Wer hat noch ein Bauchschläfer-Kind?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von babymum 28.02.06 - 21:23 Uhr

Hallo!

Mein Leon, 12 Wochen hatte so Probleme mit Koliken, die jetzt zum Glück besser sind.
Da er dadurch auch Probleme beim (ein)schlafen hatte, haben wir ihn auf dem Bauch schlafen lassen, dadurch konnte er mehrere Stunden am Stück schlafen (das hat sein Bäuchlein entspannt).
Leon schläft bei uns im großen Bett, so hatten wir dann ja auch ein Auge auf ihn.
Nun wollten wir so langsam versuchen, ihm den Bauchschlaf wieder abzugewöhnen...
Wenn er auf dem Rücken liegt, braucht er bis zu 1 Stunde zum einschlafen, schläft dann max. 1 Stunde am Stück und wacht auf und weint.
Natürlich will ich eigentlich nicht, dass er auf dem Bauch schläft, da das ja gefährlich sein kann.

Hat noch jemand so ein Bauchschläfer- Baby?
Kann mir jemand die Angst nehmen?

Beitrag von kirschcola 28.02.06 - 21:28 Uhr

Hallo,

meine Maus schläft auch auf dem Bauch (3 1/2 Monate). Weil sie es auch nur so mag. Sie schläft auch bei uns im großen Bett. Ich lass sie, denn wenn sie nicht auf dem Rücken schlafen will, werde ich sie auch nicht dazu zwingen!
Meiner Freundin ihr Baby, gleich alt wie meins, schläft auch auf dem Bauch.
Also, mach dich mal nicht verrückt! Ich schau halt so stündlich nach der Kleinen und nachts, wenn ich neben ihr schlafe, würde ich schon mitbekommen falls was ist!
Es ist ja nicht so, daß nur weil das Kind auf dem Bauch schläft gleich alle Alarmglocken läuten müssen!

Lg
kirschcola#blume

Beitrag von zwillinge2005 28.02.06 - 22:09 Uhr

Hallo babymum,

unsere Zwillinge schlafen auch häufig auf dem Bauch. Seit der Entlassung auf dem Krankenhaus 5 Wochen nach der Geburt haben wir sie immer auf den Bauch gedreht, wenn sie abends oder tagsüber nicht einschlafen konnten und das klappt gut. Wir befolgen aber fast alle anderen Empfehlungen zur SID-Prophylaxe, Babys schlafen aber im eigenen Zimmer.

LG, Andrea

Beitrag von nut 28.02.06 - 22:10 Uhr

Schätze du meinst wegen kindstod,oder??
Dazu möchte ich sagen das es vor einigen Jahren hieß:"auf keinen Fall am Rücken schlafen!"
Also, besser du rauchst neben deinem Kind nicht und gehst viel spazieren und hältst dein Baby gesund. Meinungen teilen sich immer,aber wir Mütter wissen es sowieso besser!!:-p;-):-p;-):-p

Lg,Karin+Alexander(11+5Wo.)

Beitrag von sammy27 28.02.06 - 22:12 Uhr

Hallo,

Jan schläft auch sehr gerne auf dem Bauch seit dem er drei Monate ist. Wir konnten es auch nicht wirklich verhindern, denn er drehte sich sich da schon. Wir haben uns dann noch relativ spät ein Angel Care gekauft, so war der Schlaf für mich doch ruhiger. Wenn ich ins Bett gehe, dann drehe ich ihn meistens wieder um, wenigens auf die Seite, so schläft er auch gerne, doch nachts dreht er sich wieder auf den Bauch ohne das ich es mit bekomme.
Mh, die Angst konnte ich dir nicht wirklich nehmen, aber da bist du nicht alleine, viele Babys lieben es auf dem Bauch zu schlafen.

Lg,
Sammy mit jan

Beitrag von misscatwalk 28.02.06 - 23:32 Uhr

Hallo,
ich habe sogar gleich zwei Bachschläfer Babys und ich finde es nicht schlimm, meine Große wollte von Anfang an nur auf dem Bauch liegen, sie hatte auch Blähungen und als sie auf dem Körnerkissen auf dem Bauch lag war alles gleich viiiiieeel besser, außerdem ist da der Schnulli nicht so schnell weggefallen ;-). Heute mit 19 Monaten schläft sie teilweise immer noch auf dem Bauch aber auch sehr oft auf dem Rücken. Meine Kleine mit ihren 4 Monaten schläft auch nur auf dem Bauch und selbst wenn ich es wöllte, könnte ich es nur schwer verhindern, denn sie kann sich bereits von Bauch auf den Rücken und vom Rücken auf den Bauch drehen #freu. Am Anfang war ich bei der Großen natürlich auch nicht so begeistert davon aber ich denke es ist alles relativ und solange die anderen Faktoren (Rauchfreie Wohnung, nicht zu warmes Zimmer, kein Spielzeug an dem sie ersticken konnen etc.) stimmen ist es ok. Selbst im KH, zumindestens da wo ich entbunden habe, wurden die Babys teilweise auf den Bauch zum schlafen gelegt, passieren kann immer was, da steckt man nicht drin. Ich würde ihn lassen, beobachten klar aber mich nicht deswegen verrückt machen, in ein paar Monaten sucht er es sich eh selber aus.

Beitrag von k.schnecke 01.03.06 - 20:52 Uhr

Hallo,
wir haben auch einen absoluten Bauchschläfer.
Erst hatte ich Vorbehalte wg. dem Bauchschlafen.

Aber mit 3 Monaten hat er von heute auf morgen, nicht mehr auf dem Rücken schlafen wollen. Da ging immer gleich das geschreie los. Liegt er auf dem Bauch wird sofort geschlafen. Also lassen wir ihn. Und ich habe überhaupt keine Bedenken mehr...#freu

Bevor ich mir die NÄchte um die OHren schlage, machen wir es lieber so... #hicks

Gruß
Kerstin & FElix (04.08.05)