Frage zum Wochenfluss und Dammschnitt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anja0381 28.02.06 - 18:17 Uhr

Hallo,

wie lange hält der Wochenfluss an? Wird er mit der Zeit weniger?
Wie lange hat euer Dammschnitt weh getan oder wie lange hattet ihr Problem/Schmerzen oder ziehen dort?

LG Anja & Daniel 19.2.06

Beitrag von malone78 28.02.06 - 18:31 Uhr

Erst mal Herzlichen Glückwunsch zur Geburt Deines Sohnes! #glas Ist ja ein ganz süßer!!!

Der Wochenfluß hielt bei mir ungefähr 4 Wochen an, zumindest war er da rötlich bis bräunlich (sorry für die Details #augen ) und dann wurde er allmählich hell und hört ganz auf. Das kann sicher bei jeder Frau anders sein...
Mit der Dammschnitt-Narbe hatte/habe ich keine Probleme oder Schmerzen. Manchmal merkt man halt nur mal, dass da eine Narbe ist. Das wäre bis zu drei Monaten normal, meinte meine Hebamme.

Alles Gute für Euch!

Sandra und Luca (heut 6 Wochen "alt")

Beitrag von nikolaus04 28.02.06 - 18:31 Uhr

Hallo!
Soweit ich mich#kratz erinnere, hatte ich so ca. 2 Wochen oder so ein Gefühl, als wenn ich totalen Muskelkater hätte ( kam vom Dammschnitt ). Keine richtigen Schmerzen. Der Wochenfluß war so ca. 4-5 Wochen, natürlich zum Schluß fast garnicht mehr. Gleich anschließend bekam ich meine regel.

LG nikolaus04