Mal eine Frage an euch Schwangere bzgl. Clomifen.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von reddeviline3008 28.02.06 - 13:14 Uhr

Hallo,

ich habe schon eine Tochter, die ist jetzt 3. Bei ihr war alles kein Problem. Ich bin einfach so schwanger geworden. Nun versuchen wir schon seit über einem Jahr wieder ein Baby zu bekommen, aber nix tut sich.
Nun soll ich nächsten Zyklus mit Clomifen anfangen. Wer hat damit Erfahrung gemacht, bzw. ist schwanger geworden und in welchem Abstand zur Ersteinnahme?
Würde mich sehr über Antworten freuen.

lg
Red

PS: Ist das Risiko einer Zwillingsschangerschaft höher mit Clomifen?

Beitrag von stonie1980 28.02.06 - 13:37 Uhr

Hallo Red !

Bei mir war es das gleiche! Bei meiner ertsen SS wurde ich ohne medizinische Hilfe schwanger und Jannik ist jetzt 2,5 ! Wir üben seit Juli 2005 und nix tat sich. Dann wurden meine Zyklen länger (52 und 43 Tage)

Doc sagte : Insulinresitenz-- kein ES Clomifen !

Tja, das habe ich genommen vom 4.-8. ZT je 1 Tablette

Und am Sonntag war mein NMT : Der Test war POSITIV #huepf

ich war noch nicht beim Doc, habe mir erst für den 9.3. einen Termin geben lassen, da man eher ja doch noch nichts sieht !
Ob es also nur eins ist oder mehrere, weiß ich nich nicht, ist aber unwarscheinlich, da der Clomi-Zyklus per US kontrolliert wird und ich nur einen reifen Folli hatte !

Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen und wenn Du noch Info´s brauchst, sag bescheid

LG, Julia + #ei (5.SSW)

Beitrag von reddeviline3008 28.02.06 - 13:44 Uhr

Danke das mir so schnell jemand geantwortet hat.

Nunja, ich hoffe das es bei mir auch so schnell geht. Wir üben nun schon seit November 2004 und nix passiert.
Hatte meine Mens nie regelmäßig. Immer nur so alle 3 oder alle 5 Monate. Hormone sind in Ordnung, nur irgendeine Resistenz hab ich. Genau kann ich das nicht mehr sagen.

Jedenfalls gratuliere ich dir zur #schwanger schaft und hoffe das du dein nächstes so bekommst, wie du es möchtest ;-)

Wenn du möchtest, kannst du ja über meine Visitenkarte schreiben. Da ist ja meine Email gespeichert.

Danke nochmals
Inka

Beitrag von bix78 28.02.06 - 17:36 Uhr

hi!

hab letzten november zum ersten mal clomiphen genommen, nachdem ich im märz davor mit der Pille aufgehört hatte und danach monatelang keine mens bekam. hormonstatus ergab progesteronmangel. zuerst wurde nur mit duphaston versucht, zur blutungsauslösung, dann eben dieser eine zyklus clomi (4.-7. Zt). US-Kontrolle ergab allerdings nix, nicht einmal meine Eierstöcke hat die ärztin gefunden und gemeint, dann hat das medikament wohl nicht gewirkt. sollte auf blutung warten und wenns nicht von selbst kommt, nach ca. 6 Wochen wieder duphaston nehmen und gleich nach der blutung zu einer eierstockspiegelung oder so kommen.
naja, hab zwei tage vor dem termin zur sicherheit einen sstest gemacht, weil ich schmerzen in der brust hatte und eine freundin meinte, ich sollte mal lieber sichergehen. #huepf #huepf #huepf der war positiv!!! #fest!!!

bis zur 11.ssw sollte ich zur sicherheit noch duphaston nehmen, wegen hormongeschichte. bin jetzt in der 14.ssw und dem zwergi gehts super! gestern war combined test, alle werte i.o.

wennst noch fragen hast, antworte gerne, wenn ich kann. alles, alles gute!
glg, bix

ps: hab übrigends den arzt gewechselt.