Klinik in Wuppertal oder Solingen

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von banbu 28.02.06 - 16:17 Uhr

Hallo zusammen!

Welche Erfahrungen habt ihr mit den Kliniken in Wuppertal oder Solingen? Welche Klinik würdet ihr empfehlen?

Vielen Dank und Viele Grüße!

Beitrag von minimaus1974 28.02.06 - 16:27 Uhr

hallo,
habe mein letztes kind in der frauenklinik in wuppertal entbunden und war super zufrieden was die betreuung unter der geburt anging. zur betreuung auf station kann ich dir allerdings nichts sagen, da ich 4 std nach der geburt meinen sohn und meinen koffer geschnappt habe und nach hause gefahren bin..habe ambulant entbunden

lg micki

Beitrag von luise.kenning 28.02.06 - 19:03 Uhr

Hallo banbu,

Erfahrung mit der Klinik kann ich Dir nicht geben, aber ich habe den Kreissaal im Bethesda-Krankenhaus in Wuppertal besichtigt. Das fand ich ziemlich...befremdlich, klinisch, steril, umheimelig.. Toiletten weit weg vom Kreissall, wenn man vom wehenzimmer zum kreisaaal will, muss man durch ne offene wartehalle durch, schiebetüren, durch die andauernd einer durchgeht, eklige "Entbindungs"-betten, irgendwo lag auch so ein großer blauer Gymnastikball herum...

Mich hats gegruselt. Ich habe meine Tochter schräg gegenüber im Geburtshaus zur Welt gebracht. Da wars wirklich schön!

Luise

Beitrag von daniela3283 01.03.06 - 08:17 Uhr

Ich selber habe noch nicht entbunden, aber eine freundin von mir hat in der St. Luckas klinik entbunden und war total zufrieden. Sie hat sich dort sehr wohl gefühlt und wurde sehr gut betreut. In dieser Klinik, gibt es ja nur die Säuglingstation und keine Kinderstation, also sind sie auf Säuglinge spezialiesiert. Der kleine hatte eine stärkere Gelbsucht und konnte dort direkt mit wärme und Strahlen behandelt werden.
Zum Solinger Klinikum kann ich nicht viel sagen, nur das sie dort sehr unfreundlich waren.

Beitrag von troedi 01.03.06 - 09:04 Uhr

Hallo...

Ich habe meinen Sohn im März 2004 in der Landesfrauenklinik Wuppertal entbunden. Und ich muss sagen, ich war mehr als zufrieden.

Mein Mäuschen war 8,5 Wochen zu früh dran und da die LFK in Wuppertal die einzige Klinik ist, die über eine Säuglingsstation für Frühchen vor der 34 Woche ist, habe ich natürlich da entbunden.

Habe vorher schon knappe 3 Wochen dort stationär verbracht, wegen einer Zervix-Insuffizienz. Und ich kann nur sagen, dass sowohl die Betreuung und Versorgung vor der Geburt, während der Geburt und auch danach einwandfrei war.

Das Personal war spitzenklasse, alle waren sehr freundlich, aber auch sehr gründlich (war schon manchmal nervig)#schwitz, aber es hat sich gelohnt.

Und ich bin dem Team der LFK noch heute sehr, sehr dankbar.

Ich kann Jedem diese Klinik nur empfehlen.

LG Ela

Beitrag von stephie1907 01.03.06 - 11:25 Uhr

Hallo, also ich habe im April 05 in der St. Lukas Klinik entbunden und war super zufrieden ( und erstmal diese Geburtswanne :-D ).Die waren wirklich alle super lieb und nett.Vor allem ist es dort alles super schön eingerichtet.

Schaue sie dir alle an und entscheide dann nach deinen Gefühl.
Alles Liebe.

Stephie und #babyStröppchen (10Mon )

Beitrag von banbu 02.03.06 - 14:41 Uhr

Hallo!

Vielen Dank für eure Antworten. Das hat mir schon mal weitergeholfen. Ich werde mir die Kliniken und auch das Geburtshaus in Wuppertal mal angucken!

Ich wünsche euch allen alles Gute!

LG

Thanh