Keine mietebezahlt...

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von 01012006 28.02.06 - 13:33 Uhr

hallo

ich habe heute mit einer bekannten gesprochen.. sie hat derzeit ziemlich finzielle probleme hat im Feburar´nun schon keine miete zahlen können und jetzt im märz sind es auch schlecht aus. ich würde ihr gerne ´helfen aber ich kanns finziell auch nicht..

würd sie jetzt aus der wohnung fliegen, oder wie kann man hilfe erhalten..

wäre euch üner info´s für sie dankbar

Beitrag von ma7schi 28.02.06 - 14:00 Uhr

Wäre schön, wenn du ein paar Informationen mehr geben könntest.

Geht sie arbeiten?

Erhält sie stattliche Zuschüsse?

Warum ist die Situation im Moment so prekär?

Das Wichtigste ist, sich mit dem Vermieter in Verbindung zu setzen und ihm die Sachlage zu erklären, eine Ratenzahlung für die rückständige Miete anzubieten und die folgenden Mieten wieder pünktlich und vollständig zu zahlen.

M.

Beitrag von bezzi 28.02.06 - 14:51 Uhr

Wenn ein Mieter 2 Monatsmieten im Verzug ist, bei Deiner Bekannten ist das ab dem 06.03.06, kann der Vermieter fristlos kündigen.

Miete ist das Wichtigste an Kosten, was man bezahlen muss (neben Steuern). War sie schonmal beim Sozialamt ?
Wer hat bisher die Miete gezahlt und warum geht es jetzt nicht mehr ?

Ein paar mehr Infos wären schon hilfreich um die Lage zu beurteilen.

Gruß

Martin

Beitrag von manavgat 28.02.06 - 19:02 Uhr

Wer anstatt die Miete zu zahlen, sein Geld für andere Dinge ausgibt, der ist "mit dem Klammersack gepudert" - sprich: völlig bescheuert.

3 Monatsmieten schuldig oder mehrfach unpünktlich gezahlt rechtfertigen eine fristlose Kündigung.

Gruß

Manavgat

Beitrag von bezzi 28.02.06 - 20:40 Uhr

Hallo Manavgat,

es sind nur 2 Monatsmieten:

Wenn sich der Mieter mit der Mietzahlung in Verzug befindet, hat der Vermieter nach § 543 Abs. 2 Nr. 3 BGB die Möglichkeit, das Vertragsverhältnis fristlos zu kündigen. Eine derartige außerordentliche Kündigung ist dann zulässig, wenn der Mieter

- für zwei aufeinanderfolgende Termine mit der Entrichtung der Miete oder eines nicht unerheblichen Teils der Miete in Verzug ist oder

- in einem Zeitraum, der sich über mehr als zwei Termine erstreckt, mit der Entrichtung der Miete in Höhe eines Betrags in Verzug ist, der die Miete für einen Monat erreicht.

Da die Miete bis spätestens am 3. Werktag eines Monats beim Vermieter eingegangen sein muss und die Bekannte die Miete für Februar noch nicht gezahlt hat, hat der Vermieter in diesem Fall ab 06.03.06 das Recht, fristlos zu kündigen.

Gruß

Martin

Beitrag von manavgat 02.03.06 - 08:41 Uhr

hast Recht.

Gruß

Manavgat