Geschenk vom Mann zur Geburt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anastacia2004 28.02.06 - 14:04 Uhr

Hallo,

was schenkt der Mann üblicherweise seiner Frau zur Geburt des Kindes? Als meine Schwester vor 11 Jahren ihren Sohn bekommen hat, hat sie einen 2. Brillanten in den Freundschaftsring bekommen (war nicht verheiratet) und irgendwo habe ich mal aufgeschnappt, dass das so üblich wäre, dass man für jedes Kind einen Brillanten (egal, ob in Ring, neuer Ring oder Kettenanhänger) bekommt.

Ist das heute noch so?

LG
anastacia + Ben (32+0)

Beitrag von bine3002 28.02.06 - 14:08 Uhr

Also meine Mutter hat einen Strass Rosen bekommen. Das reicht doch wohl! Für jeden Kind einen Brillanten? Ich habe noch nicht mal in meinem Ehering einen echten, war ich echt zu geizig für.

Ich denke, jeder Mann soll selbst entscheiden, was er schenkt und wenn das Geld knapp ist, dann sollte man sich das lieber sparen für's Kind.

Beitrag von tinchen_ 28.02.06 - 14:09 Uhr

Hallo

also ich kenne das gar nicht das die Frau von ihrem Mann etwas zur Geburt des Kindes geschenkt bekommt. Das größte Geschenk für beide ist doch eigentlich die Geburt. Klar kann man was schenken wenn man das möchte aber üblich ist das glaub ich nicht!
Bei uns bekommt die "große" Schwester eine Kleinigkeit von ihrem Bruder! Dann ist die erste Annäherung schonmal geschafft!
Das kenn ich heutzutage!!

Liebe Grüße
Martina, Kathtarin 2 3/4 & Aaron ET-5

Beitrag von schnuggii 28.02.06 - 14:08 Uhr

Hallo

Mhh zur Geburt bekommt man was von dem Mann geschenkt??? wow noch nie gehört. aber ich bräcuhte sowas nicht das Größte Geschenk wäre für mich einfach nur das wir ein gesundes Baby häten ;) reicht ja auch wenn die Familie und Freunde einen beschenken finde ich.

LG

Beitrag von winnirixi 28.02.06 - 14:12 Uhr

Ich weiss nicht genau, wie es hier läuft. Ich bekomme zu jedem Hochzeitstag einen Brillanten in den Ehering. Für die Geburt wünschte ich mir von meinem Mann einen neuen Ring mit rotem Stein (z.B. Rubin), den ich als Erinnerung unserer Tochter weiterschenken kann, wenn sie 18 ist. Was ich wünschen würde, wenn wir einen Jungen kriegen würden, weiss ich nicht, aber etwas, was er später als Erinnung bekommen könnte.

Liebe Grüsse,
Leonora (26.SSW)

Beitrag von annikla 28.02.06 - 14:12 Uhr

Hallo Anastacia!

Ich habe von meinem Mann einen ganz tollen Ring mit Diamanten geschenkt bekommen und ein paar Wochen später habe ich zu meinem eigenen Geburtstag die passenden Ohrringe von ihm bekommen.
Ein Muß ist so ein Geschenk natürlich nicht! Ich hatte aber eine ziemlich schwere Schwangerschaft und ziemlich mit Heulerei nach der Geburt zu tun. Da wollte er mir wohl mal etwas richtig Gutes tun....

Alles Gute für euch!

Grüße von Anne mit Niklas (fast 23 Monate alt!)

