Kreislaufprobleme

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von jenni1981 28.02.06 - 14:09 Uhr

Hallo!

Ich habe in letzter Zeit des öfteren Kreislaufprobleme. Also seit meiner Kindheit habe ich niedrigen Blutdruck, aber habe das meist nie so gemerkt. Nun fühle ich mich seit Wochen schlapp, müde, ausgelaugt und habe mit Übelkeit zu kämpfen. Auch wird es mir immer wieder schwindlig und ich muss mich hinlegen, da ich sonst zusammenklappe. Die letzten Tage geht es mir nur noch so den ganzen Tag. Sonst hatte ich auch immer mal Phasen wo es mir besser ging. Auch habe ich sehr oft heftige Kopfschmerzen.

Kann mir jemand sagen, was das sein könnte? Muss ich damit zum Arzt? Kann das auch bis April warten bis ich eh wieder beim Arzt bin?

Vielen Dank und viele Grüße

Jenni

Beitrag von rina443 28.02.06 - 15:51 Uhr

Hallo Jenni,

also ich bin zwar keine Ärztin od. Krankenschwester (noch nicht:-)), aber an Deiner Stelle würde ich zum Arzt gehen. Wer weiß, vielleicht sind es einfach nur Stresssymptome, aber sicher ist sicher, lass Dich einfach mal durchchecken, dann brauchst Du Dir vermutlich auch keine Gedanken bzw. Sorgen zu machen.
Kannst Du denn eine Schwangerschaft ausschließen?

Machs gut

Ganz liebe Grüße
Rina

Beitrag von jenni1981 28.02.06 - 19:25 Uhr

Hallo Rina!

Soooo viel Stress habe ich momentan eigentlich nicht. Ich habe zwar eine 2-jährige Tochter, die aber in eine Kindereinrichtung tagsüber geht und ich bin arbeitslos und eher auf der Suche nach Arbeit.

Eine Schwangerschaft kann ich eindeutig ausschließen, da ich erst vor zwei Wochen beim Gyn war und auch die Pille nehme.

Meine Ärztin hat es leider nicht so mit gleich durchchecken. Ich hätte ja auch gern mal das sie ein Blutbild macht.

Liebe Grüße und danke für die Antwort

Jenni

Beitrag von dreamw29 28.02.06 - 16:45 Uhr


Dann würde ich sagen, keine Zeit verlieren und SOFORT zum Arzt gehen. Ich will dir keine Angst machen, aber kann alles sein - angefangen bei HWS-Problemen bishin zum Hirntumor.

Alles Gute

Beitrag von donnerknispel 28.02.06 - 19:39 Uhr

Hallo!
Nimmst Du etwas ein gegen den niedrigen Blutdruck?

Ich kenne das sehr gut, ich habe es auch, mal mehr, mal weniger, manchmal ist alles ok.#gaehn

Wenn Du vom Arzt nachgewiesenen niedrigen Blutdruck hast, bekommst Du auch etwas verschrieben (mußt Du selber zahlen)

Bei mir ist es mittlerweile so, daß ich meinen Blutdruck gar nicht messen muß, merke schon so, wenn es 'bergab' geht und nehme dann meine Tropfen ein.
Die helfen dann auch, viele Ärzte erkennen einen niedrigen Blutdruck als solches nicht an, die haben aber anscheinend auch nie einen gehabt....
#augen

Solltest Du schon längst ein Medikament haben und es geht Dir trotzdem so, wie Du beschrieben hast,
dann ab zum Arzt!!!!#pro

Beitrag von nickira 28.02.06 - 21:06 Uhr

Hi!

Also so schnell bekommt man auch nix gegen niedrigen Blutdruck,habe das auch schon von Kindheit an und auch wo ich im Oktober 3 Wochen im KH lag wurde niedriger Blutdruck festgestellt.Habe auch selten mal "normalen" von zb 120/70 oder so.Aber bekommen habe ich nix,mir wurde nur geraten morgens ne Tasse Kaffee zu trinken und mehr Bewegung,sonst nix.Da ich keinen Kaffee mag war das n blöder Tip*g.Und Bewegung,naja müßte ja dann regelmäßig statt finden und da hab ich auch keine Lust zu.Waren also beides blöde Tips.Aber wie gesagt,medikamentös hab ich da nich nix für bekommen,ein einziges mal von nem Arzt vor einigen Jahren,aber das wars auch.
Aber Ärzt sind und behandeln ja verschieden.

LG
nickira

Beitrag von donnerknispel 28.02.06 - 22:24 Uhr

Hallo!
Das finde ich ein Unding!
Ich an Deiner Stelle würde mir die Tropfen selber aus der Apo holen!!!!
Bewegung ist ja schön und gut....
aber wenn man morgens schon kaum aus dem Bett kommt und es dann geschafft hat,
und dann vor Schwindel und Übelkeit kaum stehen kann...
na danke, Doc!
Seitdem ich meine Tropfen nehme klappt's auch mit der Bewegung! :-p
LG
#wolkeknispel