Am Freitag nach Gran Canaria - bin nervös... an was noch denken? Fliegen mit Schnupfen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von anakonda1978 28.02.06 - 12:26 Uhr

Hallo!

Mensch, jetzt habe ich mich soooo auf den langersehnten Urlaub gefreut und seit dem Wochenende hat Maya Schnupfen und etwas Husten :-[
Gestern war ich mit ihr beim Arzt, der meinte, das geht schon, vorher Nasentropfen geben und Trinken bei Start und Landung, er hat mir aber auch alle möglichen Sachen gesagt, auf die ich achten soll (Atemfrequenz, röchelnde Geräusche u.s.w.) und wann ich dann im Urlaub zum Arzt muss... mensch, ich will den Urlaub auch nicht abblasen - so schnell bekommen wir nicht mehr zusammen frei, aber wenn es sich dort verschlimmert sitze ich in Spanien bei nem fremden Arzt...

Ich weiß auch nicht...

Und dann habe ich noch Angst an irgendwas wichtiges nicht zu denken...
auf meiner Liste stehen:
- Windeln
- Nahrung & Wasserkocher
- Badehose, kurze Klamotten, lange Klamotten
- Babyapotheke
- Sonnencreme
- Pflegeprodukte

War schon mal jemand mit nen Baby (um die 8 Mon.) im Urlaub? Gab's da irgendwelche Probleme...

Eigentlich bin ich ja ne lockere Mama, aber gerade wird's mir ganz anders #hicks

Kann mich mal jemand beruhigen???

LG Ramona

Beitrag von cherry76 28.02.06 - 12:36 Uhr

Hallo,

wir wollen im Sommer auch in Urlaub ans Meer und ich bin auch schon ganz aufgeregt deswegen (meine Tochter ist dann 10 Monate) Wir waren letzt in Österreich mit der Kleinen und prompt hatte meine Tochter dort Magen Darmgrippe am Wochenende. Das war natürlich Aufregung pur, deswegen bin ich auch wieder skeptisch.
Aber theoretisch kann in Gran Canaria in einem Touristengebiet nichts passieren. Dort hat es bestimmt Apotheken, Krankenhäuser, Ärzte in der Nähe. Wenn du eine gute Reiseapotheke mitnimmst hast du schon viel vorgesorgt.
Es gehen so viele mit ihren Kleinen in Urlaub, das klappt doch auch bei uns. Und uns allen tut Urlaub doch gut!!

Schönen Urlaub
Sonja u. Lena (25.7.2005)

Beitrag von lanzaroteu 28.02.06 - 12:39 Uhr

versuch dich nicht verrueckt zu machen, das wird schon...so lang ist der flug ja nicht. und wenn der arzt sein ok gegeben hat, klappt das schon.

die medikamente, die ihr brauchen koenntet sind denk ich das wichtigste (ins handgepaeck)....alles andre kann man zur not kaufen.

schoenen urlaub

lg
ute

Beitrag von cathie_g 28.02.06 - 12:49 Uhr

NASENTROPFEN sind megawichtig, vor dem Start und dringenst schon eine halbe Stunde vor der Landung wenn der Sinkflug beginnt.

Fenistil (gegen Juckreiz bei Mueckenstichen oder kleinere Sonnenbraende)

Viel Spass im Urlaub

Catherina

Beitrag von tati_plus_wuerstchen 28.02.06 - 13:07 Uhr

hey ramona,

gaaaaanz ruhig, das wird suuuper! #pro

wir waren auch auf gran canaria - im januar, da war unser kleiner 5 1/2 monate alt. er fand es toll - und wir auch!
das klima dort ist für babies super und mücken gibt es auch keine. ;-)

wo genau fahrt ihr denn hin?

liebe grüße
tati

Beitrag von anakonda1978 28.02.06 - 13:17 Uhr

Hallo Tati,

puhhh, ich glaube ich muss mal durchatmen #gaehn und lockerer werden. Bestimmt wird's toll.
Wir fahren nach Playa del Ingles ins Hotel Barcelo las Margaritas - wo wart ihr?

Beitrag von tati_plus_wuerstchen 28.02.06 - 13:41 Uhr

huhu nochmal,

wir waren im hotel gloria palace amadores - zwischen puerto rico und amadores.

viel spaß und gute erholung!!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von ratpanat75 28.02.06 - 14:49 Uhr

Hallo,

bleib locker, es wird bestimmt toll!
Ich wohne auf Teneriffa und wollte dir nur sagen, dass wir im Moment total blödes Wetter haben (bin eben total nass geworden), bis Freitag wird das hoffentlich besser, aber nimm auf jeden Fall auch wärmere Klamotten mit.
Ansonsten bekommst du hier an Babynahrung usw. fast alles wie in Deutschland.Deutsche Ärzte für den Notfall gibt´s auch.

Es kann gar nichts schiefgehen!!

lg

Maya (wie deine Kleine!)+#baby Marcos, der im März zum ersten Mal nach Deutschland fliegt

Beitrag von anakonda1978 28.02.06 - 15:03 Uhr

Hallo Maya (schöner Name ;-) ),

so langsam bin ich echt beruhigt #freu
Aber ihr habt schlechtes Wetter?? Naja, kann ja noch werden... ich habe mal gegoogelt und da hieß es um die 20 Grad und wechselhaft... Mal schauen... schönes Wetter wäre schon die Krönung ;-)

Und du lebst auf Teneriffa? Toll! Wie bist du denn dazu gekommen (wenn ich fragen darf)

Beitrag von ratpanat75 28.02.06 - 15:18 Uhr

Hallo nochmal,

ja zur Zeit ist es ziemlich windig und es hat sogar ziemlich geregnet, es wurden sogar Karnevalsveranstaltungen teilweise abgesagt.
Aber das ändert sich hier ziemlich schnell und vielleicht ist am Freitag schönstes Strandwetter!;-)

Ich bin jetzt fast seit 10 Jahren hier, wollte eigentlich nur 2-3 Monate hierbleiben, bin dann hängengeblieben und hab meinen Mann hier kennengelernt.Beide Kinder sind hier geboren und wachsen zweisprachig aus.( naja, jedenfalls die Grosse, der Kleine spricht natürlich noch nicht);-)
Ach ja, einiges vermisst man schon aus Deutschland, zum Glück gibt´s ja Internet...

Wie bist du denn auf den Namen gekommen#freu?Ist ja ziemlich selten.

lg

Beitrag von anakonda1978 28.02.06 - 15:35 Uhr

Ja, das will ich mal hoffen (mit dem Strandwetter), aber wenn nicht, wird uns schon was einfallen...
Zweisprachig finde ich toll! Spricht man auf Ten. spanisch oder kathalan?
Dann macht ihr ja bestimmt was mit Tourismus, oder? Ich habe ne Freundin, die hat auf Ibiza gelebt und irgendwann den "Inselkoller" bekommen ;-) aber die hatte ja auch ihre Familie nicht dort... das ist dann schon was anderes. Auf jeden Fall hast du Wettertechnisch die besseren Karten als wir hier - ich kann das Grau hier schon nicht mehr sehen :-%

hihi, naja, wünsch dir auf jeden Fall noch nen schönen Tag und ganz lieben Dank für die Infos!

LG Ramona

ach so, der Name:
war nicht so einfach, wir wollten was nicht ganz alltägliches, aber auch nichts "amerikanisiertes", wie's gerade so IN ist. Irgendwann kamen wir auf Maya... und mit "y" sieht's einfach schöner aus :-)