Miet-Ärger Update

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von sunset.chill 28.02.06 - 20:16 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Meinen gestrigen Thread http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=46&id=358633
führe ich jetzt einfach mal hier fort, da er ein wenig unübersichtlich geworden ist.

Ich möchte mich erstmal ganz herzlich für die Antworten bedanken....tut gut, soviele Tips und Anteilnahme zu bekommen :-) Vor allem von denen, die in irgendeiner Form selber Mieter-Ärger kennen.

So, heute hat sich was getan:
habe beim Heimkommen unseren Herrn Doktor aus Richtung Sparkasse kommen sehen. Als er mich auch kommen sah, schaltete er einen Gang rauf und war schwupps schon im Hauseingang verschwunden.
#augen - sonst nahm er sich schon mal Zeit für ein Schwätzchen.

Minuten später war der unterschriebene Mietvertrag im Briefkasten.

Ob Miete / Kaution eingegangen sind, werden wir erst Morgen erfahren...

LG

:-)


Beitrag von bezzi 28.02.06 - 21:05 Uhr

dann drücke ich Euch die Daumen, dass doch noch alles gut wird.

Wenn bis Ende dieser Woche nicht die Mieten für Januar, Februar und März, sowie die Kaution eingegangen ist, würde ich SOFORT und FRISTLOS kündigen. Nicht noch weiter einlullen lassen. Wenn man es in 8 Wochen nicht schafft, seine finanziellen Angelegenheiten zu regeln, schafft man es auch in 8 Monaten nicht. Da isr was OBERFAUL !!

Kündigung eigenhändig übergeben und auf Kopie gegenzeichnen lassen. Zeichnet er nicht gegen, mit mindestens 2 unabhängigen Zeugen Brief in Briefkasten werfen.

Gruß

Martin

Beitrag von sunset.chill 28.02.06 - 21:17 Uhr

Danke Martin!

Wie ich heute noch erfahren habe, hat mein Vater mündlich vereinbart, dass er erst nachträglich für den vergangenen Monat die Miete zahlen muss.

Im MV ist es aber anders vereinbart (Zahlung am 3. Werktag des Monats).

Aber Du hast recht, wenn er selbst das nicht geregelt bekommt, sollte man sich nicht lange rumärgern.

Der Witz ist, dass mein LG und ich ja im selben Haus wohnen. Von daher haben wir ja ganz gut im Blick, was sich so tut.
Und wenn er meint uns veräppeln zu können, hat er aber sich aber getäuscht!