Umfrage Pro/Contra Wingbo-Schaukel

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von fusionfloyd 28.02.06 - 16:25 Uhr

Hallo ihr Lieben!
Würde gerne mal eure Meinung, bzw. Erfahrungen zur Wingbo-Schaukel hören ( hat sich die teure Anschaffung auch gelohnt, oder steht das Teil nur rum? Ab wann hatten eure Mäuse Spaß daran, usw. )
Bin nämlich am überlegen, mir auch so eine zu kaufen, aber bei DEM Preis macht man das ja nicht so ganz unüberlegt! Hab letztens sogar irgendwo gelesen, dass die doch gar nicht so gut sein sollen für die Körperhaltung????#kratz Also, würde gerne eure Meinungen zu dem Thema lesen!
LG, fusionfloyd mit Philipp 4 Mon.#blume

Beitrag von wencke78 28.02.06 - 17:09 Uhr

Ganz klar- von mir als Physiotherapeutin, die im Kinderbereich tätig ist, gibts dazu nur ein KONTRA!!

Die DInger sind überflüssig und nicht entwicklungsfördernd.

Dein KInd liegt über dem Boden bzw hängt.
Die Beine haben keienrlei BOdenkontakt, um einen guten Stütz aufzubauen.
Die Arme hängen nach unten beim Spielen, müssen also auch nicht stützen.
Der Kopf schaut nach Unten zum Spielzeug, also wird das Kopfheben auch nicht trainiert.
etc

Dein Kind ist 4 MOnate alt- der Kleine gehört auf den BOden.
Hier kann er lernen sich zu stützen, zu drehen, demnächst auch sich vorwärtszubewegen.
Die Gewichtsverlagerung, wie sie beim Einzelellenbogenstütz gemacht wird, ist auch nicht möglich.

Das geht alles Im Wingbo nicht.

Das Geld kannst du wirklich besseer investieren.

Womit wird es denn eigentlich beworben und ab welchem Alter empfiehlt es die Firma??

Für mich gibnt es nur eine sinnvolle Anwendung: manche KInder kommen mit einer seltenen Erkrankunge (AMC) zu WElt- sie haben steife Ellenbogen und können darin gut spielen.

Kauft euch was anderes Schönes. z.B. eine Nachziehente oder einen kleinen Ball.

Beitrag von fusionfloyd 28.02.06 - 18:39 Uhr

Hallo Du!
Danke für Deine Antwort! Das war natürlich echt super, deine Meinung als Physiotherapeutin darüber zu hören! Also, alles klar, dann haben wir ne Menge Geld gespart. So, wie du es beschreibst, leuchtet es ja auch ein! Wie komisch, wie sehr man sich doch durch Werbung beeinflussen läßt!#hicks Laut Katalog werden die Dinger ab dem ersten Lebensmonat empfohlen! Okay, dann bleibt mein Süßer eben in seinem Ställchen, wo er schon super auf dem Bauch liegt und sich mit seinen kleinen Ärmchen abstützt!
Also, #danke nochmal und liebe Grüße, fusionfloyd#blume

Beitrag von wencke78 01.03.06 - 10:28 Uhr

Oje, die empfehlen das echt schon ab dem 1. Monat??
Das ist ja erschreckend. Das übefordert doch die KInder ohne Ende und vermittelt UNsicherheit etc.

Ich bin froh, dass du mit meinen Schilderungen was anfangen konntest.

Liebe GRüße!