Ist der männliche Orgasmus wirklich soooo anstrengend (ermüdent)??

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von avril21 28.02.06 - 11:41 Uhr

Hey

ich kann die Männer einfach nicht verstehen...#augen
Ist es bei euch auch so, das die Männer, nach dem sie
einen Orgasmus hatten, einfach total geschafft sind
und teilweise echt sooo müde sind, das sie einfach einschlafen?
Vorspiel kennen sie ja noch, das Hauptprogramm#sex
ja wohl auch, aber vom Nachspiel noch nix gehört, oder???
Selbst wenn der Mann sich einfach nur hinlegt, sich entspannt,
sich verwöhnen lässt und Frau ihm mit der Hand zum Orgasmus#schwimmer bringt.
Er muss sich doch dabei gar nicht bewegen?
Wo ist das Problem?#kratz
Aber von uns Frauen wird erwartet, das sie einen
Orgasmus nach dem anderen haben können und
nicht davon total fertig sind... Geht das euch auch so??

LG Avril :-p

Beitrag von erwartungslos 28.02.06 - 11:56 Uhr

Ich erwarte als Mann von Frauen schon mal gar nix mehr.

Nur wer Erwartungen hat, kann enttäuscht werden.....

Aber: Vielleicht ist Dein Freund nur froh, daß er es endlich hinter sich gebracht hat und er wollte Dir nur einen Gefallen tun. Denn wenn er gar keinen Sex mehr will, bekommst Du möglicherweise einen neurotischen Schreikrampf " Hilfe, Hilfe, ich bin nicht mehr attraktiv!!"..............

:-p

Beitrag von avril21 28.02.06 - 12:07 Uhr

Hey erwartungslos!

Es geht mir nicht darum das ich etwas erwarte...
Ich möchte einfach nur wissen warum es so ist wie es ist.
Könnte es was körperlich bedinngtes sein?
Mein Freund genießt es sehr, aber er ist nach dem Orgasmus oft einfach nur müde.

Es geht mir darum ob es bei den anderen
Männern auch so ist...

LG Avril

Beitrag von frau 28.02.06 - 12:00 Uhr

oh ja wie gut ich das kenne... #augen
meiner auch, total fertig
wenn ich dann noch ein bissl kuscheln oder
reden will, nix er schnarcht schon wenn ich absteige...

echt schlimm, zumal ich manchmal nach dem Sex aufgedrehter bin als vorher....

Beitrag von knuddelmaus2005 28.02.06 - 12:04 Uhr

Also bei meinem Schatz is es so, das er beim #sex hellwach/quischvidel wird !!!!

Beitrag von avril21 28.02.06 - 12:17 Uhr

Hey Knuddelmaus2005!!

WOW!! Super! Wie geht das denn??

LG Avril

Beitrag von isis79 28.02.06 - 18:45 Uhr

sie schreibt ja beim #sex und nicht nach dem #sex :-p:-p

******************************

also bei uns ist das unterschiedlich - aber gleich nach dem #sex einschlafen - ne hatten wir noch nicht.
Da wird nachher genauso noch gekuschelt und geredet .... und hie und da passiert es auch, dass wir gleich wieder mit #sex anfangen ...

lg

ISIS #snowy

Beitrag von knuddelmaus2005 01.03.06 - 07:46 Uhr

Das frag ich mich manchma auch, warum er nach dem Sex so top fit is, ich werd zwar auch wach davon, aber 2 Std. später bin ich totmüd .... er meinte aber, er wüßte auch nicht, warum er danach topfit is.

Einerseits is das auch voll blöd ... stell dir ma vor, kurz vorm Bett gehen, hast du noch dein Spaß ... ja super ... er kann dann nochma aufstehen und irgendwas machen, da er dann net schlafen kann.

Beitrag von eifelsonne 28.02.06 - 13:57 Uhr

Moment, ist es nicht so, dass die Mädels sich immer rühmen, multiorgasmusfähig zu sein?

Also ich stelle keine Erwartungen an meine Partnerin. Also wenn ich jetzt am Donnerstag mich in den Zug setze und nach 6 Stunden Fahrt bei ihr ankomme, dann hat sie sich einen abgehetzt und ich bin erkältet alleine 3 Stunden durch den Schwarzwald geschaukelt.

Wenn wir denn dann am Abend ihren Junior so gegen halb elf im Bett haben, weil da ja eben Ferien sind, dann werde ich unter Garantie nach dem Sex einschlafen und sie auch, eng aneinander geschmust und Ende im Gelände. Wahrscheinlich wird es aber so sein, dass wir auf dem Sofa einpennen und im Bett direkt weiterkuscheln.

Ich empfinde es nicht als Schande, nach dem Sex einzuschlafen.

