Name ! Ich glaub jetzt hab ich's ...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von _freckles_ 28.02.06 - 11:24 Uhr

Hallo ihr lieben Mitschwangeren und vielleicht schon Mamas!

Habe mich wirklich schwer getan mit der Namenssuche, aber jetzt glaube ich den Namen gefunden zu haben.

Zuvor aber eine Frage; Was haltet ihr von "Jungen"namen für ein Mädchen?

Ich hatte an "Sascha" gedacht. In Verbindung mit einem hübschen Zweitnamen, der dann natürlich feminin ist.

Also, vielleicht: Sascha Lilly #huepf #huepf #huepf

Oder denkt ihr das ist zu ausgefallen?

Liebe Grüße, Danni & #huepf Sascha Lilly #huepf

Beitrag von octobergirl 28.02.06 - 11:30 Uhr

Hi Danni,

ich find Sascha für einen Jungen schlimm, für ein Mädchen aber ganz süß. Allerdings schreibt man das für Mädels doch ohne c, also Sasha, oder?! Ich kenne es jedenfalls nur so.
Ich würde dann aber auf jeden Fall einen 3-silbigen Zwietname dazu nehmen, mit Lilly hört sich das nicht so gut an. Wie wär's mit Lillian oder so?
Ansonsten echt gut - mal was anderes.

Liebe Grüße
Denise & Babyboy (37. ssw.) :-)

Beitrag von _freckles_ 28.02.06 - 12:11 Uhr

Hallo!

Danke schön!
Hab mich jetzt auch für die andere Schreibweise entschieden und die Begeisterung von Lilly ist nach dem dritten Mal laut aussprechen weg gewesen.
Habe jetzt schon bei einigen Namensseiten geschaut, aber irgendwie ist da nicht wirklich was dabei.
Schon schwer das Ganze.
"Noelani" ist hawaiianisch und bedeutet "Himmlicher Nieselregen" finde ich noch ganz schön, aber will ich das?
Faith oder Winona finde ich auch noch klasse.
Vorerst bleibt es aber definitiv bei Sasha und ich bekomme auch ein paar liebe Stupser, muß ihr also gefallen.
Ausserdem, sollte der FA sich geirrt haben, dann muß ich nicht umdenken ;-).

Liebe Grüße, Danni & #huepf Sasha #huepf

Beitrag von kessy16 28.02.06 - 11:31 Uhr

Hallo,

sag mal, wolltest Du lieber einen Jungen?

Ich denke, das hat schon seinen Grund warum man an einem Namen (meist) das Geschlecht ausmachen kann.

Ich stell mir nur grad vor wie das Mädl im Erwachsenleben mit leben muß, weil alle glauben sie wäre mal ein Junge gewesen und hat sich umoperieren lassen.

Nee, sorry, ich finde das voll und noch mehr als daneben.

Wie hättest Du es gefunden wenn Dich deine Elter nicht Daniela sondern Daniel genannt hätten? Da muß man sich ja unwohl vorkommen als Mädchen/Frau.

LG

Kerstin

Beitrag von _freckles_ 28.02.06 - 11:42 Uhr

Hallo!

Danke für die ehrlichen Worte, aber der Name ist nun mal für beide Geschlechter geeignet und in den USA ist er für ein Mädchen sogar häufiger als für einen Jungen. Da wird die Kleine ja auch immerhin aufwachsen und zur Schule gehen.
Aber ich hatte ja nach Meinugen gefragt und Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden.

Es war mir übrigens komplett egal ob Jung eoder Mädchen!

Und, ich heisse Danielle, nicht Daniela, also auch kein reiner Mädchenname und damit lässt es sich gut leben.

Liebe Grüße, Danni & #huepf Sasha #huepf

Beitrag von kessy16 28.02.06 - 11:48 Uhr

Hi,

war ja auch nicht böse gemeint, hattest nach Meinungen gefragt.

Du hattest aber in Deinem Ursprungsbeitrag Sascha geschrieben, nicht Sasha, also wirklich ein Jungennamen, als ob es extra ein reiner Jungennamen sein sollte.

Wenn die Schreibweise wieder anders ist, ist es auch was anderes. Schön klingt es, da geb ich Dir recht.

LG

Kerstin

Beitrag von _freckles_ 28.02.06 - 11:57 Uhr

Hallo!

Nee nee, ich weiß das es nicht böse gemeint war.

Hab mich bei der Schreibweise auch gerade umentschieden und Lilly ist erst mal weg. Hab den Namen gerade ein paar laut und zusammen ausgesprochen und beim dritten Mal gefiel es mir dann schon nicht mehr.

Hatte mir das nicht so schwer vorgestellt. Dabei war ich schon froh das es ein Mädchen ist weil es einfach viel mehr hübsche Namen gibt di emir gefielen, das macht die Auswahl aber nicht gerade leichter.

Bei Sasha bleibt es wohl, erst mal, wenn ich sie dann im Kreissaal sehe werde ich es sicher wissen.

Wünsch euch beiden noch alles Gute, Danni & #huepf Sasha #huepf die freudig stramplet

Beitrag von kathim 28.02.06 - 11:33 Uhr

Hallo Danni,

ich finds gut, würde es aber auch ohne c schreiben, also Sasha.

Ich bin für alle Namen zu haben, die nicht auf der Top Ten Liste stehen. ;-)

Unser Krümel wird Oskar heißen. #aha

Viele Grüße

Kathi (38.SSW)

Beitrag von octobergirl 28.02.06 - 11:35 Uhr

@Kessy,

aber Sas(c)ha ist nunmal auch ein Mädchenname, genau wie Luca oder Kim oder Michele oder all diese Namen die man für beide Geschlechter nehmen kann.
Deshalb find ich das überhaupt nicht schlimm....

Beitrag von kessy16 28.02.06 - 11:39 Uhr

Hast Du ihren Beitrag überhaupt gelesen?
Sie will extra einen Jungennamen nehmen, nicht Sasha o. Dascha, sondern SASCHA und einen weiblichen dazu nehmen, und das ist sowas von daneben, sorry.
Ist halt meine Meinung, jeder hat eine andere.