2 Fragen...Gewichtsschätzung und Mutterschaftsgeld

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nitschi79 28.02.06 - 15:36 Uhr

Hallo Ihr Lieben

Hätte gern gewußt wie der FA beim US das Gewicht des Baby´s feststellt. Sind das nur Schätzwerte ,wie die, die ich auch hier im Internet finde oder kann er das anhand irgendwelcher Werte, wie z.B. Bauchumfang etc. errechnen?

Meine zweite Frage ist, wie ist das mit dem Mutterschaftsgeld, wird es als Einmalzahlung geleistet oder als monatlicher Betrag?

Vielen Dank schon mal für Antworten

LG Nitschi mit Ben 35.SSW

Beitrag von tagesmutti.kiki 28.02.06 - 15:44 Uhr

Hi Nitschi,

das Gewicht wird anhand einzelner Daten vom US errechnet. Aus welchen genau weis ich nicht. Ich weis nur das unsere Püppi in SSW 31+2 2028 Gramm gewogen hat. Ich hoffe das da nicht mehr allzuviel dazu kommt denn normalerweise verdoppeln sie jetzt ihr Gewicht nochmal.#schwitz

das Mutterschaftsgeld wurde mir damals als Einmalzahlung vor und als Einmalzahlung nach der Geburt überwiesen. Und da ich damals übertragen habe ET+14 habe ich sogar noch ne Nachzahlung bekommen.

LG KiKi und Lainie Melia Elin SSW 31+6

Beitrag von kati543 28.02.06 - 15:43 Uhr

Wenn du Anspruch hast und in der GKV bist, dann als 2-maliger Betrag und in der PKV als einmaliger Betrag.