Dein Weltbild ist in meinen Augen verquer...

Beitrag von akleja 28.02.06 - 18:02 Uhr

Hi!

Das "Problem" ist ein ganz natürliches Phänomen, liegt an der Ausschüttung eines Hormons namens Prolaktin. Wenn du willst, kannst du ja mal den Artikel hier lesen:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,402663,00.html

Da steht zumindest ein bisschen was dazu drin.

Tschö!
Annika

Beitrag von rybnik 01.03.06 - 19:27 Uhr

Hi!

das natürliches Phänomen wurde schon im "Doktorbuch" meiner Großeltern (Ausgabe etwa 1900) beschrieben, das ich als kleiner Junge heimlich gelesen habe. Damals wusste man von den Hormonen natürlich noch nicht so viel.
Interessanter Artikel im Spiegel!

Tschüs
Frank

Beitrag von maddin26 28.02.06 - 18:54 Uhr

Ok, vergiß das mit den Hormonen und so einen Blödsinn. Versuch doch einfach mal mit deinem Freund ausgiebigen sex zu haben bevor es zeit ist schlafen zu gehen. Wenn er danach immer noch einschläft ist es ein trottel oder er hat einen echt harten job oder was ich nicht gerne sage aber wahrscheinlich ist. der Sex ist für ihn wohl nur ok und er zieht es deshalb vor sich danach zurückzuziehen. Zieh dir nach dem akt doch mal ein süßes Babydoll an und sage ihm das du wenn er lust hat sich bei dir mit einem Höhepunkt zu revanchieren du ihn unter einer gemeinsamen Dusche wieder hochbringen würdest, schlüpf in eine rolle oder sonstwas. Wenn du das gelegentlich so machst wird er demnächst nicht mehr direkt danach schlafen wollen, denn es könnte ja noch etwas aufregendes zusätzliches kommen.
Wenn er trotzdem weiterschläft ist er halt doch ein trottel, respektiert dich nicht oder hat vielleicht schon eine andere. Sorry

Beitrag von avril21 28.02.06 - 20:53 Uhr

Hey Maddin26,

> Versuch doch einfach mal mit deinem Freund ausgiebigen
> sex zu haben bevor es zeit ist schlafen zu gehen.
Das war frühs, nachdem wir unsem kleinem was zum Frühstück aufgetischt haben. Er hat mir einfach nur gesagt,
das er sich müder fühlt wie vorher...
Gut, wenn wir Sex nach 23 Uhr haben, ist es ja
verständlcih das er einschläft, da bin ich ja dann auch
selber müde... Außerdem haben wir oft ausgibigen Sex.

Naja, das mit dem gemeinsamen duschen ist auch noch ne
Sache für sich... da lass ich ihn auch noch mal gerne
kommen, wenn er nicht all zu ausgelaugt ist :-p#hicks

LG Avril


P.S. Ne andere hat er bestimmt nicht,
dafür ist der Sex an sich zu gut;-)

Beitrag von carillon 01.03.06 - 18:55 Uhr

Wie immer im leben gibt es solche und solche...
Wenn wir abends sex hatten, ist mein freund auch oft danach eingeschlafen und bei mir war es mal so und mal so...
Für männer ist übrigens morgens der bessere zeitpunkt für sex, sagen die "hormonleute"...
Neulich hatte ich mal einen lover, der konnte nach dem ersten mal ziemlich bald ein zweites mal, das wußte ich auch noch gar nicht, dass das bei männern möglich ist.#freu
LG
carillon

Beitrag von zuchtbulle 02.03.06 - 01:04 Uhr

Nö ist er nicht! :-D

Die Auffassung von dem was nach dem Sex passiert ist bei Frau und Mann nur eine unterschiedliche in Abhängigkeit der Tageszeit! ;-)

Sex am späten Abend und/oder direkt im Bett signal für den Mann= wundervolle Entspannung; Krönung/Belohnung des Tages; Abschalten und alles andere Vergessen Arbeit etc. und danach bubu machen; nicht quatschen über die beste Freundin die sich schon wieder nicht gemeldet hat! :-%

Mal ehrlich Ladies besteht für solche Debatten direkt nach dem Beischlaf eine Notwendigkeit und das zu später Stunde? #kratz

