Milch morgens und abends

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mili21 28.02.06 - 14:59 Uhr

Hallo!
Hatte eben wieder eine Diskussion mit meinem Mann, der meint, dass wir unserem Sohn seine Morgen und Abendmilch im Fläschchen abgewöhnen müssen. Er ist 28 Monate alt und braucht sie immer noch morgens im Bett zum Wachwerden und Abends zum Einschlafen. Er nuckelt nicht dran rum sondern trinkt sie zügig aus. Wie ist das bei euren Kindern? Gebt Ihr ihnen noch ein Fläschchen oder ist das wirklich langsam albern?
Danke schonmal für Eure Antworten!!
Mili21

Beitrag von kati68 28.02.06 - 15:14 Uhr

hallo,
unser sohn elias ist 26 monate und trinkt auch am abend zum einschlafen noch zügig seine flasche. kann mir im moment nicht vorstellen, ihm diese nicht mehr zu geben. bin froh, dass andere kinder in seinem alter auch noch die flasche bekommen. :-)
ich denke, die flasche ist o.k. aber wir werden nicht drum herum kommen, ihnen die flasche irgendwann abzugewöhnen. :-)
kati68

Beitrag von cunula 28.02.06 - 16:38 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist 26 Mo. alt und bekommt auch noch morgens und abends ihre Milchflasche.Ich denke auch immer wieder daran ihr es abzugewöhnen,doch besonders ehrgeizig bin ich dann doch nicht.

Sie verlangt die Flasche auch.Sie weckt mich ja mit dem Satz : "Milch machen".

Abends wenn ich sie schlafen legen möchte freut sie sich mit dem Wort:" Milch....."

Was soll man da tun....#kratz.Bei mir hat es auch den Vorteil,daß sie die Milch immer trinkt auch wenn sie krank ist.Das tut meiner Seele als Mutter gut.
Auch Heilnahrung nimmt sie bei Durschfall,der ist dann immer sofort weg.Ich kenne Kinder die sind älter und haben die Milchflasche auch noch ,deshalb versuche ich mich nicht so sehr daran zu stören.

LG

Beitrag von mili21 28.02.06 - 16:55 Uhr

Hallo!
Bei uns ist das genauso!
Das erste ist morgens: Mama Milch!! Und wehe die kommt nicht schnell…
Und abends mach ich die Flasche fertig und rufe Mama hat Milch, ohhh lecker, mamas Milch! da ist er da wie der Blitz und wir lachen uns kaputt, bis er sie mir endlich geklaut hat!
Wird mir irgendwann fehlen dieses ritual!
Viele Grüße!!
Mili21

Beitrag von cunula 28.02.06 - 17:15 Uhr

und was sagt uns das.....???!!
Wie lassen unseren Kleinen die Milch;-).

Da kann ich mich gleich für meine Kleine freuen#huepf

LG
Nurdan

Beitrag von mili21 28.02.06 - 17:25 Uhr

Da hast Du recht und vielleicht hören sie ja irgendwann von selber damit auf! Na denn mal Prost!!
LG! Mili21

Beitrag von carolina2810 28.02.06 - 19:09 Uhr

Hi

muss mal doof fragen: richtige Milch oder Folgemilch?

Ist reines Interesse. wir geben auch immer noch meist morgens die Folgemilch...er will morgens auch noch nichts anderes.

Gruss
Caro

Beitrag von mili21 01.03.06 - 09:41 Uhr

Hallo Caro!
Jamil bekommt richtige Vollmilch und das schon lange. Aber nicht zu fassen, ich überlege gerade wie alt er war, als er sie bekommen hat und ich habs vergessen. Hiiiiilllllfffffeeeeee! es geht schon los mit der Vergeßlichkeit#augen.
LG!! Mili21

Beitrag von wakatobi 28.02.06 - 20:19 Uhr

Hallo mili21!

Mein Sohn ist mittlerweile 30 Monate, also 2,5 Jahre alt und trinkt auch noch morgens und abends seine Milch. Ich kenne Kinder, die noch mit 4 Jahren ihre Milch immer getrunken habe und ich weiß von meiner Mutter, dass ich morgens noch bis zum Alter von 6 Jahren meine Milch aus der Flasche trinken wollte.
Bei meiner Nichte hat es irgendwann von selbst aufgehört.
Na mal schauen, wie das bei Tom so wird.

Gruß Tina

Beitrag von prinzessin1976 28.02.06 - 20:28 Uhr

Meiner trinkt auch noch seine (Kuh-)Milch/seinen Tee am Abend! Er ist auch 2,5 Jahre alt. Komischweise verlangt er sie bei mir jeden Abend aber wenn Papa da ist und ihn ins Bett bringt dann nicht!!! Dann vergisst er die!#kratz

Naja aber eigentlich ja nichts schlimmes! Mir persönlich ist aber wichtig dass er die (übrigens einzig und letzte) Flasche abgibt bevor er in den Kindergarten kommt. Mit etwa 3 ist es dann doch an der Zeit den Flaschen auf wiedersehen zu sagen! Da kann ja statt der Zahnfee die Flaschenfee kommen. Die bracuht die Flaschen von den großen Kindern um sie all den Kleinen auf der Welt zu geben!!! Bei einer Freundin und ihrem Sohn hat diese Geschichte klasse funktioniert (statt mit der Flasche aber kam bei denen die "Schnullerfee" ;-) )