Jetzt möchte ich mich doch auch einmal richtig bei euch vorstellen :-)

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mamavonlukas 28.02.06 - 21:50 Uhr

Schönen guten Abend,
ich lese nun schon ein paar Wochen mit und hab auch dann und wann mal meinen Senf irgendwo abgegeben, aber eine richtige Vorstellung von mir, hab ich noch nicht abgegeben.

Alsoooooo...

Ich heiße Stefanie, bin 26 Jahre und wie man unschwer an meinem Nick erkennen kann, die Mama von Lukas. *gg*
Lukas ist am 01.04.2001 per Notkaiserschnitt geboren und somit wird mein "Baby" dieses Jahr schon 5. *sehrheul*

Verheiratet bin ich seit August 2003 mit Andreas, der sich allerdings zur Zeit in Shanghai aufhält. Wieder einmal - denn letztes Jahr war er immer mal wieder dort von Mai bis Dezember. Nicht grad sehr förderlich für den Kinderwunsch. ;-)

Wie schon einmal irgendwo geschrieben üben wir seit Oktober 2004, allerdings messe ich erst seit diesem Monat Temperatur. Das wollte ich vorher nicht, weil ich immer Angst hatte ich würde mich zu sehr hinein steigern.

Nun ja...das solls von mir erstmal gewesen sein. Meine VK hab ich auch ausgefüllt und auch ein Foto von uns 3en eingestellt - wer also Lust hat, darf natürlich schauen gehen. :-D

Ich hoffe ich werde mich weiterhin so wohl hier fühlen und drücke natürlich allen unter uns, mir selbst natürlich auch, die Daumen dass wir bald einen dicken Kugelbauch vor uns herschieben. ;-)

Liebe Grüsse Steffi alias mamavonlukas

Beitrag von easyissi 28.02.06 - 21:57 Uhr

Hi Steffi *wink* wir "kennen" uns ja schon aus meinem Posting
Ich heiße dich heir sehr sehr #liebe lich willkommen und hoffe auf eine super tolle Schreiberschaft #freu

Und natürlcih hoffe ich das wir nciht allzulange hier sind (ich bin schon zuuuu lange hier aber die mädls hier sind ja auch super toll ;-) )

na dann man liest sich bestimmt

die sich über neues mitglied freuende

Issi

Beitrag von jules27 28.02.06 - 22:03 Uhr

Hallo Steffi, herzlich willkommen hier.
#huepf
Ich bin Julia und habe auch so ein fünfjähriges "Baby".
( Er findet' s allerdings nur noch peinlich, wenn ich sage, dass er für immer mein Baby ist.. ;-) )
Warum mußtest Du denn damals einen Notkaiserschnitt bekommen ? #schock
Danach ging es Euch aber hoffentlich gut, oder?
Freue mich auf eine schöne Zeit hier mit Dir - lieben Gruß, Jules

Beitrag von mamavonlukas 28.02.06 - 22:10 Uhr

Hallo Jules,
tja, der errechnete ET war damals der 23.3. (übrigens mit meiner Schwester zusammen *gg*).
Mein Baby wollte allerdings nicht kommen...das CTG sah immer mal wieder nicht so toll aus.

8 Tage nach dem ET wurde dann ein Wehenbelastungstest gemacht und auch da waren die Herztöne unter den Wehen nicht so dolle - sie hatten dann Akkupunktur gemacht und die Herztöne wurden etwas besser.

Am 9. Tag, sonntags am 1.4. wurde mir dann gesagt, dass man einleiten wolle und es ja so ziemlich egal sei ob man das sonntags oder montags mache.
Also leitete man mit Gel ein...innerhalb weniger Minuten kamen Hammerwehen, die Herztöne gingen extrem tief und schwuppdiwupp war ich im OP.

Im Nachhinein stellte sich heraus, dass mein Lukas noch gar nicht soweit gewesen war und ich fand irgendwann eine Notiz mit Bleistift im Mutterpass wo der ET auf den 9.4. gesetzt war.

Ja...so war das damals...ich hatte lange Zeit daran zu knabbern, weil es eben keine normale Geburt war und es alles so schnell ging ohne wirkliche Aufklärung ect. - danach klappte das Stillen nicht - so war der Start nicht so optimal.

Aber gut, uns wurde dann noch einmal eine große Bürde auferlegt, als bei unserem Sohn Verdacht auf Autismus festgestellt wurde. In dieser Hinsicht haben wir bisher nur eine Teildiagnose und noch kein endgültiges Ergebnis.

Auch ein Grund warum wir erst noch zögerten mit dem Kinderwunsch - mittlerweile ist alles egal. Wir wünschen uns ein Geschwisterchen für ihn und nehmen natürlich alles was kommt. *gg*

Entschuldigt, aber ich kann mich niemalsnicht kurz fassen *verzeihung* - das ist so eine Art von mir *hüstel*.

LG Steffi