Übelkeit gutes Zeichen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von vanessacordero 28.02.06 - 14:36 Uhr

Hallo zusammen

Alle fragen mich ob ich mit Übelkeit zu kämpfen habe, da es mir aber blendend geht, verneine ich immer. Vor ein paar Tagen sagt mir meine Schwägerin, dass die Übelkeit ein gutes Zeichen ist für die Schwangerschaft. Das heisst dem Baby geht es gut und es hat sich gut eingenistet.

Irgendwie hat mich dass ein bisschen verletzt. War bis jetzt immer so stolz, dass es mir gut geht. Und jetzt denke ich, warum ist dir nicht schlecht?

Wem geht es genauso?

LG

Vanessa #ei (ab morgen in der 9. Woche)

Beitrag von andrea71 28.02.06 - 14:41 Uhr

Hallo,
sei froh, das es Dir gut geht und grübel nicht drüber nach. Einer Freundin von mir ging es auch blendend und hat jetzt ein gesundes Kind. Das ist abhängig von jedem einzelnen und hat mit den Hormonen zu tun. Also keine Sorge. Genieße es :)
Liebe Grüße und alles Gute für Dich,
Andrea
(12. Woche)

Beitrag von sunny0274 28.02.06 - 14:43 Uhr

Hallo Vanessa,

mach Dir keine Gedanken, ich hatte die ganze SS keine Übelkeit und meinem Würmchen ging es auch immer gut und jetzt bin ich in der 28. SSW und es geht mir immer noch blendend und die kleine macht sich auch immer gut bemerkbar.

LG
Tanja und #baby Lea (28. SSW)

Beitrag von sabrina2907 28.02.06 - 14:47 Uhr

hi erstmal !!

also wenn ich nicht wüsste vom artzt das ich schwanger bin hätte ich glaub ich nichts gemerkt habe in meiner ganzen schwangerschaft einmal gebrochen:-% da ich antibjotikum nehmen musste....Ansonsten keine übelkeit ....
Nur Müdigkeit aber das ist immer nur so ein ammen märchen genauso wie man sagt wenn man immer übelkeit hat wird es ein mädchen habe nie übelkeit gehabt und bekomme ein mädchen .....

und ansonsten meiner kleinen geht es sehr gut sie ist super schnell gewachsen und habe bis jetzt 4,5 kilo zugenommen

also daher mach dir keine sorgen sei froh das du es nicht hast aber ich habe mich auch immer verrückt gemacht aber im nachhinein sollten wir froh sein


liebe grüsse sabrina 23 ssw#ei

Beitrag von lovestern76 28.02.06 - 14:49 Uhr

Hallo Vanessa!

Freu dich darüber das es dir nicht schlecht geht!!!
Es ist nämlich wirklich kein schönes Gefühl wenn es einem dan ganzen Tag übel ist. Bei mir fing das in der 7.SSW an und ich muss dir sagen das ich echt froh bin das ich seit ca. 1-2 Wochen keine Beschewerden mehr habe!
Das wichtigste ist das beim FA alles ok ist, das man den kleinen Wurm mit Herzaktivität beim US sehen kann.
Ansonsten sei froh über jeden beschwerdefreien Tag, das kann sich im laufe der Zeit nämlich ganz schnell ändern!

Alles Gute für euch!!!

Liebe Grüße
Julia+Würmchen (13+1)

Beitrag von enti1976 28.02.06 - 15:39 Uhr

Tja, und bei mir war es umgekehrt - ging es am Ende (naja, hilt nur 9 Wochen) meiner letzten SS wirklcih dreckig, mir war ständig übel und schwindelig und so...
nur leider ging es meinem Kind wohl nciht gut - Dann keine Herztöne mehr und AS... :-(
In dieser SS bin ich immerhin schon deutlich weiter gekommen (bin jetzt 10.WOche und Baby ist richtig gewachsen, das letzte mal ist es irgendwo in der 7./8. WOche stehengeblieben...) und hab fast keine Übelkeit, grad mal so ein flaues Gefühl ab und zu... aber brechen musst ich ncoh nicht..
Also mach dir keine Gedanken!
LG Irina