Blähungen und Verstopfung

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von julie2006 28.02.06 - 20:31 Uhr

Mein Sohn (2 Wochen jung) hat seit mehreren Tagen ganz böse Bauweh und seit gestern Verstopfung. #heul Das geht nur raus, wenn ich ihm das Thermometer in den Po stecke. #schock Mein armer Kleiner.

Für seine Blähungen gebe ich ihm Sab Simplex. Und er bekommt Flaschennahrung, da ich nicht stille. Und Viitamin D, was ja alle bekommen.

Nun meine Frage, kann es an dem Vitamin D liegen in Verbindung mit Flaschennahrung, dass er nun auch noch Verstopfung hat? Hab das Vitamin D Flourid jetzt erst mal abgesetzt.

Hat jemand vielleicht noch ein Heilmittel, dass bei Verstopfung hilft? Ich möchte ihm nicht dauernd das Thermometer reinstecken. Hab dabei immer Angst, dass es ihm weh tut.

#danke für eure Hilfe

Gruß Anika mit Yannik

Beitrag von happyredsun 28.02.06 - 20:46 Uhr

Hallo Anika,

erstmal Glückwunsch zum Sohnemann.

Wir hatten auch große Probleme mit Blähungen. Geholfen hat nix ausser Nahrungsumstellung. Wir haben Hipp Pre gefüttert und umgestellt auf Aptamil Pre, die Blähungen waren innerhalb von 2 Tagen weg.

Gegen die Verstopfungen kannst du mal Carum Carvi Zäpfchen versuchen, sind homöophatisch, du bekommst sie in der Apotheke. Sind gegen Blähungen und Bauchschmerzen, helfen aber auch bei Verstopfungen.

LG

Happy

Beitrag von julie2006 01.03.06 - 10:00 Uhr

Danke für deine Antwort,

Ich hab es mit Carum Carvi Zäpfchen versucht. Aber er hat es doch tatsächlich geschafft, dass Zäpfchen immer wieder raus zu drücken. das blieb nie drin. Will ihm auch nicht weh tun.

Gruß Anika

Beitrag von puschelruebe 28.02.06 - 21:38 Uhr

Hallo Anika,

Glückwunsch zu Deinem Sohnemann.

Unser Matthias (fast 8 Wochen alt) hatte anfangs auch Probleme mit Blähungen. Bei uns lag's aber definitiv an meiner Ernährung (ich stille). Damals habe ich mich viel mit "Blähungsauslösern" beschäftigt und habe von einer Kinderkrankenschwester erfahren, dass Vitamin D und Flour die Blähungen auslösen können. Vielleicht war es das ja auch bei Euch. Ich drück' Dir auf jeden Fall die Daumen. #klee

Beim "Verstopfungsproblem" kann ich Dir leider nicht weiterhelfen. Das hatten wir bisher noch nicht. :-)

Viele Grüsse,

Puschelruebe

Beitrag von poercy 28.02.06 - 23:26 Uhr

also meine kleine wird kommenden freitag 4 wochen alt..und ich habe seit ich aus dem krankenhaus bin probleme mit blähungen und verstopfung....habe es auhc 2 wochen immer mal mit nem termometer machen müssen.....und dann waren es richtige brocken die da raus kamen!ob das jetzt an den tabletten liegt bei dir das weiss ich nicht...allerdings habe ich alles ausprobiert mit fenchel angemischt die nahrung und umgestellt auf andere hersteller.....(ich hatte verschiedene pre nahrungen versucht)naja gegen die blähungen gebe ich ihr bis heute immer einen teelöffel abgekochtes kümmelwasser in jede flasche...das hat ihr sehr geholfen!also nen guten esslöffel kümmel in ner halben bis einer tasse wasser abkochen und auch ne weile köcheln lassen bis das wasser so bräunlich ist...und davon immer mal nen teelööffel in das fläschchen beigeben....das wirkt wunder...den tipp hatte ich von meiner hebi....naja bei mir hat aber gegen die verstopfung selber nix geholfen...seit gestern füttere ich nun aptamil comformill und ich muss sagen heute war der stuhl schon weicher und sie hat es alleine geschafft.....also wenn alles nix bringt dann hol dir diese nahrung...ist extra gegen verstopfung und blähungen...damit der stuhl weicher wird....
lieben gruss Yvonne

Beitrag von julie2006 01.03.06 - 09:56 Uhr

Hallo Yvonne,

#danke für den Tip. Werde es denn mal mit Kümmel versuchen. Hoffentlich hilft das meinem Kleinen auch.

Gruß, Anika

Beitrag von poercy 01.03.06 - 13:06 Uhr

ja mach das mal.....also richtigen kümmel nehmen nichts gemahlenes....
und schön bruzzeln lassen!
du bracuhst auch keine angst haben mit der dosierung meine hebi hat mir sogar gesagt ich solle nen esslöffel reinmachen!aber verusch es erstmal mit nem halben teelöffel und steiger das dann mal etwas....
ich wünsche dir glück......wenn sie dann anfängt zu pupen geh ausser reichweite..lo....das knattert richtig schön!
lieben gruss Yvonne
halt mich auf dem laufenden