Ambulante Entbindung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von katjam 28.02.06 - 14:51 Uhr

Hallo Ihr lieben Mit-#schwanger,

ich habe mich nun eigentlich dafür entschieden, ambulant zu entbinden. Hat jemand von euch Erfahrungen damit oder Tips, die ihr mir geben könnt?
Für eure Hilfe bin ich sehr dankbar.

Ganz liebe Grüße#liebdrueck

Katja & #ei 30. SSW

Beitrag von kleineute1975 28.02.06 - 15:05 Uhr

Hi

einen Tip kann ich dir nicht geben, finde es sehr mutig wenn ich ehrlich bin gerade beim ersten Kind..ich war so fertig nach der Geburt, das ich sogar jeden Besuch abgesagt habe der kommen wollte und war teilweise echt froh, das die Schwester sich um meinen Sohn gekümert haben....

Hut ab....ich würde viel vorkochen, einfrieren etc. damit der Mann sich um das Kind kümmern kann, du brauchst sicherlich ruhe zu Hause....

ich würde es eher beim zweiten Kind machen dann weiß man wie es ist ein Kind zu bekommen...aber ist ja auch jeder anders...

mein Schwägerin wollte auch immer Heldin spielen hat ihr Kind im GEburtshaus bekommen, war auch super , naja danach direkt nach Hause und sie sagte es war richtig schlimm. Es hat mit dem Stillen nicht so geklappt, klar man hat nee Hebamme aber die ist ja nicht so wie im Krankenhaus 24 STd. am Stück da... und auch sonst fühlte sie sich sehr platt und angeschlagen....also ich finde es nee tolle Entscheidung wenn es jemand macht aber sie sollte auch gut überlegt werden.

LG Ute

Beitrag von katjam 28.02.06 - 15:40 Uhr

Hallo Ute,

vielen lieben Dank für deine Antwort.
Es geht bei mir ganz sicher nicht darum, Heldin zu spielen. Es hat halt ganz persönliche Gründe. Kann mir schon vorstellen, dass es vom "Service" her im KH natürlich einfacher ist, weil man viel abgenommen bekommen kann. Aber im Moment würde ich das alles liebend gern in Kauf nehmen. Da kann ich nur hoffen, dass es uns beiden nach der Entbindung gut genug geht zum nach Hause fahren.

Vielen lieben Dank noch mal

Katja

Beitrag von tjock 28.02.06 - 15:11 Uhr

Hej!
Eine gute Entscheidung! Habe das bei meiner 2. auch gemacht und das war so gut!
Wir haben allerdings in der Eile des Aufbruchs vergessen, die Babyschale fürs Auto mitzunehmen, so mußte mein Mann die dann schnell noch holen #hicks. Auch bequeme "Nach-Hause-Fahr-Klamotten" sollten nicht fehlen. Falls Du Fruchtwasser verlierst, ist ja möglicherweise das, was Du auf der Hinfahrt anhattest versaut... Vorlagen sollten nach Möglichkeit auch schon in ausreichender Menge zu Hause vorhanden sein, damit Ihr nicht (wie wir) auf der Heimfahrt nochmal schnell bei der Apotheke halten müßt. Vorher haben wir mit unserem Kinderarzt geklärt, ob er für die U 2 zu uns nach Hause kommt, was dann auch der Fall war.
LG Grüße Silke
Ansonsten kann ich nur sagen, daß alles viel entspannter war, als die Zeit im KH nach der ersten Entbindung.

Beitrag von katjam 28.02.06 - 15:46 Uhr

Hallo Silke,

vielen lieben Dank. Du machst mir richtig Mut. Deine Tips sind wirklich klasse. Das mit den Klamotten hätte ich ganz sicher so nicht bedacht.

Liebe Grüße
Katja

Beitrag von sanny22 28.02.06 - 17:06 Uhr

hallo katja,

ichwerde auch ambulant entbinden, auch wenn mir jeder sagt das es streesi wird.
ich sehe das anders!
mein freund ist 2 wochen zuhause, das ist aber meine vorraussetzung!

-ich haber alles da was ich brauche.
-kann essen was ich will wann ich will
-ich kann sehen wen ich will und wann ich will
-ich kann mit freund und baby im bettchen liegen und
einfach nur begutachten.
-fühle mich zuhase wohl.
-kann schlafen (wer weiss wer sonst noch im zimmer ist)
und und und...
es gibt viele gründe warum ich gleich wieder zuhause sein mag.

und das argument, gutes essen guter servic. nun gut, das kann ich auch zuhause haben und meiner meinung nach freut sich papa auch wenn er was tun kann;-)

entscheide für dich und lass dir niocht ins gewissen reden, ich denke jeder hat seine gründe für das was er tut.

lg sanny +#ei 29ssw