ins Bett machen - hilfe!!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von so peinlich 28.02.06 - 20:57 Uhr

Hi,
ich weiß nicht, ob ich im richtigen Forum bin, aber hier kann ich wenigstens in schwarz schreiben.
Tja, mein Problem ist nicht mein Kind, sondern mein Mann!!! Wenn er zuviel Bier getrunken hat, pullert er lustig nachts ins Bett, am bestens noch in die mitte oder gleich auf meine seite.
Er schläft wohl zu fest, um aufzuwachen. Das problem hatte er als kind schon, dan war es weg, vor 5 jahren ist es wieder aufgetaucht - da hatte er ziemlichen seelischen streß (2 Frauen, 1 ungewollte schwangerschaft...). Tja, und von zeit zu zeit passiert es wieder. Wochenlang nicht, und nun doch. Ich könnt platzen!!!
Zum Arzt will er natürlich nicht, wenn ich versuche, ihn etwas in der richtung zu fragen, wird er beleidigend mir gegenüber oder einfach nur laut (wer brüllt, hat recht).
Gibt es irgendwelche medikamente? Unsere Matratze kann ich auf den Müll schmeißen (erst 2 jahre alt) und die dinger sind so teuer...
Sorry, ist lang geworden.
LG

Beitrag von oh man 28.02.06 - 21:09 Uhr

n`abend du!

ich kenne das ein bißchen#augen..wenn mein freund zu doll ins #glas geschaut hat, kommt das auch vor.allerdings pullert er nicht (noch nicht) ins bett, sondert trifft das klo nicht mehr und pullert sich in die hose etc. dies ist auch wahrlich keine schöne sache:-[!

ich denke nicht, dass es direkt medikamente gibt. da es wohl auch offensichtilich ein "kopf"-problem ist, müßte er wirklich mal zum arzt.

glg#huepf

Beitrag von babette35 28.02.06 - 21:39 Uhr

Kommt das nur vor, wenn er getrunken hat oder auch so?

Bier treibt ja ziemlich und wenn er "voll" ist, schläft er wohl tatsächlich zu fest, um aufzuwachen, wenn er mal muß.
Ich fürchte, daß kann man auch mit Tabletten nicht regulieren, da hilft nur - nicht soviel trinken.
Aber das hat nichts mit der Psyche zu tun, sondern ist der körperliche Gang der Dinge....

Beitrag von gh1954 28.02.06 - 23:26 Uhr

>>> Zum Arzt will er natürlich nicht, ... <<<

Männer und Ärzte!! Mein Mann wollte auch NIE zum Arzt, hatte ich mal das kleinste Wehwehchen, km gleich ein kategorisches: Geh zum Arzt!

Wenn er nicht bereit ist, zum Arzt zu gehen, dann kauf ihm einfach Erwachsenen-Pampers (ich weiß nicht, wie die Dinger wirklich heißen). die soll er sich anziehen, wenn er einen auf hat.
Ist ja ekelig, schämt der sich nicht??
Wenn er laut wird, ist das ein Zeichen, dass er weiß, dass du recht hast.

Könntest bei der nächsten Paty mal ne Bemerjung machen: Mensch, trink nicht so viel...du weißt doch.. #hicks

Da werden die Anderen sicher neugierig... aber du mußt ja nix erzählen, Hauptsache dein Mann weiß Bescheid.

Ich finds rücksichtslos, dass er dir das zumutet, ohne zu versuchen, was dran zu tun.

Gruß
geha

Beitrag von Kenn ich 01.03.06 - 12:08 Uhr

Hi, ich kenn das.
Hatte mal einen Kandidaten, der ständig in den Kleiderschrank gepullert hat, wenn er besoffen war #schock

Beitrag von didoka 01.03.06 - 19:58 Uhr

*Pruuust*, sorry, ich lieg gleich unterm Tisch vor lachen.

Ich glaub es war das Wort "Kandidaten" das mich jetzt so vom Hocker genaun hat und dann erst die Kleiderschrank Geschichte.

Also, Blasenschwaeche muss doch echt nicht so enden, Mann soll gefaelligst zum Arzt gehen, ist halt so. Also mach ihm den Termin und dann zerr ihn hin.