Beitrag von alexunddominic 28.02.06 - 14:37 Uhr

Hallo Anastacia,

also, bei den Zeugen Jehovas ist das wohl auch heutzutage so. Meine Freundin ist bei denen und war ganz erschüttert, als ich ihr sagte, dass ich nichts von meinem Mann zur Geburt bekommen hätte (sie hat mich gefragt) Ich finds ehrlichgesagt absoluter Schwachsinn. Immerhin ward Ihr beide an dem Kind beteiligt, also warum was schenken? Ein Blumenstrauss is eher üblich, aber was Richtiges? Bei den Zeugen werden wohl leichte ANsprüche gestellt.....also meine Freundin hat fürs erste Kind eine Digitalkamera bekommen, fürs zweite Schmuck...mal sehen, in 10 Wochen kommt das dritte. Bin mal gespannt, was es da gibt. ABer Geburtstage nicht feiern #kratz

Seid glücklich, wenn die Geburt gut verläuft und Ihr ein gesundes Kind bekommt, denn das ist das größte, unbezahlbare Geschenk, was es gibt!!! Man sollte sich dessen bewußt werden.

LG Alex + Dominic (*14.06.00) + Victoria (*10.09.05)

P.S. Ich spreche nur aus den Zeugen-Erfahrungen durch meine Freundin, ich will hier niemandem auf den Schlips treten.

Beitrag von susischaefchen 28.02.06 - 14:57 Uhr

Cooool !!!!

Muß ich meinem Mann unbedingt mitteilen, hoffentlich hat er genug gespart, sonst wird halt ein Kredit aufgenommen wenn das so üblich ist.#freu

Ich denke das Baby ist doch Genschenk für beide genug, immerhin hättest Du es ohne ihn ja auch nicht.

Aber wenn er unbedingt will würde ich ihn nicht davon abhalten.

Liebe Grüße
Sabine + Henry 32.ssw

Beitrag von enti1976 28.02.06 - 15:25 Uhr

So was mit den Brillanten hat uns der Juwelier erzählt, als wir unsere Eheringe aussuchten...
Aber so etwas kenne ich auch nicht, Blumen ja, aber sonst?!?
Bin ehrlich gesagt, auch nicht so der Typ für Schmuck - wenn mir mein Mann was gutes Tun will, kann er mir das Kleine vielleicht öfter mal abnehmen, mich massieren oder mehr zu Hause helfen... - das würd mich mehr freuen als ein riesengeschenk!
LG Irina

Beitrag von kati543 28.02.06 - 15:41 Uhr

Also nur weil einige etwas machen, ist das noch lange nicht üblich oder Pflichtübung für den Partner.
Ich finde es allerdings eine nette Geste, wenn der Mann seiner Frau ein Geschenk zur Geburt überreicht. Zwar ist es sein und ihr Kind, aber sie hatte die ganze Arbeit damit. Und eine Geburt ist schließlich auch nicht ohne. Das Geschenk jetzt allerdings an der Zahl der Brillianten zu messen, finde ich, geht zu weit. Es gibt auch schöne Geschenke, die man nicht mit Geld kaufen kann. Gerade solche Geschenke sollten doch in einer Beziehung machbar sein. Wie soll sich denn ein Mann fühlen, wenn er nicht das Geld für Brillianten hat? Ich würde mich viel mehr über viele Kleinigkeiten freuen. Z.B. ein Gutscheinheft für alle möglichen Dienstleistungen (Massage, romantisches Essen zu Hause,...).

Beitrag von laura74 28.02.06 - 16:58 Uhr

Hi,
ja, ich habe von meinem Mann einen ganz schönen ESPRIT-Ring zur Geburt bekommen und nach der Geburt haben wir da das Geburtsdatum unseres Sohnes eingravieren lassen. Fand ich total schöööööön.
LG, Laura mit Pünktchen Nr. 2 im Bauch 23. SSW

Beitrag von kabafreak 28.02.06 - 17:06 Uhr

Hi!

ich kenn den Brauch mit dem Ring so, daß für jedes Kind der jeweilige Geburtsstein eingefasst wird.

LG

stef

Beitrag von noni1975 28.02.06 - 23:45 Uhr

Ich kenne das auch so, das der Mann dann was kauft....
ob es ein Ring ist, eine kette oder sonst irgend ein Schmuck stück.;-)

Mein Mann kennt das auch nicht aber ich habe ihm das mal so durch die Blumen mitgeteilt, mal sehen ob ich dann auch was bekomme.

Noni + boy 35ssw