Eifersucht (lang...)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von stubi 28.02.06 - 12:20 Uhr

Hallo liebe Mitschwangeren,
meine Schwester hat im Dezember letzten Jahres ihren Mann und ihren Sohn (16 Monate) von heute auf morgen verlassen. Auf die Gründe möchte ich nicht näher eingehen, nur so viel, wir verstehen es heute noch nicht, haben auch fast keinen Kontakt mehr zu meiner Schwester. Der Kleine lebt bei seinem Papa (dort geht es ihm wirklich gut) und ich bin zur 2. Bezugsperson für ihn geworden. Auch meine Tochter (fast9) ist das ein und alles für den Kleinen. Nun bin ich ja in der 14.Woche schwanger und der Kleine reagiert jetzt schon etwas irritiert, weil ich ihn nicht mehr soviel in der Luft rumschwenke oder er auf mir rumturnen darf.
Er ist es ja gewöhnt, dass er seit Dezember noch viel mehr Aufmerksamkeit als sonst bekommt, weil wir ja alle ein riesen Mitleid mit ihm haben. meine Schwester hatte ihn Ende Dezember das letzte Mal zu sich geholt, zu ihr hat er mom also überhaupt keinen Bezug.
Ich mache mir nun große Sorge, wie er reagieren wird, wenn da plötzlich noch ein Baby hinzukommt. Überall ist er jetzt der Star, natürlich auch bei meinen Eltern, die immer noch sehr erschüttert über diese Trennung sind.
Daher vor allem an Eltern, die schon so kleine kinder haben und jetzt nochmal Nachwuchs erwarten bzw. schon haben.
Wie geht oder seid ihr mit der Eifersucht von euern kleinen Mäusen umgegangen? Haben sie sich schon auch in der Schwangerschaft dran gewöhnt, dass ihr nicht mehr ganz so toll mit ihnen rumalbert? Dass da ein baby im bauch ist, versteht er ja noch nicht, zumal da noch kein bauch zu sehen ist.

Danke fürs zuhören.

LG Ines+Maria(8)+Baby ET 05.09.06

Beitrag von engel.73 28.02.06 - 12:37 Uhr

Ich hatte das Problem mit meiner Tochter (10 Jahre)
Ich habe mich vor 4 Jahren vor ihrem Vater getrennt...
Ich wollte eigendlich keine Kinder mehr und das wusste meine Tochter.
Naja jetzt bin ich doch schwanger gewurden und es war ein Horror für mich ihr das zu erzählen :-(
Sie hat mich aus ihrem Zimmer geschmissen wollte mich nicht mehr sehen und zu ihrem Vater ziehen #heul
Mein Freund hatte dann ein längeres Gespräch mit ihr und jetzt geht es.
Mittlerweile freut sie sich auf ihr Geschwisterchen und möchte auch mal mit zum FA und beim Ultraschall zu schauen.#freu