Guten Tag. Bin neu hier.

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von schnuba 28.02.06 - 15:00 Uhr

Hallo erst mal,
war bisher nur Mitleserin, möchte mich aber nun offiziel in die Gruppe der Kinderwunsch-"Geplagten" eintreten.
Wir üben seit ca. 2 Jahren mehr oder weniger intensiv. Aber mitlerweile schreit mein/unsere Inneres doch schon sehr laut nach einem #baby.
Nun war ich gestern bei einer neuen FÄ. (Ich war schon sehr lange nicht mehr beim Gyn) und die hat sich über unseren Kinderwunsch gefreut und meinte wir beginnen mal mit Tempi messen und Hormone untersuchen.
Nun meine Frage. Hat jemand gestörte Hormone (also zuviele männliche, Schilddrüse etc.) und trotzdem einen Eisprung (habe Mittelschmerz und denke doch, dass das Ei auch springt) und regelmäßig ES+14 oder +15 seinen NMT und wird trotzdem nicht schwanger und warum? (Schlechte Spermien des Mannes mal ausgenommen)
Hormonuntersuchung wird am Freitag gemacht.

#danke für eure Antworten.

Beitrag von huppala 28.02.06 - 15:05 Uhr

Herzlich Willkommen in unserer Runde

Und ich denke, alle Deine Fragen können mit "ja" beantwortet werden ;-)

War ein Scherz, ich denke, Du wirst hier gleich einige Antworten erhalten.

Bei mir ist soweit alles in Ordnung, hat aber noch nicht geklappt, wir sind aber auch erst im 3. ÜZ.

Wünsch Dir viel Glück am Freitag und gute Ergebnisse.

Lieben Gruß und viel Spaß hier

Beitrag von katja199 28.02.06 - 15:19 Uhr

Hallo schnuba,
wir versuchen uns auch schon 1 1/2 Jahre ohne Erfolg. Habe mir nach 1/2 Jahr die HOrmone untersuchen lassen- Schilddrüsenunterfunktion. Dank der Tabletten haben wir das wieder gut in den Griff bekommen. AUch einen leicht erhöhten Testosteronspiegel wurde festgestellt. Aber dafür gab es nichts. Nun messe ich fleißig seit 4 Zyklen meine Tempi und besher hatte ich immer einen ES. Also keine Sorge. Es gibt für fast alle Problem eine Lösung.
LG Katja

Beitrag von bluemchen66 28.02.06 - 16:39 Uhr

Hallo Schnuba,

"üben" auch schon seit über 1 Jahr. Nachdem ich meine Pille abgesetzt habe, hatte ich nach einem halben Jahr noch immer kein ES.
Daraufhin bin ich zu meinem FA, der ein Bluttest machte. Nach einer Woche langen Wartens, teilte er mir mit das ich zuviele männliche Hormone (Androgene) hätte und meine Schilddrüsenwerte auch nicht so toll sind.

Für die Androgene hat er mir Hormontabletten (Diane 35) verschrieben, die ich ein halbes Jahr nehmen mußte. Das ist zum Glück nächste Woche um. Die Tabletten sind nicht ganz ohne. Mein Freund meinte das ich mich verändert hätte, bin manchmal depressiv oder ihm gegenüber richtig zickig.

Für die Schilddrüse brauche ich noch nix. Ist nur ne leichte Unterfunktion.

Mein FA meinte auch das ich wohl ohne diese Tabletten keinen ES bekommen würde. Was man nicht alles für ein kleines Würmchen macht. ;-)

Wünsch Euch auf jedenfall viel Erfolg.

Liebe Grüße Katja