stillfrage

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von moony 28.02.06 - 18:39 Uhr

...brauch mal eure hilfe, mein sohn (5 wochen) trinkt an der rechten brust nicht so gut wie an der linken... hab das gefühl als wenn an der brust nicht so viel milch da ist, kann es sein das es da nicht so gut läuft...


danke im vorraus
moony mit maël *25.01.2006

Beitrag von eli1966 28.02.06 - 19:00 Uhr

Ja, das kenne ich auch. Meine beiden Söhne tranken/trinken nur aus der linken Brust, zumindest nach einiger Zeit. Es kann wohl wirklich sein, dass die Milch rechts schlechter fließt, bei rechtshändigen Frauen.
Aber das macht nichts, da sie immer weniger aus der einen und immer mehr aus der anderen Seite trinken, wird dort dann auch mehr Milch gebildet. Mein großer Sohn hat Beikost erst mit 8 Monaten akzeptiert, und bis dahin nur links getrunken. Erst dachte ich, er spinnt, aber als der Kleine auch mit 4 Wochen damit anfing, ahnte ich, dass es an mir liegt.
Ich fand es ganz praktisch, nie musste ich überlegen, welche Seitr gerade "dran" ist!

LG, Gabriele mit Jonathan, 9 Jahre und Oskar, 19 Monate, der immer noch ganz gern "links" trinkt

Beitrag von sparrow1967 28.02.06 - 21:58 Uhr

Meine Hebi meinte dazu mal, dass viele Babys lieber an der linken Seite trinken, da es die Herzseite ist und sie dort den Herzschlag besser hören. Sie fühlen sich dort wohler.


sparrow

Beitrag von moony 01.03.06 - 18:13 Uhr

danke ...beruhigt mich das es nicht nur bei mir so ist