Was füttert Ihr nachmittags als Zwischenmahlzeit?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hotflower 28.02.06 - 20:36 Uhr

Hallo,

unser Kleiner (10 Monate) hat bisher nachmittags als Zwischenmahlzeit immer eine gemuste Banane bekommen, teilweise mit etwas Haferflocken vermischt, damit sie besser sättigt. Nun schmeckt ihm das aber leider irgendwie nicht mehr und er möchte lieber von unserem Essen naschen. Das bringt ihm allerdings von der Menge her natürlich nicht wirklich viel. Wie löst Ihr das Problem und was bietet Ihr so an?

Gruß,

hot.flower

Beitrag von angel06 28.02.06 - 20:48 Uhr

Hallo,


meine Kleine bekam in dem Alter jeden nachmittag einen Getreide/Obstbrei. Ich holte immer Hipp und Alete, da gibts genug Sorten, so das es nie bald aus den Ohren kam.


lg

angel

Beitrag von 7of10 28.02.06 - 20:56 Uhr

Hallo,

bei uns gibt´s auch Obst/Getreidebrei, allerdings nicht jeden Tag. Manchmal gibt es auch seit Kurzem Naturjoghurt mit Obstmus oder einfach ein Schälchen mit frischen Obstwürfeln (Apfel, Birne, Banane). wenn wir einkaufen gehen, kaufe ich auf dem Heimweg beim Bäcker auch mal ein Milchbrötchen, Hörnchen o.ä, das teilen wir dann ganz gerecht ;-) Zum satt werden ist das halt nicht unbedingt, ist ja auch eher die Ausnahme. Ansonsten mag Alina auch gern mal einen Zwieback oder so.

LG
Katja und Alina (*15.03.05)

Beitrag von babe72 28.02.06 - 22:04 Uhr

Hallo,

die Zwischenmahlzeit ist ja nicht zum Sattwerden gedacht, da braucht es meistens nicht sehr viel.
Mein Sohn bekommt am Nachmittag ein wenig Obst (Banane, oder einen geriebenen Apfel) und dazu ein halbes Milchbrötchen, oder ein paar Vollkornkekse. Milchprodukte will er leider nicht, sonst würde ich ihm auch einen Joghurt anbieten.
LG
Barbara (Sohn 13 Mo)

Beitrag von hasebaerchen7205 01.03.06 - 19:21 Uhr

Hallo,
Paul bekommt immer Naturjoghurt mit frischen, gemusten Obst und weil er sowieso ein recht dünnes Kind ist (bei 89cm wiegt er 9040g), mache ich ihm immernoch 2-3 EL Getreideflocken mit rein.

1/2 Banane
1 geriebener Apfel
1 Birne (geht auch Mango oder Honigmelone)
alles mit dem Stabmixer pürieren, dann die Getreideflocken dazu geben und 2-3 EL Naturjoghurt untermischen. Alles noch mal schön durchmixen und fertig#koch. Paul schmeckt das super und mir auch, wir teilen dann immer "brüderlich".

Ich sehe gerade, dass dein Kleiner gerade 10 Mo alt ist, da habe ich allerdings nur einen Getreide-Obst-Brei gefüttert. Das ganze wie oben, allerdings ohne Joghurt, dafür aber etwas Butter oder Öl.

Guten Appetit wünschen Euch
Steffi und Paul