Kann ich Hebamme einfach so wechseln??? Sorry lang...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von saskia26931 28.02.06 - 14:25 Uhr

Hallo ihr Lieben,

hab da mal ne Frage und zwar, kann ich meine Hebamme einfach wechseln?

Wir hatten uns für eine Beleghebamme entschieden und es war auch soweit alles klar, doch irgendwie versetzt die mich ständig, bei Fragen sagt sie ich soll zum FA gehen der wäre ja schließlich näher dran (Sie wohnt ca. 30km weit weg) Ich mein wozu hat man denn eine Hebamme? Sie sagt immer nur am Telefon kann sie mir nicht weiterhelfen aber am WE ist auch mein FA nicht in der Praxis. Was soll ich nur tun? Als ich dann einmal nicht konnte (wegen Todesfall- hab ich ihr auch erzählt) hat sie mir gleich erzählt das ich ihren ganzen Plan durcheinander bringe. Ich habe sie bis jetzt erst einmal gesehen ( eine Untersuchung). Sie hat mir gesagt, das ich nur alle zwei Wochen zum Arzt darf, der Arzt will mich jeoch jetzt wöchentlich sehen weil ich einen weichen MuMu habe und leichte Wehen. Hebamme hat nur gesagt darüber sprechen wir dann...:-[:-[:-[

Was soll ich nur tun??? Ich bin irgendwie so verzweifelt das ich gerne die Hebamme wechseln möchte.

#danke für zuhören bzw lesen musste mich mal ausweinen. Würde mich über Antworten freuen.

LG
Saskia und #baby 36.SSW

Beitrag von bomaus79 28.02.06 - 14:43 Uhr

da kann ich dir leider nicht weiterhelfen aber ich würde mal schon sagen das du das kannst. ruft doch mal bei einer anderen hebamme an und schilder ihr das. frag sie was sie dazu sagt ob es so geht.

ich denke du solltest dich bei deiner hebamme wohl fühlen schließlich soll sie dich ja bei der geburt begleiten. was sagt sie dann ne sie hat jetzt keine zeit?!

das mit dem arzt kann sie gar nicht entscheiden das ist deine entscheidung und die deines arztes und wenn du jeden tag in die praxis gehst. wenn es nötig ist ist es nötig.

hast du denn bei ihr die rufbereitschaftspauschale schon bezahlt?

Beitrag von heschen333 28.02.06 - 14:53 Uhr

Du hast eine hebamme die 30 km weit weg wohnt???
Warum hast du dir keine gesucht die näher bei dir wohnt????

Also ich würde auf jeden fall wechseln ...irgendwie hört es sich so an als wäre es ihr eine last die weite entfernung.

Lg Mel