - 13:20 Uhr

Ich verstehe die Frage auch sehr gut.....drum habe ich sie auch beantwortet! ;-)

Man legt ein Baby auch nicht einfach in den Schatten! #schock
Dort würde es natürlich Sonne abkriegen!
Durch die gepolsterte Kinderwagenwand hindurch schätze ich die Strahlung aber wieder sehr gering ein....wir wollen uns ja auch keinen kleinen Vampir anzüchten. :-)

Die Rückfrage in Apotheken ist bei der Beratung für eine geeignete Sonnencreme sicher eine nette Sache, aber man bedenke immer, daß die auch was verkaufen wollen.....und ein Baby braucht nun mal _überhaupt keine_ Sonnencremes.
Die Hebamme ist für ein Neugeborenes sicher der bessere Berater!


LG Sybille

Beitrag von vicky5903 28.02.06 - 12:41 Uhr

Hallöchen,

ich kann auch nur sagen lieber keine Sonnencreme da das für die Haut des Baby´s echt nicht gut ist und es auch Allergien auslösen kann.

Mein Großer 2,5Jahre verträgt heute auch nur bestimmte Sonnencreme´s von den anderen bekommt er trockene Haut und Ausschlag leider muß man ihn ja eincremen da er ja überall rumturnt ;-) und nicht mehr im Schatten bleibt.

Aber so ein Baby kann man ja gut im Schatten halten und das mit dem Tuch ist auch ne gute Idee. Wir haben Luca immer beim Baden dabei gehabt und haben uns dann in den Schatten gelegt, und ihn auch im Kinderwagen immer im Schatten abgestellt oder auch am Maxi Cosi ne Windel befestigt und da kam dann auch keine Sonne durch. Mit dem zweiten werden wir´s wohl wieder so machen, wir sind nämlich viel draußen und ich hoffe auf einen super schönen Sommer mit viel #sonne .

Ich hoffe ich konnte dir helfen ich wünsche Dir noch eine schöne Kugelzeit.

Liebe Grüße Sabrina mit Luca (2,5) und #baby inside (18SSW)