Tips zur Brautkleidsuche?

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von bianka33 28.02.06 - 13:40 Uhr

Hallo,

wie stellt frau das mit der Brautkleidsuche am geschicktesten an? Also ich wohne im Umkreis von München und frage mich:

1. ist es geschickter in München auf Suche zu gehen, weil da viel Auswahl ist oder ists in der Großstadt teuer als aufm Land

2. Wenn in der Stadt dann wie entscheiden, in welchen Laden frau geht?

3. muß ich Termin ausmachen oder kann ich einfach sagen, ich bummel und stöber mal in verschiedenen Läden - geht das einfach so?
hab nämlich schon gelesen, daß bei bestimmten Brautgeschäften extra 1-2 Stunden eingeplant werden und z.T. dann in privatem Ambiente probiert wird (macht ein Geschäft bei uns aufm Land so)

4. wie ist es, wenn man ne Stund oder zwei wo beraten wurde, kann frau dann da wieder raus ohne irgendwie schlechtes Gewissen haben zu müssen?

5. wie erkenne ich Geschäfte, wo's auch günstige Brautkleider gibt, möchte nämlich nicht ein Wahnsinnsgeld dafür ausgeben!

Hm, das wärs erst mal. Wäre schön, wenn Ihr mir da vielleicht ein paar Tips geben könntet, wie ichs vielleicht am besten angehen könnte.

(möchte übrigens eine liebe Freundin mitnehmen, die figurlich wie ich etwas molliger ist, und die mir dann sicher ehrlich sagt, was mir steht und was nicht ;-))

Liebe Grüße an alle Bräute!

Bianka

Beitrag von inge1965 28.02.06 - 13:50 Uhr

Hallo Bianka!
Ich habe mein Kleid in München gekauft. Ich habe einen ganzen Tag dafür eingeplant und habe in den Geschäften Termine gemacht (Soweit ich das mitbekommen habe, wird das auch so verlangt von denen) Ein Brautkleid ist schon was besonderes, da kann man eigentlich nicht "stöbern". Beim Horn gibt es wunderschöne Kleider, ich weiß aber nicht, wie der preisliche Rahmen ist. Ansonsten gibt es die meisten Kleiderläden auf der Sonnenstrasse. Du kannst ja vorher mal Schaufensterbummel machen und dann in den Läden, die Dir am ehesten zusagen, Termine machen. Zwei Stunden pro Laden sind schon realistisch. Nur kein Stress beim Kleiderkauf! Kann zwar sein, daß man DAS Kleid schon in den ersten zehn Minuten findet, aber es gibt ja noch Schuhe und Schleiher und sonstiges Zubehör auszusuchen!
Viel Spaß!
Inge

Beitrag von bianka33 28.02.06 - 15:38 Uhr

Hallo Inge,

danke für Deine Tips. Wie viele Läden hast Du Dir denn an einem Tag vorgenommen?
Bei 2 h pro Geschäft könnte das ja ganz schön anstrengend werden, wenn frau so 4 oder mehr Läden besucht. Und haben die nicht irgendwie dann alle die selben Kleider? Ich stell mir das in jedem Fall anstrengend vor - müßte sicherlich auch ne längere Pause einplanen, es soll ja nicht in Strß ausarten sondern Spaß machen, oder?

LG Bianka

Beitrag von inge1965 28.02.06 - 16:39 Uhr

Hallo Bianka
Ich hatte drei Läden. Das langt auch. (Im zweiten hatte ich DAS Kleid gefunden, hätte also den dritten Laden gar nicht gebraucht)
Stress ist das nicht. Ich persönlich hasse es eigentlich, Klamotten einkaufen zu gehen, aber wenn man da so beraten und angezogen wird, das ist schon was ganz besonderes.
Geniess' es!
Viele Grüße
Inge

Beitrag von sabine4784 01.03.06 - 08:01 Uhr

hallo

also ich war genau in einem laden erstes kleid an probiert gepaßt gekauft :-) aber bis dann alles andere schleier schuhe usw beisammen waren da waren locker zwei stunden vorbei!
einen termin würde ich auf alle fälle aus machen,und das ist auch erwünscht!
und ich würde auch beim ersten telefonat klären ob in deiner größe auch genügen auswahl da ist (bin auch mollig und manche sind irgendwie nur auf 38 bis 42 vorbereitet :-))

ich hab mir einen brautmodeladen bei mir in der nähe ausgesucht bedenke du fährst ein paar mal für anproben usw hin so 4 mal mußt du auf alle fälle hin!
und wenn das jedes mal eine weltreise ist quer durch münchen!

lg sabine

Beitrag von bianka33 01.03.06 - 10:02 Uhr

Hallo Sabine,

ja das mit der Nähe ist mir auch schon durch den Kopf gegangen, da ich eigentlich nicht so oft nach München fahr und auch in der ganz anderen Richtung arbeite. Der einzige Vorteil wär wohl, daß man relativ unkompliziert mehrere Geschäfte abklappern kann.
Das mit dem Nachfragen wegen der Größe ist ein guter Tip, schließlich machts ja keinen Spaß, wenn dann gar nix zum probieren da ist.
Dieses eine Geschäft, wo frau in privatem Rahmen - wohl bei der Schneiderin zu Hause - die Kleider anprobieren kann, find ich ja irgendwie auch reizvoll.
Ich muß mal recherchieren, welche Läden es noch so bei uns in der Gegend gibt.

LG Bianka

Beitrag von turmalin 01.03.06 - 10:48 Uhr

hallo,

ich arbeite in einem etwas kleineren brautgeschäft.
die auswahl ist groß, deshalb sind die meisten kleider in größe 40 vorhanden. sollten sie etwas klein sein, macht nichts, ist es dein kleid, kannst du es dir in der richtigen größe auch vorstellen. zu groß? dann wird es hinten gesteckt.
bei uns ist auch ein termin von vorteil, denn wenn beide kabinen belegt sind, mußt du solange warten.
es wird ca. 1 stunde eingeplant pro braut, denn so viele kleider, die deinem geschmack entsprechen, gibts für zwei stunden nicht.
viel spaß

turmalin

Beitrag von valantine 02.03.06 - 08:00 Uhr

Hallo Bianka,


ich heirate dieses jahr im september oder oktober..
Ich komme aus Ulm, und dort war ich auch beim bummeln wegen den brautkleidern...

ich war in einem laden drin, an einem tag, und habe dort 4 stunden verbracht. Bis ich alle kleider anhatte die mir gefielen, und dann das gnze zubehör noch...

Ich hab gar nicht gemerkt, wie dié zeit verging, und mir hats total spass gemacht. Übrigens war das auch ohne termin möglich...

liebe grüsse val

Beitrag von bianka33 03.03.06 - 13:18 Uhr

Hallo Val,

warst Du denn so ganz alleine mal, einfach so, oder hattest Du gleich die passende Begleitung?
Mir wärs nämlich am liebsten, wenn mich die Freundin begleiten könnte, die dann auch Trauzeugin werden soll. Nur leider wohnt sie etwas weiter weg. Drum hab ich mir schon überlegt, ob ich quasi in aller Ruhe alleine loszieh und erst mal Vorauswahl treffe, und wenn ich mich dann für ein paar Kleider entschieden hätte, dann nochmals mit ihr hingehe zur letztendlichen Entscheidung.
Naja, ich hab wirklich noch Zeit, aber ich denke, je eher frau sich informiert umso einfacher wirds dann, wenns soweit ist!

Danke, hoffe Du liest meine Antwort noch,
und liebe Grüße von Bianka