Info an KV, der eigentlich keinen Kontakt will?...

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von ester007 28.02.06 - 22:08 Uhr

Hallo,

mein kleiner Sohn kennt seinen Erzeuger nicht. Nach langem Hin- und Her und nachdem er damals unbedingt eine Abtreibung wollte, zahlt er mittlerweile regelmässigen Unterhalt.

Immer, wenn "etwas" mit dem Jugendamt war, hat er sich bei mir telefonisch, bzw. per E-Mail gemeldet.

Gelegentlich habe ich ihm dann auch Bilder von dem Kleinen zugesandt und ihm angeboten, mit meiner neuen Digitalkamera wäre es ja kein Problem, ihm gelegentlich aktuelle Bilder zu senden.

"Könnte ich ja machen", war die Antwort per Mail.

Wie würdet ihr das machen?

Findet ihr, ich sollte ihm Bilder schicken? Eigentlich könnte er doch auch welche anfordern, er fragt ja auch nicht, wie es ihm geht, der letzte E-Mail Kontakt war Anfang Dezember.

Stehe ich in seiner Schuld, ihm Bilder zu schicken?
Doch nicht wirklich, oder?

Wie macht Ihr das?

Liebe Grüsse
Ester

Beitrag von mauspapa03 01.03.06 - 05:03 Uhr

Also wenn du ihm Bilder schickst finde ich das in Ordnung. Wenn er weiterhin keinen Wert drauf legt finde ich das ebenfalls ok.
Ich kenne eure Vorgeschichte nicht, aber es klingt genauso wie bei mir.

Und ich muß mittlerweile sagen, ich bin nach all dem Streß mit der Erzeugerin froh keinen Kontakt mehr mit der Familie zu haben.
Und so wird aus dem Kind, ne monatliche Abbuchung vom Konto.

Beitrag von ester007 01.03.06 - 21:06 Uhr

Hallo Mauspapa,

ist ja interessant, mal "die andere Seite" zu hören.

Denkst du denn gelegentlich an dein Kind, oder verdrängst du es, oder ist es wirklich "nur" eine Abbuchung auf dem Konto?

Fragende Grüsse

Ester

Beitrag von serefina 01.03.06 - 22:07 Uhr

Sorry aber das klingt als wärst du der allerletzte Sch*** Vater!
Armes Kind echt...das kann für gar nichts was.....und du willst es nicht mal sehen ....eine Abbuchung vom Konto..#augen...boahhh ich hoffe das bekommst du irgendwann mal heimgezahlt!

Beitrag von nine26 01.03.06 - 07:33 Uhr

Moin erstmal Ester :-)

Ich finde es gut,
dass Du Dir wenigstens die Mühe machst,
den Kontakt aufrecht zu erhalten.#pro

Aber Du bist dem Vater Deines Sohnes nichts schuldig.

Wenn mach es nur für Dein Kind,
weil Dir daran gelegen ist dass er weiß,
Wer sein Vater ist.

Den Kontakt erzwingen,
wenn er vom Vater (noch) nicht gewollt wird,
kannst du ja auch nicht
und bringt dem Kleinen auch nichts.#aha

Irgendwann wird der Kleine fragen,
Wer sein Papa ist
und mehr als ihm dann die Wahrheit zu sagen,
kannst Du nicht tun. #pro

Durch diese Gleichgütligkeit kann man in Eurem Fall
momentan wirklich nur vom Erzeuger reden.
Sehr traurig... :-(
Ein Vater ist wirklich was anderes.

Aber vielleicht ändert es sich ja auch noch !?
Wer weiß schon was die Zeit noch so mit sich bringt... ;-)

Drücke Euch ganz feste die Daumen,
das es sich noch ändern wird. #pro #pro
Manchmal geschehen ja noch Zeichen und Wunder... ;-)
und der Kleine Zwerg verdient einen Vater #pro

Liebe Grüße,
Nine #sonne

#stern Julian (9), Sarah (5), Emilia Marie (7 Monate) #stern

Beitrag von donravello 01.03.06 - 07:35 Uhr

hi ester,

zitat:
"Nach langem Hin- und Her und nachdem er damals unbedingt eine Abtreibung wollte,......."

wenn ich so etwas lese beschleicht mich immer ein unbehagen.:-(

du wurdest ungewollt(?) schwanger, der EZ fühlte sich überfahren, daher auch diese reaktion.

seine lapidare antwort zeigt für mich zumindest desinteresse.
die frage ist auch, was willst du damit bezwecken wenn du ihm bilder zusendest?
daß er doch einen bezug zu dem gemeinsamen kind aufbaut?
hier geht es doch nicht darum ob du in der schuld bist ihm bilder zuzusenden, sondern du solltest dich selbst fragen weshalb du es machst.

es ist und bleibt deine entscheidung.

grüßle
wolf

Beitrag von manavgat 01.03.06 - 09:09 Uhr

Wenn der KV keine negativen Verhaltensweisen Dir gegenüber hat und vielleicht nur unsicher ist:

was soll es schaden, wenn Du ihm ab und zu ein paar Fotos mailst?

Bleib unaufdringlich und schick ihm die ab und zu. Vielleicht gewinnt Dein Kind später doch noch einen engagierten Vater. Manche brauchen halt etwas länger.



Gruß

Manavgat

Beitrag von winterfee 01.03.06 - 23:17 Uhr

Hallöchen,

also ich denke, manche Dinge können sich auch entwickeln. Und warum soll man nicht hin und wieder mal ein Foto schicken...er ist und bleibt einfach der Vater...auch wenn er nicht direkt am momentanen Leben des Kleinen teilnimmt.

Er müßte schon ein Herz aus Stein haben, wenn ihn die Fotos völlig kalt ließen. Und wer weiß, vielleicht hat er ja doch irgendwann mal Lust sich mehr auf sein Kind einzulassen. Es ist, denke ich auch kein Problem, wenn ein Kind seinen Vater erst später kennenlernt.

Ich finde, ihm heute noch vorzuwerfen, dass er damals die Abtreibung wollte, ist falsch und nicht mehr relevant, da das Bübchen inzwischen längst auf der Welt ist.

Ich bin heute völlig ohne Groll auf meinen Kindsvater. Unsere Leben sind halt völlig verschieden verlaufen...und er ist auch über weite Strecken nur der "Zahler". Über zugesandte Bilder und Zeugnisse hingegen hat er sich immer gefreut.

Erwarte einfach nichts, schick hin und wieder mal ein Bildchen...und auch wenn er sich nicht meldet, dann sei nicht enttäuscht...aber vielleicht wirst du auch überrascht.

Liebe Grüße,
Steffi