ANGST Bitte um Hilfe!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kiddy4me 28.02.06 - 11:45 Uhr

Ich musste mich heute das erste Mal in meiner SS (11SSW) in der Früh nach dem Frühstück übergeben (aber so richtig toll - ganzes Frühstück weg--Sorry). Habe jetzt Angst dass sich durch das recken ...-> Bauch zusammenziehen ...u.s.w. das Baby Schaden erleiden könnte.
Seit heute morgen geht es mir wieder gut und ich konnte schon kleine Mengen an Schonkost wieder zu mir nehmen ohne mich neuerlich übergeben zu müssen
Was sagt ihr Bitte Helft mir mit Eurer Erfahrung (mein FA ist leider auf Urlaub) DANKE Bin Euch sehr dankbar!!!!!!

Beitrag von katjam 28.02.06 - 11:54 Uhr

Hallo Kiddy4me,

ich bin sicher, dass du dir völlig grundlos Sorgen machst. Übelkeit ist in der Frühschwangerschaft eine "ganz normale Nebenwirkung". Überleg mal, es gibt tatsächlich Schwangere, die sich mehrmals täglich übergeben müssen. Das ist ja auch ein recht natürlicher Vorgang. Das schadet deinem Baby nicht. Ganz sicher!
Sei froh, dass du es bis in die 11. SSW ohne Erbrechen geschafft hast un die paar mal, die jetzt vielleicht kommen, überstehst du locker.

Ganz liebe Grüße
Katja & #ei 30. SSW

Beitrag von sawo80 28.02.06 - 11:55 Uhr

Hallo!

Mach Dir keine Sorgen! Ich musste mich die ersten drei Monate täglich übergeben. Und meinem Krümel gehts gut. Das Baby nimmt sich, was es braucht. Bevor es also dem Baby schadet, schadets der Mutter.
Ist zwar unangenehm, wenn man sich übergeben muss, aber ganz ungefährlich!
Hoffe, konnte Dir bisschen weiter helfen!

Liebe Grüße,
Sandra + #baby inside (18.SSW)

Beitrag von kiddy4me 28.02.06 - 12:16 Uhr

DANKE Das beruhigt mich sehr!!!!
Nochmals vielen Dank für die schnelle Antwort
Wünsch dir auch noch viel glück in deiner SS
LG anna

Beitrag von s1a1b1i1n1e 28.02.06 - 12:18 Uhr

Ich beneide dich dass du es bis zur 11. Woche ohne Übelkeit geschafft hast. Ich hing die ersten 3 Monate nur über der Schüssel.
Und meinem Würmchen geht es gut. Das Würmchen nimmt sich was es brauch.
Mach dir also deswegen keine sorgen. Meine FÄ meinte sie findet es gut wenn man sich in der Schwangerschaft übergibt, weil der Körper dann recht viele Schwangerschaftshormone bildet, die das Kind gut gebrauchen kann.


LG Sabine+ Würmchen (21.SSW)

Beitrag von aloiv 28.02.06 - 15:02 Uhr

Hi, keine Sorge!! Ich (16. SSW) hatte während der 14. SSW eine ausgedehnte Magen-Darm-Grippe (die mehr über den Magen oben hinaus ging - bis zum Darm kam bei mir nichts mehr, SORRY an alle, die das lesen). Habe 4 Tage nichts zu mir nehmen können und das Kleine ist aber genau wie ich wieder fit. Es nimmt sich, was es braucht. Nur bei Magen-Darm Beschwerden, die länger dauern, solltest du unbedingt zum Arzt. Die normale SSÜbelkeit tut deinem Kiddi nichts!!!!

Beitrag von viper19 28.02.06 - 23:13 Uhr

Da brauchst du dir keine sorgen machen,glaub mir.Solange keine Blutungen äußern ist alles in Ordnung.

Lg
Bo