Anders, Sex am Nachmittag; auch Entspannungseffekt, aber in dem Wissen das danach kein Schlaf zur Vorbereitung auf den nächsten Arbeitstag kommt, sondern das man gemeinsam noch etwas mit dem Tag anfangen kann. Hier ist sicherlich eine entsprechende Diskussion über die bösen Nachbar die schlechte Freundin oder die unverschämte Kassiererin drin!#pro

btw. Ich finde Sex am morgen eher gruselig, beide haben ne Pelz im Mund; schlechtensfalls danach zur Arbeit und die Wasserlatte ist auch nur am Anfang angenehm!#schwitz

cya

Beitrag von luna_28 02.03.06 - 06:07 Uhr

Moin ihr lieben,

Heikles Thema,

erstmal denke ich nein ich weis nicht jeder Mann ist gleich,
die einen Männer werden fit die anderen Müde.
Ich als Frau kann das schon verstehen das ein mann nahc einem Harten Arbeitstag und dann Sex Müde wird und lieber schlafen möchte.
wobei ich denke das es auch immer anders geht, es ist halt eine Frage des Timings,
Zb bei mir.
ich bin im 7 Beziehungsjahr seid 4 Jahren verheiratet da kommt schonmal Routine auf, besonders wenn Kinder vorhanden sind kann man nicht mehr so wie früher.
aber man kann mittags wenn die kids druassen sind,morgens wenn der kleine in der KIta ist, und abend zb erneut,

Mir ist aufgefallen wenn ich tagsüber mit meinem Mann sex habe ist das anders als wenn da anchts die müde Nummer kommt.
und gegen die Routine kann man was tun, wenn man es will.
Beate Uhse hat viele inspirationen *gg*
mal ein neues Spielzeug, mal neue Unterwäsche etc,
man sollte auch nach den Phantasien des Partners Fragen damit das Sexleben nicht einschläft.

bedenkt mal überall ist es gleich,
man lernt sich kennen hat viel sex ,
man kennt sich der sex wird weniger
die Routine kommt der Mann wird müde,

ich bin der meinung es liegt auch etwas an den Partnern wie sie mit Ihrer Sexualität umgehen.

Beitrag von mia1oo1 02.03.06 - 08:59 Uhr

Hi,
es ist doch wirklich allgemein bekannt, daß die Müdigkeit-Geschichte mit den Hormonen zusammenhängt, die der männliche Körper nach dem Geschlechtsverkehr ausschüttet. Das ist ganz natürlich.

Aber - wer erwartet denn, daß wir Frauen einen Orgasmus nach dem anderen haben können und davon nicht total fertig sind? #kratz Das habe ich bisher noch nicht erlebt...

Wünsche allen noch einen schönen Tag! #sonne

Liebe Grüße
Anna

Beitrag von fantasine 02.03.06 - 11:44 Uhr

jeder Mensch ist anders....der eine ist danach geschafft und schläft ein...der andere kann nach ner Viertelstunde wieder ;-) Ich kenne beide Varianten und nachdem ich nunmehr wohl ein Alter (40) bzw. Stadium erreicht habe in dem ich den Sex mehr und länger geniessen kann sowie orgasmusfähiger geworden bin freue ich mich über das Durchhaltevermögen meines Freundes #huepf Ich fürchte du musst deinen Freund/Mann so nehmen wie er ist, mach das Beste daraus und geniess dafür das Vorspiel und den Hauptakt umso mehr. Dann ist es auch nicht mehr soo schlimm wenn das danach ausfällt oder? Wirklich wichtig ist doch nur dass er dich liebt und dass du auch deinen Spass hast dabei.

Beitrag von kellergeist 02.03.06 - 12:50 Uhr

Hallo
Also das mein Verlobter nach dem Orgasmus einschläft kann ich echt nicht behaupten, da bin ich eher die jenige die dann vor völliger Entspannung einschläft. Aber was versteht ihr denn unter Nachspiel? Ich finde es wirklich schön wenn man nachher noch kuschelt und dabei einschläft #stern !!
und das er dich nicht lieb oder der sex schlecht ist und was da noch stand halte ich für die allerletzte möglichkeit!!!
vielleicht solltest du ihn einfach mal fragen warum er immer einschläft (aber nicht gerade nach dem Sex)
Also viel spaß noch

Beitrag von fantasine 02.03.06 - 13:36 Uhr

ich denke mal unter Nachspiel ist zu verstehen, dass man sich noch aneinanderkuschelt.....die Entspannung geniesst. Dass man sich noch ausgiebig streichelt und eventuell weitermacht - je nachdem.

Viele und da will ich noch nicht mal die Frauen unbedingt ausschliessen ;-) lassen das Nachspiel ausfallen bzw. schlafen gleich ein - springen ins Bad oder in die Klamotten - zünden sich die sog. "danach"Zigarette an, was wie ich finde auch nicht unbedingt sein muss.

Gegen das Einschlafen ... ja da fällt mir gleich noch ein Tip ein *lach* wie wärs mit Eiswürfel? oder das Versprechen einer "Spezial"massage danach? Vielleicht überlegt ER es sich dann nochmal und bleibt wach...;-)