Besuch im Krankenhaus

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von schnuckelhei 28.02.06 - 19:20 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

mein 2. Sohn ist am Freitag geboren und wir sind gestern aus dem KH gekommen. Ich hatte für mich beschlossen, dass ich während der Zeit im KH keinen Besuch haben wollte (bis auf meinen Mann) und ich finde, es war eine sehr gute Entscheidung.
Im Nebenzimmer gab sich der Besuch die Klinke in die Hand, es war irgendwie immer jemand da und mich hätte das schlicht und weg angekotzt.
Einfach mal als Tip, macht euch vorher Gedanken darüber, wir ihr das handhaben wollt. Es gibt echt nichts schöneres, als ein paar Tage dumm im Bett zu liegen und den kleinen Wurm anzuschauen und zu kuscheln...man muss sich um nix kümmern, die Mahlzeiten werden ans Bett geliefert und das Klo wird auch geputzt, so entspannend wird es nicht so schnell wieder werden.
Es ist nicht so, dass ich meine Freunde, Verwandte und Bekannte nicht ausstehen kann, aber ich habe vorher angemeldet, dass alle nach und nach uns zu Hause besuchen können und es war keiner beleidigt...

LG Heike

Beitrag von kja1985 28.02.06 - 21:12 Uhr

hallo,

mich haben meine eltern, 2 meiner brüder, meine schwiegermutter, meine schwägerin und ein freund von meinem mann besucht und ich fand es supertoll.

hätte mich sonst im krankenhaus zu tode gelangweilt.

Beitrag von orcanamu 28.02.06 - 21:35 Uhr

Hallo Heike,

und bei mir war es genau umgekehrt. :-) Bei meinem ersten Sohn war ich wegen Not-KS eine Woche im KH und Familie, Freunde, Arbeitskollegen, alle sind in dieser einen Woche gekommen. Zum Glück lag ich die meiste Zeit allein im Zimmer, hat also niemanden gestört ;-)
Mein Mann war auch die ganze Zeit da und konnte sich um den Besuch kümmern, wenn ich gestillt habe oder einfach ein paar Minuten Ruhe brauchte.

Jeden Morgen wurde geputzt, es war immer frischer Kaffee und Tee da und ich konnte bequem im Bett liegen :-) Wenn die alle zu mir nach Hause gekommen wären, hätte ich das Thema "Wochenbett" aber knicken können. ;-)

Ich rechne damit, dass der Besuchersturm beim 2. Kind deutlich weniger ist - das möchte ich nämlich ambulant im Geburtshaus entbinden ;-)

Liebe Grüße
Simone

Beitrag von sandra7.12.75 28.02.06 - 21:41 Uhr

Hallo

Und aus diesem Grund habe ich mich nach dem ersten Kind für die weiteren Kinder die Ambulante Geburt entschieden.Jetzt möchte ich gerne eine Hausgeburt.Die Leute haben deutlich mehr Respekt wenn jemand direkt nach Hause geht und es hat wirklich keiner genervt.Und der Krankenhausalltag ist mir auch auf den Sack gegangen.6.30 Blutdruckmessen und Fieber#kratz.Und zuhause konnte ich trotz schon 2 Kinder herrlich entspannen weil ich einen Wunderbaren Mann habe der alles gemacht hat#liebe.

lg

Beitrag von ideenfeechen 01.03.06 - 11:37 Uhr

Hallo Heike,

ich bin genau Deiner Meinung. Ich hätte auch keine Lust auf Besuch (bis auf den Vater) und finde es manchmal echt taktlos wie sich die Besucher verhalten (reinkommen ohne anklopfen und nicht darauf achten ob die Bettnachbarin vielleicht stillt).

Man muß das für sich selbst entscheiden und den Mut haben zu sagen was man will.

Inga

Beitrag von sisi29775 04.03.06 - 13:57 Uhr

Hallo Heike, hallo Inga,

also ich bekomme im September mein 2.Kind und schon jetzt ist festgelegt, wen ich im KH sehen möchte und wen nicht!Am Tag der Geburt will ich nur meinen Mann, meinen Sohn und meine Mutter als Besuch.Alle anderen müssen warten, bis ich ihnen die Gnade:-p erteile, mich besuchen zu dürfen;-)
Nee mal im Ernst:bei Jeffreys Geburt haben sich die Leute die Klinke in die Hand gegeben, obwohl ich die ersten 2Tage auf der Zwischenintensiv lag.Das hat mich sowas von angekotzt.Weil jeder nur nach dem Kind gucken wollte, aber sich keine Sau interessiert hat, wie es mir geht!!!Und dem habe ich halt jetzt schon nen Riegel vorgeschoben!Meine Geschwister dürfen mit Anhang am 2.Tag kommen, wenns mein Zustand zuläßt und die Familie von meinem Mann...naja, vielleicht habe ich Glück und die sind im Urlaub:-p
Ich finde es wichtig, dass eine Frau selber bestimmt, wer kommen soll und wer nicht.Weil die Frau ja schließlich mal eben gerade dann das Baby bekommen hat.Und ne Geburt ist weder für die Mama noch fürs Baby ein Zuckerschlecken, egal auf welche Weise ein Kind geboren wird!

LG
Sisi #hasi mit Jeffrey und #baby inside

Beitrag von serefina 01.03.06 - 20:19 Uhr

Also ich hatte super gerne Besuch..........bei mir können sie alle kommen....Freunde ...Familie...alle einfach........nur zu hause will ich das nicht so im Übermaß da ich da dann zuviel zu tun habe....aber im Krankenhaus ist mir das Wurst........da muss ich ja nicht putzen oder so einfach nur reden und ich rede gerne!!!!


LG janine