Gruesslings
Diana

Beitrag von anyca 01.03.06 - 12:12 Uhr

Kauf für die nächste Matratze eine wasserdichte Auflage - gibts in jedem Versandhauskatalog!

Beitrag von jadasmusabernichtsein 01.03.06 - 18:56 Uhr

#schockalso ich würde das ziemlich eklig finden#augen und das sind bestimmt mengen von bier#schock die als nicht bier mein bett überfluten
und seine streßfaktoren#bla
2 frauen und eine ungewollte schwangerschaft#augen na ja

ganz einfach = kein bier mehr oder#sex einen monat STOP

Beitrag von julian 01.03.06 - 21:23 Uhr

Hi!

Also ich wär auch dafür das er zum einen zum Arzt geht - immerhin hat er ein Problem und einen Bettpinkler könnte ich nicht brauchen, der würd bei mir entweder nicht mehr saufen oder vor der Türe schlafen.

Wenn ein Tier krankheitshalber ins Bett macht, um auf sich aufmerksam zu machen, dann stöhnt die ganze Welt "wie eklig", aber weil ein Mann nicht weiß wann genug ist - nee danke.

Ich glaub da hätte ich eine Beziehungskrise, denn so saufen muss nicht sein...

LG

Beitrag von me_too 01.03.06 - 23:12 Uhr

muss jetzt mal Partei für deinen Mann ergreifen - ich hab das gleiche problem, mal besser mal schlimmer, bei mir ist es auch ohne Alk immer mal wieder und seid ich schwanger bin ständig.
War schon bei x Ärzten, als kind mit meinen Eltern, als Erwachsene... bei Psychologen, Urologen, Nephrologen (für Niere) aber wirklch helfen konnte mir keiner.
Tja, ich hab jetzt eine Schaumstoffmatratze von Aldi (50,00 Euro -und die Federn rosten nicht ... (ist mir auch schon passiert :-() und eine Moltonauflage - und seid es wieder schlimmer ist auch wieder einlagen.
Aber: Er hatte das als kind auch schon, war wohl schon bei Ärzten... und hat wohl auch die Nase voll davon
Es gibt ein Medikament, heißt Minirin ist relativ teuer und hilft nur, wenn das Einnässen auf Hormonmangel beruht.
Ansonsten: Gummihose aus Sanitätshaus und einfache Einlagen (Schlecker 5,49 für 100 Stück) - muss man nur drei nehmen. Aber das ihm dass saupeinlich ist kann wohl nur wirklcih jemand nachvollziehen, der das gleiche Problem hat.
Versuch doch mal nicht, ihn anzugreifen (ich weiß das ist schwer... wenn mein mann was sagt werd ich auch lgeich immer sauer...) - sag ihm, dass du ihn liebst, dass du eben andere Fehler hast, dass er doch einen Fehler haben muss, sonst wäre er perfekt und dass du ihm helfen willst, denn schließlich riecht es, es macht die Matratze (etc - sonst bei mir auch alles waschbar... wobei man kann auch federn waschen und trocknen) kaputt.... und dass ihr das zusammen angehen müsst.
Eben Moltoneinlage (Gummi ist oberekelhaft, da könnte man auch im Kühlschrank schlafen) kaufen...
Naja, viel Erfolg auf jeden Fall

Beitrag von julianstantchen 02.03.06 - 20:28 Uhr

Hallo!

Also nur noch zur Aufklärung - es gibt solche Probleme, die zwar medizinisch erklärbar sein sollten, es aber nicht sind.

Aber wenn jemand das nur im SUFF macht...
Nee, sorry, da hab ich kein Mitleid, kein Verständnis und auch sonst nichts.

LG

Beitrag von benpaul6801 02.03.06 - 10:41 Uhr

hallo,
meinem mann ist es einmal passiert,aber nach schlimmen medikamenten,wo er 15 stunden durchgeschlafen hat...
ich würde ihm mal langsam eine kleine pistole auf die brust setzen,das er sich mit dem trinken kurz vorm schlafen gehen zurück halten soll.
macht er seine nasse wäsche denn selber weg,oder machst du das noch für ihn?
liebe grüsse,yvonne